lehnt tee und wasser ab ...

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von einwegwelt, 9. März 2006.

  1. hallo,

    wir haben schon seit längerem ein problem.
    eric mag kein tee oder wasser trinken. --- nur milch ---

    in der stillzeit (die ersten 6 monate) lehnte er sowieso die flasche ab.
    und ich dachte, dass wird sich ja nun geben, wen er milch aus der flasche trinkt.
    biete ich ihm aber tee oder wasser an, dann wendet er sich jedes mal ab und meckert.

    hat jemand tipps, ihm es schmackhafter zu machen?
    evtl. aus tasse geben und nicht nur aus der flasche?


    viele grüße,
    mandy
     
  2. sonya-lila

    sonya-lila Familienmitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    503
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Stuttgart
    AW: lehnt tee und wasser ab ...

    hallo mandy,

    ich kann dir nur den tip geben ihm wasser aus der tasse anzubieten. unsere maus hat durch meine unwissenheit die erste zeit nur säfte und tees bekommen. da war der umstieg zu wasser nicht gerade einfach, sie war ja nur pappsüßes zeug gewohnt.

    aber als ich hier den tip bekam ihr wasser aus der tasse anzubieten klappte es hervorragend!
    ihr hat es solchen spaß gemacht das sie weit über ihren durst trank - so das ab und zu sogar wieder ein schlückchen hochkam... halb so schlimm.

    meistens hab ich ne wasserdichte wickelunterlage von fixies als (ganzkörper)latz über sie gelegt. ist anfangs nämlich ne sehr feucht fröhliche angelegenheit.

    heute trinkt sie ausschliesslich wasser:)
     
  3. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: lehnt tee und wasser ab ...

    Hallo Mandy,

    versuche Getränke, wie Tee oder Wasser, aus der Trinklerntasse oder auch gleich aus einer normalen Tasse (bzw. einem normalen Becher) zu geben. Damit umgehst du gleich das Problem, später die Flasche loszuwerden. Und hab Geduld, das klappt nicht von heute auf morgen.

    Lies nochmal hier nach: http://www.babyernaehrung.de/getraenke.htm

    Viel Glück.
    Kathi
     
  4. Ignatia

    Ignatia die mit dem Efeu tanzt

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    22.192
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: lehnt tee und wasser ab ...

    Oh man das gleiche problem haben wir auch.
    Egal was ich woraus anbiete, nein er mag es nicht. Nix zu amchen.
    Aber auch keinen Saft und tee, in der Verzweiflung habe ich auch das versucht :oops:

    Ich renne den ganzen tag mit Trinktasse und Wasser hinterher und habe , wenn ich Glück habe!!!!, 40 ml drin. Über den ganzen tag wohlgemerkt

    Sandra
     
  5. Cathleen

    Cathleen Familienmitglied

    Registriert seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.067
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei DD
    AW: lehnt tee und wasser ab ...

    Jonah trinkt auch nur Milch aus der Flasche, und ich hab ihm schon mit glaub ich 4 Monatern oder so das Wasser aus der Tasse angeboten und er ist richtig wild drauf und trinkt auch ganz gut.

    LG Cathy :blume:
     
  6. AW: lehnt tee und wasser ab ...

    habe ihm heute die trinklerntasse angeboten.
    erst mit dem schnabelaufsatz .... neeeiiinn ... er schiebt sie meckernd weg
    dann ohne aufsatz, also eine ganz normale tasse - auch kein glück
    später hab ich ein bischen wasser in den kappenverschluss der milchflasche getan - will er auch nicht.

    und immer großes gemecker und wegdrehen dabei.

    seit ein paar tagen mag er auch nicht mehr richtig seinen brei essen.
    maximal ein halbes glas.
    tja, das ist dann doch eindeutig zu wenig. und er hat zu wenig flüssiges in sich.
    also hab ich ihm doch wieder nach dem brei ein fläschchen milch gegeben. das trank er dann gaaaanz dankbar.

    was solls.
    ich werde ihm weiterhin jeden tag mehrmals wasser anbieten. hoffentlich mag er es irgendwann.


    danke für eure antworten und tipps !

    liebe grüße,
    mandy

    ps: stark verdünnten saft wollte er vor ein paar tagen auch nicht haben. daweile schmeckt der echt gut. naja, saft soll man ja auch lieber weglassen.
     
  7. AW: lehnt tee und wasser ab ...

    Hallo Mandy

    bei Vicky hatte ich das gleiche Problem, sie hat auch nix anderes als Milch getrunken, konnte sich schwer von der Brust trennen, hat die Flasche erst mal einige Zeit abgelehnt.... Am ehesten hat sie auch ein paar Schlücke aus einem normalen Becher getan, aber das war natürlich nicht viel.

    Ich hab ihr dann eine Zeit lang nach der Mittagsmahlzeit stark verdünnte Flaschennahrung gegeben, so 1 Meßlöffel auf 100ml, weil wir Probleme mit Verstopfung hatten. Ob das so okay war weiss ich aber nicht.....

    Wir sind aber trotzdem immer drangeblieben, ich hab ihr immer wieder mal warmes Wasser in der Flasche angeboten, auch jetzt zum selber halten.

    Mittlerweile trinkt sie nach dem Essen aus der Flasche mit warmem Wasser verdünntes Mineralwasser, so 150ml. Da bin ich jetzt einfach sicher, das sie genug Flüssigkeit bekommt. Wobei es glaub ich auch nicht wirklich "kritisch" ist mit
    "Flüssigkeitsmangel" solang noch Flaschenmahlzeiten getrunken werden.

    Ich kann dir nur raten es auch immer wieder zu probieren.....
    Vielleicht gibt sich das ja auch bei euch bald

    Liebe Grüße :winke:
     
  8. Connie

    Connie Mary Poppins

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    6.918
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Guiching
    AW: lehnt tee und wasser ab ...

    Liebe Mandy,

    nicht aufgeben. Wenn sie sehen dass Mama und Papa auch aus Tasse/Becher trinken, ist das eigentlich immer seeehr interessant. Es dauert halt bis sie kapieren wie das jetzt geht...

    So wie es sich anhört könnt es aber doch sein dass er grad ein Bißchen zahnt, vielleicht tut er sich deswegen schwer mit allem was so in den Mund kommt? Und Milch, das kennt er halt schon und weiß wie das geht und dass es satt macht...

    In Anna hab ich jedenfalls in den Zahnungsphasen weit über ein Jahr hinaus kaum was reingekriegt außer Milch aus der Flasche. Löffel, Becher, andere Schnäbel an anderen Bechern etc. waren ihr ein Greuel, sie bestand auf ihre Milch.
    Wir haben die Gratwanderung zwischen "mehr Milch damit sie satt wird" und "nicht zuviel Milch, das sollte jetzt nicht mehr das Hauptnahrungsmittel sein" eigentlich immer ganz gut hingekriegt.
    Ach so - ich seh grad Eric ist eh erst 8 Monate alt. Da hat Anna ohnehin Gläschen nur löffelweise gegessen, Hauptessen war Mamas Brust :)
    Anna hat erst mit 10 Monaten angefangen Brei bzw. Gläschen wirklich als Essen zu akzeptieren - dafür hat sie sich dann in einem Affentempo, nämlich schon bis zum 1. Geburtstag, vollständig abgestillt (AUA sagte Mama!) und stattdessen ein Abend- und Morgenfläschchen vorgezogen.

    Das wird schon, lass ihm und Dir Zeit, hab Geduld und biete immer wieder an! Und was bleibt in dem Alter übrig als offensichtlich fehlende Kalorien und Flüssigkeit durch Milchfläschchen zu kompensieren (KIM??? HILFEEE!)

    Alles Gute,
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...