Lesen mit richtiger Betonung...

Dieses Thema im Forum "Schulzeit" wurde erstellt von AndreaLL, 6. Februar 2011.

  1. AndreaLL

    AndreaLL Fernsehbeauftragte

    Registriert seit:
    5. Mai 2002
    Beiträge:
    7.466
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Guten Morgen,

    Max' Schwierigkeit steht schon oben. Er hat es sich zur Gewohnheit gemacht, ziemlich entgegengesetzt zu betonen (zweite statt erster Silbe/ am Satzende geht die Stimme nach oben statt nach unten). Beim Lesenlernen ist mir das schon aufgefallen, die Lehrerin wollte aber nicht, dass an dieser Stelle eingegriffen wird (erst Lesen lernen, an der Betonung kann später gearbeitet werden).

    Nun arbeiten wir also an der Betonung und haben unsere geregelten Kämpfchen. Gibt es irgendwelche anderen Techniken, bzw. Tipps/Tricks mit denen wir zum gewünschten Ziel kommen können, gerne auch indirekt? Im Moment ist es stupides Lesen mit mehrfachem Wiederholen, ohne das sich ein Erfolg einstellt.

    Hat jemand von euch ähnliche Schwierigkeiten gehabt?

    Danke, Andrea
     
  2. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.588
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Lesen mit richtiger Betonung...

    :winke:

    ich übe ja momentan mit ner Gruppe von Schülern und manche haben auch Probs in dieser Richtung.
    OHNE Kämpfe mache ich es so:

    die lesen reihum und geben sich auch gegenseitig Feedback was ihnen so auffällt.
    Dann lese ich ihnen den Text mit Betonung vor und dann wird wieder von den Schülern gelesen... nach Möglichkeit halt mit Betonung. Dazu gibts Erklärungen über die Bedeutung der Satzzeichen bei der Aussprache. Wenns ganz dicke kommt male ich entweder mal die Tonmelodie mit der Hand in die Luft oder auch an die Tafel...

    ich finds als Mama ganz schwer "nachhilfe" zu geben, wir haben dann hier auch regelmäßig Machtkämpfe. Deshalb meine Frage - könntest du mit jemand "Kindertauschen"? ... du übst mit ihrem Kind, sie mit deinem....

    was ich ansonsten noch ne gute möglichkeit finde:
    es gibt Hörspiele die wirklich 1:1 mit dem Buch übereinstimmen. Da kann ein Kind hören und lesen gleichzeitig und bekommt dann den text nochmal mit Betonung... Der Große liest grad Momo und hört die Hörspiele dazu, ich hab ihm das angeschafft, weil er über all dem stillen Lesen beim Laut-lesen "schlampert" sprich er liest nur noch sinnerfassend, verschluckt aber beim vorlesen Endungen, kleine Füllwörter usw.



    liebe Grüße
     
  3. AndreaLL

    AndreaLL Fernsehbeauftragte

    Registriert seit:
    5. Mai 2002
    Beiträge:
    7.466
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    AW: Lesen mit richtiger Betonung...

    Hallo Lucie,

    tut mir leid, dass ich mich erst jetzt zu deinen Zeilen melde. Jedenfalls vielen Dank!

    Kindertausch ist eine gute Idee, für uns aber leider nicht so gut umsetzbar, weil alle Klassenkameraden sehr weit auseinander wohnen. Der Stress rund um Hausaufgaben und Co. hat mich bei Bennet schon sehr genervt. Da wird die Beziehung arg strapaziert.

    Max liest immer schlechter, weil er sich mehr und mehr verkrampft. Jetzt bemüht er sich, jedes einzelne Wort richtig zu betonen und liest dadurch zwangsläufig nicht mehr flüssig. Ich werde die Lerntherapeutin nochmal ansprechen und die Lehrerin miteinbeziehen.

    Liebe Grüße, Andrea
     
  4. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.588
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Lesen mit richtiger Betonung...

    ich denke mal das flüssige lesen kommt aber dann mit der Übung.
    Ein Teil "meiner" Kids übt wirklich regelmäßig abends 15 min laut lesen und man merkt wirklich ausgesprochen deutlich den Unterschied zu denen, die das nicht tun.

    lg
     
  5. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.848
    Zustimmungen:
    190
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Lesen mit richtiger Betonung...

    ganz wichtig ist das laut lesen, ev. einfach abends alleine im Bett, so dass er keine Angst vor Zuhöhrern hat. Yannick hat schon früh leise gelesen,Larissa liest ihrer Natur entsprechend (altes Plappermaul) immer noch gerne laut, sie liest jetzt fast schon besser als Yannick, bzw. sie sind auf dem gleichen Niveau.:cool:

    Stell ihm eine sanduhr auf, oder zeige ihm wieviel Kapitel und das jeden Tag.

    Dann wird das besitmmt .

    Lg
    Su
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...