Lena´s Ankunft (KS)

Dieses Thema im Forum "Geburtsberichte" wurde erstellt von Sunny150905, 30. Juli 2007.

  1. Sunny150905

    Sunny150905 Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Berlin
    Homepage:
    Von einem geplanten Kaiserschnitt zu berichten ist zwar relativ unspektakulär, aber für mich war es trotzdem wunderschön.

    Eigentlich wollte ich unsere Kleine ja normal auf die Welt bringen, da ich bei meiner Großen einen Notkaiserschnitt mit Vollnarkose hatte und so die ersten Stunden nicht mal ansatzweise geniessen konnte.
    Aber unsere Maus hatte es sich anders überlegt...sie wollte einfach nicht raus. Nach langem Hin und Her zwischen den Ärzten meiner Praxis und denen im Kh einigte man sich darauf am 09.07.07 um 10.30 Uhr einen Kaiserschnitt zu machen.
    Einerseits war ich glücklich, dass das Warten endlich ein Ende hatte, andererseits schade, dass ich keine natürliche Geburt erleben werde (Familienplanung abgeschlossen).
    Also sind mein Mann und ich am Montag um halb acht in die Klinik, es wurden alle möglichen Vorbereitungen getroffen (Katheter legen, Kontroll-CTG, etc.) und ich bekam langsam Bammel vor der Spinalanästhesie. Um halb zehn kam die Hebamme zu uns und meinte, dass alle anderen OP`s gelaufen sind und wir nun vorgeschoben werden...jetzt hatte ich richtig Muffensausen!!!
    Man begleitete mich Richtung OP und ich kam an den ganzen urgemütlichen Kreissälen vorbei, in denen ich liebend gern unser Baby zur Welt gebracht hätte,das versetzte mir nochmal kurz einen Stich, aber die Vorfreude überwog irgendwie trotzdem...nur noch die Spinale hinter mich bringen und schon hab ich mein Baby bei mir :)
    Im OP angekommen war mir a***kalt, alles so steril und grün. So viele Leute, ausser meiner Hebamme kannte ich keinen. Ich setzte mich auf die OP-Liege und der Anästhesist (ein sehr netter Mann!!) erklärte mir kurz was jetzt kommt. Mein Puls schoss in die Höhe aber die nette Schwester vor mir beruhigte mich. Ein kurzer Piks zur Betäubung und dann merkte ich, wie sich die Spritze in meine Wirbelsäule bohrte. Plötzlich sagte der Arzt "so das wars schon, jetzt müsste ihnen gleich ganz warm in den Beinen werden"...so war dem dann auch. Ich hätte nie gedacht, dass es sooo schnell geht.
    Als alles vorbereitet war schickte man meinen Mann rein, den hab ich erstmal garnicht erkannt als er sich neben mich setzte (ich dachte das sei der Arzt :hahaha: )
    Als ob ich nicht schon genug Aufregung hatte fing mein Mann auch noch an mir zu erzählen was die da machen :piebts:, er hörte wohl, wie sie mich aufschnitten, gesehen haben kann er ja nix.
    Und plötzlich war mir, als wenn mir ein Stein vom Herzen fällt, ich bekam wieder richtig Luft. Ich wusste, dass sie Lena entbunden hatten, da fing sie auch schon an zu schreien...was für ein Gefühl, ich heulte wie ein Schlosshund. Sie zeigten sie uns kurz und schon war sie wieder weg (aber unter großem Protestgeschrei!). Mein Mann fragte MICH ob er mitgehen dürfte (woher soll ich das wissen??) und eine Schwester nahm ihn mit zu Lena.
    Als ich dann zugenäht wurde, wurde mir speiübel und ich bekam kaum noch Luft. Der Arzt war aber sofort zur Stelle, spritze mir was gegen die Übelkeit und steckte mir einen Sauerstoffschlauch in die Nase. Als es mir besser ging war ich auf dem Tisch kurz vor dem Einschlafen :)piebts: mitten in der OP), als mein Mann mit der Kleinen im Arm kam.
    Er setzte sich neben mich und als ich die Maus sah, war es wie ein Déjà vu...genauso sah meine Große nach der Geburt aus...ich konnte es kaum glauben.
    Nach der OP wurden wir noch zur Überwachung in den Aufwachraum gebracht und dann war erstmal kuscheln angesagt.
    Ich bin froh, dass ich alles so mitbekommen habe...mehr wollte ich nicht. Auch wenn ich keine natürliche Geburt hatte war es für mich das schönste Erlebnis. Auch das "Gezerre", wie es manche so schön beschreiben hab ich als nicht so schlimm empfunden, hab nur gedacht: Hoffentlich sortieren die meine Organe dann wieder :hahaha:
    Mittlerweile ist die Kleine schon wieder vier Wochen alt und das Schreien, dass mir damals die Tränen der Freude in die Augen trieb, treibt mich heute manchmal in den Wahnsinn ;-)

    Ok, für eine KS-Entbindung ist´s etwas lang geworden :oops:, aber es war toll, dass nochmal aufzuschreiben.
    P.S. Lenas Daten: 09.07.07 um 10.29 Uhr, Gewicht 3290g, Länge 50 cm, KU 35 cm. (Der Arzt hatte ´ne Woche vorher ein Gewicht von 3600 g ausgemessen und meinte, sie wäre zu groß für meine Beckenverhältnisse...tja so kann "Mann" sich irren!)
     
  2. AW: Lena´s Ankunft (KS)

    trotzdem hast du es wirklich schön geschrieben also alles gute für euch
    tschüß merana
     
  3. Yanniks Mama

    Yanniks Mama Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    1.411
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Kreis Ludwigsburg
    AW: Lena´s Ankunft (KS)

    Ich lese so gerne Geburtsberichte :)
    Du hast es ganz toll beschrieben :bravo:

    LG Gabi
     
  4. AVE

    AVE Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    3.444
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Lena´s Ankunft (KS)

    Trotz KS eine toller Bericht ! Gut, dass es heute die Möglichkeit der PDA beim KS gibt und man alles mitbekommt !
     
  5. Anja

    Anja Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    4.138
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Deggendorf
    AW: Lena´s Ankunft (KS)

    Ich finde, den Bericht hast du super hinbekommen!

    Liebe Grüße
     
  6. waldschnepfe

    waldschnepfe Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    15. August 2005
    Beiträge:
    1.650
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bei Nürnberg
    AW: Lena´s Ankunft (KS)

    Hallo Jenny,

    vielen Dank für Deinen Geburtsbericht. Das erinnert mich daran, dass ich meinen auch noch schreiben muss. Die Entbindung von Lena hört sich ganz ähnlich an wie die von meiner Tochter Helene. Nachdem ich Friedrich jetzt ja spontan entbunden habe, habe ich den Vergleich und ich kann Dir sagen: ein geplanter KS ist echt ne gute Sache - wenn mein 3. Kind das letzte sein sollte, dann wird es auf jeden Fall ein geplanter KS. So eine Geburt wie bei Friedrich brauch ich nicht noch mal!

    Schön, dass Du so auch ein gutes Geburtserlebnis hattest!

    Viele Grüße

    Verena
     
  7. Sunny150905

    Sunny150905 Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Berlin
    Homepage:
    AW: Lena´s Ankunft (KS)

    Hallo Verena,
    das hört sich ja nicht so toll an. Bin gespannt auf deinen Bericht. Luna hat ja auch noch keinen geschrieben. Möchte mal wissen, was mit ihr ist. Sie war ja ewig nicht mehr online.

    LG Jenny
     
  8. Simone

    Simone Lesemaus

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    6.602
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bayerischer Wald
    Homepage:
    AW: Lena´s Ankunft (KS)

    Dein Bericht liest sich fast haargenau so wie meine Kaiserschnitte, speziell der von Marlene :jaja:

    Und du hast recht, auch ein geplanter Kaiserschnitt kann sehr schön sein, wenn man es wohl auch nicht mit einer spontanen Geburt vergleichen kann :herz:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...