Leichtgewicht und schlechter Esser - was tun?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Mamaaaa, 4. März 2005.

  1. Mamaaaa

    Mamaaaa Familienmitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2005
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo liebe Ratgeber,

    bin mir im Moment nicht sicher, was ich machen soll. Meine Zwillinge wurden bis vor einigen Tagen nachts noch 2-3 mal gestillt, inzwischen möchten sie nachts nix mehr trinken oder werden nur einmal für ein kleines Fläschen (70-100 ml) wach. Generell bin ich darüber nicht wirklich traurig, mache mir allerdings Sorgen über das Essverhalten und die Gewichtsentwicklung von Annika.

    Ihr Essensplan:

    7/8 Uhr: 70-130 ml Aptamil Conformil
    12 Uhr: 60-100 g Gemüse- bzw. Fleischgemüsebrei
    15:30 Uhr: 20-80 g OGB
    18:30 Uhr: 60-100 g
    danach 60-100 ml Milch

    Seit gestern bekommt sie allerdings nur noch Milch wegen einer Mittelohrentzündung...wobei sie keine Schmerzen mehr hat, aber den Löffel vollkommen verweigert. Da kommt sie auf Trinkmengen von ca. 400 ml/Tag!

    Die Kinderärztin sieht da kein Problem. Habe sie mehrmals darauf angesprochen, da ich meine, daß Annika es sich nicht leisten kann, evtl. abzunehmen. Aber die Kinderärztin sagt, daß das Kind dann einfach nicht mehr braucht, es wäre eben sehr zierlich. Annika macht auch keinen hungrigen Eindruck, im Gegenteil, es ist einfach nicht mehr in sie reinzubekommen...sonst bricht sie einfach schwallartig.

    Da beide Kinder ab 18 Uhr kaum noch wachzuhalten sind, versuche ich die Mahlzeiten sehr früh zu geben, aber noch mehr anbieten schaffe ich zeitlich nicht. Joshua muß auch versorgt werden und zwischendurch ist immer mal wieder Schlaf angesagt. Inzwischen kommen wir schon kaum noch raus, um ja immer wieder Essen anbieten zu können.

    Annika wacht nachts sehr oft mit Brüllen, verkrampften Magen und "Pupsen" auf. Laut Kinderärztin hat die Kleine aber nichts organisches. Oft schläft sie sofort wieder mit Schnuller oder wenn wir sie hochnehmen, ein. Daher und da sie kaum Stuhlgang hatte, bekommt sie Aptamil Conformil. Zumindest ihr Stuhlgang ist seitdem weich und relativ regelmäßig.

    Was würdet Ihr raten? Der Kinderärztin trau ich nicht mehr richtig. Soll ich am Wochenende mal in die Uniklinik fahren? Nehmen die sich solcher Fälle auch ohne Überweisung überhaupt an?

    Sorry, ist sehr lang geworden.

    Gruß
    Sisa
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Leichtgewicht und schlechter Esser - was tun?

    Hallo Sisa,

    willkommen im Forum!

    Annika hat einen Bedarf von mind. 600 kcal am Tag damit sie zunehmen kann. Das entspricht einer Milchmenge von ca. 850 ml bzw. es könnte auch kaloriengerechtes Tagesmenge sein (Milch plus entsprechende Beikost).
    Mit 400 ml oder auch 500 ml/g kann sie nicht zunehmen. Da sie von Geburt an erstmal prima zugenommen hat, ist irgendwann der Ernährungsknick gekommen, die Mengen wurden kleiner, der magen gewöhnt sich daran usw.

    Ein Kinderarzt sollte in der Lage sein dass zu errechnen und mir steht mal wieder das Entsetzen ins Gesicht geschrieben ob der Handhabung seitens des Arztes.

    Joshuas Gewichtsentwicklung ist seither prima. :prima: Es ist o.k. wenn er jetzt auch in langsameren Schritten zumimmt, es rutscht bei ihm auch schon. Aber es ist o.k.

    In wie weit ein Klinikbesuch hier etwas bringt, hängt davon ab wie gut sich die Klinikärzte mit Babyernährung auskennen. Ich würde eine Supplementierung der Mahlzeiten mit hochkalorischem Energiesupplement vorschlagen. in Frage käme z.B. einfaches Maltodextrine, auf Grund des sehr niedrigen Gewichtes besser sogar noch eine kombi aus hochwertigen Ölen und Malto - z.B. das produkt milupa Calo plus. Die Dosierung sollte mit dem Arzt besprochen werden. Das Ziel muss sein, die Gesamttagesmenge kontinuierlich zu steigern damit das Baby in der Lage ist mit normaler Nahrung seine Grundversorgung plus Wachstum und Entwicklung zu leisten.

    Gute Besserung und liebe Grüße
    ute
     
  3. Mamaaaa

    Mamaaaa Familienmitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2005
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Leichtgewicht und schlechter Esser - was tun?

    Danke Ute für Deine schnelle Antwort!

    Soll ich sie denn versuchen, weiter mit Milch hochzupäppeln oder wieder die Beikostmahlzeiten einzuführen?

    Oder nur die Mittagsmahlzeit, damit sie das Löffeln nicht verlernt und den Rest mit Milch? Vielleicht war sie mit dem Löffeln noch überfordert...allerdings hat sie vorher (seit Dezember/Januar) auch nicht mehr getrunken. Davor habe ich voll gestillt.

    Danke für Deine Meinung.

    Lieben Gruß
    Sisa
     
  4. Mamaaaa

    Mamaaaa Familienmitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2005
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Leichtgewicht und schlechter Esser - was tun?

    Danke Ute für Deine schnelle Antwort!

    Soll ich sie denn versuchen, weiter mit Milch hochzupäppeln oder wieder die Beikostmahlzeiten einzuführen?

    Oder nur die Mittagsmahlzeit, damit sie das Löffeln nicht verlernt und den Rest mit Milch? Vielleicht war sie mit dem Löffeln noch überfordert...allerdings hat sie vorher (seit Dezember/Januar) auch nicht mehr getrunken. Davor habe ich voll gestillt.

    Hm, habe grade nebenbei in der Milupa Homepage gewühlt, aber die von Dir empfohlende Nahrung "milupa Calo plus" nicht gefunden?!

    Lieben Gruß
    Sisa
     
  5. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Leichtgewicht und schlechter Esser - was tun?

    Hallo Sisa,

    ich würde einmal Löffeln - der Übung wegen und den Rest mit Flasche. Das Calo plus ist ein Energiesupplement. Weil es normalerweise und idealerweise von Ärzten verordnet oder angeordnet wird, findet es sich wahrscheinlich nicht auf der normalen milupa.de (ich hab jetzt nicht gesucht danach).

    Sprich unbedingt deinen Arzt darauf an - er kann ja dann die Hotline der Firma anrufen und sich schlau machen.

    Gute Besserung wünscht
    ute
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...