Leben ohne Geld....

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Rona Roya, 16. September 2005.

  1. Rona Roya

    Rona Roya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    5.306
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo in die Runde,

    heute stand in unserem kleinen Blättle ein Bericht von einer Frau, die seit 9 Jahren ohne Geld lebt. Sie hat damals beschlossen, alles zu verschenken, gab alle Versicherungen auf und gründete u.a. auch einen Tauschring, durch den es ihr möglich ist, sich mit allem Nötigen zu versorgen.

    Vorhin googelte ich und fand das:

    http://projekte.free.de/gibundnimm/index.html

    Es ist wirklich interessant, wie diese Frau lebt und ich stelle mir so ein Leben zwar mitunter auch recht beschwerlich, aber doch auch hochinteresant und abwechslungsreich vor. Allein was sie dann unter Lebenserfahrung abbuchen kann- toll.

    So eine Lebensform ist allerdings nur ohne Kinder/Familie zu bewältigen, meine ich.

    Mich stört an mir selbst auch schon, daß ich so sehr auf das Geld schaue / schauen muß und es wäre schon ein Schritt in die richtige Richtung, mehr zu tauschen. Bei Büchern mache ich das schon länger und ich fände es schön, wenn das auch bei anderen Sachen möglich wäre... Ich glaube, ich werde mal im hiesigen Tauschring vorstellig und schau mir das mal an.

    Wie findet Ihr diese Lebensweise? Krank werden darf man natürlich nicht, aber davon abgesehen....?!
    Macht jemand von Euch schon aktiv bei solchen Tauschringen mit?

    Liebe Grüße
     
  2. Kerstin

    Kerstin Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    2.950
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei Darmstadt
    Homepage:
    Hallo,

    ich hab von dieser Frau schon vor einigen Jahren einen Bericht im Fernsehen gesehen, und fand das damals hochinteressant.

    Zwangsläufig macht man sich dann Gedanken, ob man das selbst ebenfalls so hinbekommen könnte.

    Bin aber für mich ebenfalls zu dem Schluß gekommen, dass es mit Familie fast unmöglich sein dürfte sich ausschließlich mit Tauschgeschäften durchs Leben zu "schlagen".

    Bei uns im kostenlosen regionalen Wochenblatt gibt es aber eine Rubrik "Tauschen" - wo ich immer mal wieder reinschaue. Dort sind des öfteren sehr nette Angebote drin, wie z.B. Tausche großen Karton Kinderkleidung Sommer Gr. 68 gegen 4 x Kaffee Jakobs Krönung :p

    Für uns war bislang noch nichts wirklich passendes dabei - aber irgendwann bestimmt. :prima:

    LG
     
  3. Jano

    Jano Engel auf Erden

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    6.141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Köln
    Sehr interessant und es gibt Zeit zum Überdenken der eigenen Lebensweise.
    Den Mut dazu hätte ich allerdings nicht.
    Hier in Köln gibt es den Holweider Klüngel-eine Tauschbörse dieser Art- nur leider zu weit weg von meinem Stadtteil.
     
  4. PepperAnn

    PepperAnn Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2005
    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    El Paso, Texas
    ich habe mir diese Seiten jetzt mal durch gelesen und kann nur sagen: Hut ab!
    Für mich wäre so ein Leben zwar undenkbar aber ich bewundere den Mut dieser Frau :prima:

    LG
    Corinna
     
  5. christine

    christine Weltreisende

    Registriert seit:
    6. Juni 2002
    Beiträge:
    8.775
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    stuttgart
    Hallo Tauschpartnerin ;-)

    Ich finde tauschen auch ziemlihc gut, hab von der Frau auch schon gehört, aber für mich wäre das nichts.

    Mit meiner Freundin tausche ich Kinderkleider hin und her, vieles schenke ich ihr, weil sie mir so vieles leiht, ach da kommts mir nicht so drauf an, aber das ist ja schon nur Peanut, was ich da mache.

    Bei Büchern bzw. Gleiches mit Gleichem zu tauschen fällt mir das nicht schwer. Mit Hausgenossen Nahrungsmittel und Co hin und herzutauschen auch nicht. Aber mehr auch nicht.

    Ich möchte dem Geld auch generell nicht so einen großen Stellenwert einräumen, aber ohne gehts halt doch nicht..
     
  6. und ich denke irgendwann sind ja alle Tauschartikel aufgebraucht bzw. aufgefuttert und dann????? Sowas kann ja garnicht funktionieren ausser man ist auf Spenden angewiesen. Da müsste man ja erst mal nen Stall voller Tauschartikel haben, damit man auch immer was zum Essen und Trinken eintauschen kann?
    Tauschbörsen ansich find ich super aber davon leben und sich ernähren ist unmöglich.
     
  7. Röschen

    Röschen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    16.300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlicher Wetteraukreis
    Hallo Steffi,

    das funktioniert ja auch, indem du deine "Arbeitskraft" eintauscht. Wenn du z.B. für jemanden den Garten umgräbst bekommst du von ihm dafür etwas vorgelesen oder eben auch etwas zu essen.

    Es gibt auch Tauschringe, da kannst du dir für eine "Arbeit" Punkte geben lassen und die dann bei jemand völlig anderem gegen etwas eintauschen, was du brauchst oder gerne hättest.

    Ich habe mich als Single lange damit beschäftigt und war nahe dran, da mitzumachen. Letztlich hat mir dann aber doch der Mut gefehlt.

    Auch für eine Familie könnte so etwas durchaus praktikabel sein, da müssen nur alle mitmachen - und ich denke, da liegt das Problem. Oder könntet ihr eure Männer davon überzeugen?

    Liebe Grüße

    Rosi
     
  8. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ich liiiebe tauschen - wir haben schon als Kinder und Jugendliche ständig alles getauscht (kennt Ihr sicher von Euch selber auch, oder?) - zum Leidwesen unserer Eltern (haben Kinder wenig Verständnis für, dass ein Fahrrad irgendwie einen höheren "Wert" haben soll als eine Barbiepuppe :-D).

    Ich "tausche" quasi heute noch - ich verkaufe meine Sachen bei ebay und kauf mir dafür - auch gerne und oft bei ebay - "neue". ich würd auch direkt tauschen, nur findet sich da in der Regel niemand, der a) mein Zeugs haben will und b) was hat, was ich haben will ;) aber ich find es klasse.

    Nur so leben möchte ich ehrlich gesagt nicht, das wäre mir zu einseitig. Für eine Zeitlang könnte ich mir das aber schon sehr spannend vorstellen.

    Liebe Grüße

    Alex
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...