Lea komm doch bitte endlich zur Welt!

Dieses Thema im Forum "Geburtsberichte" wurde erstellt von Viola, 27. September 2004.

  1. Viola

    Viola Unschuldsengelchen

    Registriert seit:
    18. September 2004
    Beiträge:
    7.245
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Eigendlich wollen wir im Juni heiratren, doch da wollte unsere kleine Lea zur Welt kommen :D

    Ich hatte riesige Angst vor der Geburt und dachte wenn die genauso schlimm wird wie die Schwangerschaft, dann Prost! :o
    Ich wartete so nach der 38 Woche jeden Tag drauf, dass sich was tut, doch Lea wollte kein bisschen früher "raus". Darüber wäre ich nicht traurig gewesen denn ich hatte solche Beschwerden, dass ich einfach nur nicht mehr schwanger sein wollte und mein kleines Mädchen lieber im Arm als im Bauch gehabt hätte.

    Montag abends (2 Tage vor dem errechneten Termin) fingen dann die Wehen an und obwohl ich schon seit 2 Monaten oft Wehen hatte, merkte ich gleich dass das hier anders war! Seltsamerweise war ich sehr ruhig, trotz meiner Angst! Gegen 22.00 Uhr bemerkte ich butigen Ausfluss und die Wehen kamen alle 3 Minuten, so dachte ich, es wird Zeit duschen zu gehen und ins Krankenhaus zu fahren. Mein Mann dachte es wäre falscher Alarm weil ich so ruhig war :jaja:
    Zur Berichterstattung machte ich noch einen kleinen Abstecher zu meiner Mutter und bat sie Zeitungspapier auf den Stuhl zu legen :-D man weiss ja nie.... :)
    Darüber lachen wir noch heute....

    Im Krankenhaus (um 01:00 Uhr)angekommen, bestätigte man meinen Verdacht: Der Muttermund war schon 3 cm weit offen :bravo:
    So vergingen ein paar Stunden und ich empfand die Schmerzen als gar nicht so schlimm wie ich vorher immer dachte.
    Irgendwann (gegen 05:00 Uhr) setze man mir die Pda, weil ich es vorher bei meiner Ankunft so angegeben hatte. Puh, war das toll, ich fühlte fast gar nichts mehr!! :jaja:

    Leider musste man mir eine Stunde später den Wehentropf anhängen und meine Fruchtblase aufpieksen, weil es irgendwie nicht weitergehen sollte :(
    Als der Arzt dann meinte man müsse bald einen Kaiserschnit machen, bekam ich wieder richtig Angst! Ich konzentrierte mich auf jede Wehe in der Hoffnung etwas bewirken zu können.

    Dann ging alles ziemlich schnell, der Mutermund öffnete sich mehr und mehr und um 11.13 Uhr kam nach 4 heftigen Presswehen meine Kleine zur Welt :bravo:
    Erst dachte ich: Oh, das soll nun mein Kind sein? Dann war ich überglücklich endlich Mama zu sein und freute mich über das kleine Bündel in meinen Armen.

    Leider sollte es mir bis zum Abend immer schlechter gehen. Ich wäre fast verblutet und weil mein Blutdruck stabil war und erst sehr spät zusammenbrach, bemerkte man es fast zu spät.
    Dann habe ich nur noch viele Leute hektisch reden gehört, hab erst mal viel Zeit auf der Intensivstation verbracht und wurde viel gepiekst (bis kein Blut mehr kam). Die Gebärmutter ging nicht zurück und deshalb konnte ich auch nicht aufs Klo, weil diese meinen HArnleiter zudrückte und ich bekam einen Karthäter angehängt, aua.
    Ein Blutgerinsel in der Scheide bekam ich auch noch und das Medikament das die Gebärmutter zusammenziehen sollte, schmerzte so in den Armen, dass ich am Liebsten nur geheult hätte.
    An einem Arm das Zeug, am Anderen die Blutkonserven, das ist kein Bild einer frischgebacknen Mutter :heul:

    Während 3 Tagen habe ich die Kleine nur von Weitem gesehen, weil ich viel zu schwach war um irgendetwas zu realisieren :(

    Ich war noch ungefähr 7 Wochen sehr krank, aber Ende gut, alles gut.

    Ich hatte solche Angst vor der Entbindung an sich, heute verstehe ich nicht mehr warum. ICh dachte alle die sagen, der Geburtsvorgang sei schön, hätten eine Meise, weil das ja nur schlimm sein muss. Doch es ist das Schönste der Welt das Kind danach im Arm zu halten und anzusehen.

    Es war nur halb so schlimm wie ich dachte. Und auch wenn ich den Spruch -Wenn du das Kind im Arm hast, ist alles vergessen- hasse, er stimmt!! :jaja:

    Eine Geburt sollte jede Frau im Leben einmal erleben dürfen, es ist eine Bereicherung im Leben ein solches Erlebnis gehabt zu haben! (Und das von mir, wo ich vorher jede Frau um ihren Kaiserschnitt beneidet habe :-? )

    Alles Liebe und viel Kraft an alle werdenden Mütter unter euch, natürlich auch an die schon -gewordenen- Mamas!
    Lasst euch nicht so wie ich damals einreden die Geburt wäre so was Schlimmes oder Schmerzhaftes, denn das hängt vom jeweiligen Schmerzempfinden jeder Frau ab und es gibt Mittel und Wege den Schmerz zu lindern. Und mal unter uns Mädels: Wir halten doch schon eine Menge aus :jaja

    Lea du bist der Stern, den der Himmel mir geschenkt hat.

    LG, Viola
     
  2. Das hast du superschön geschrieben! :jaja:
     
  3. Viola

    Viola Unschuldsengelchen

    Registriert seit:
    18. September 2004
    Beiträge:
    7.245
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Dankeschön Carmen!

    :bravo:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...