Laufstall - was bringt er Euch?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von sheena, 21. Oktober 2004.

  1. Hallo zusammen,

    ich denke z.Z. darüber nach, ob wir uns einen Laufstall anschaffen sollen oder nicht.

    Daß man das Kind nicht die ganze Zeit darin einpfercht, ist mir schon klar. Daß ein Laufstall heutzutage mehr empfohlen wird als diese Gehfrei-Dinger ist auch schon zu mir durchgedrungen.

    Ich würde einfach gern mal Eure Erfahrungen wissen:
    - Gibt es viele Situationen, in denen das Baby in den Laufstall kommt,
    - bleibt es freiwillig da oder macht es Aufstand,
    - spielt es im Laufstall genauso wie draußen oder ist es "eingeschränkt",
    - steht der Laufstall vielleicht nur rum und wird nicht genutzt,
    - ...?

    Danke schonmal
    Sheena
     
  2. Loysel

    Loysel Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    12. November 2003
    Beiträge:
    3.079
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,

    also unser Laufstall hat sein Geld nicht gebracht, er steht eigentlich mehr rum. Bei uns liegt es aber definitiv daran, dass er für zwei einfach zu klein ist und sich die beiden dann schnell in die Haare bekommen. Aber, wenn man mal schnell auf Toilette muß, oder der Postmann klingelt, oder man sonst die Kinder mal schnell und sicher "verstauen" muß, dann ist er schon toll.
     
  3. Ich habe gesehen, daß es auch extra Zwillingslaufställe gibt... aber Ihr habt dann wohl einen normalen?!

    Das wäre auch noch so eine Frage:
    Lieber einen großen oder kleinen Laufstall? 8O

    Sheena
     
  4. Claudia H.

    Claudia H. die mit dem offenen Ohr

    Registriert seit:
    10. Juni 2003
    Beiträge:
    4.344
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ich hatte bei beiden einen Laufstall. Bei Kira war es so, dass sie da rein kam, wenn ich mal in den Keller musste (Waschmaschine etc).
    André hat auch schon mal darin geschlafen. Als er noch nicht krabbeln konnte, lag er auch schon mal drin, wenn ich in der Küche beschäftigt war. Das war aber mehr zum Schutz, da wir einen grossen Hund haben, und ich mir nicht sicher war, ob der Hund nicht mal aus Versehen auf ihn tritt.
    Es war bei beiden also kein "parken", sondern wirklich nur für ein paar Minuten. Aber ich war immer beruhigt, dass ihnen nichts passieren konnte, wenn ich mal aus dem Raum war.

    LG
    Claudia

    PS. Der Laufstall ist auch zu verkaufen :-D Falls du nicht so viel Geld ausgeben möchtest.
     
  5. Sonna

    Sonna W(ö)rlds best Coach

    Registriert seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    14.692
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Also wir hatten einen Laufstall, den ich aber nie benutzt habe.... Irgendwie ging es auch immer irgendwie so.

    Obwohl ich es mir immer so praktisch vorgestellt habe..... :)

    Liebe Grüße
    Sonja
     
  6. Monsy

    Monsy Agent Amour

    Registriert seit:
    6. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.502
    Zustimmungen:
    124
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallöchen,

    habe einen großen Laufstall für Lara, der heißt Wohnzimmer.

    Scherz beiseite, wollte sie nie in so einem Ding einsperren. Ich empfinde es einfach so wenn ich mir die Netze und Gitter ansehe.

    Als die Spiewiese von meiner Maus wurde Kindergerercht eingerichtet und teilweise sind wir noch dabei und heißt einfach Wohnzimmer etc.

    Lg.
     
  7. Noch was zum Laufstall an sich, viele verurteilen ihn, weil die Kinder dort angeblich einen Schaden bekämen, sich nicht frei entwickeln können.

    Meiner Erfahrung nach ( habe alle viere im Laufstall gehabt) kommt es auf die Dosis des Laufstalleinsatzes an sowie auch auf die Einstellung der Eltern dazu.

    Kinder brauchen auch ihren sicheren unfallfreien Freiraum, den man mit einem Laufstall eben auch geben kann, es muss nicht als Knast empfunden werden.

    So seh ich den Laufstall

    [​IMG] und manchmal klettert man eben das Regal hoch und wieder runter :jaja:

    Liebe Grüsse
    Sabine
     
  8. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    :? Aus demselben Grund hab ich schon in der Schwangerschaft einen gekauft.
    Das war das sperrigste, teuerste und unbenutzteste Möbelstück, was ich je hatte :-D

    Ich bin eine Freundin von: Besser Wohnung komplett sichern und wenn es gar nicht anders geht (berühmte Wäsche in den Keller bringen) dann kann man die 2 Minuten auch im Gitterbettchen überbrücken.

    (Anders würde ich es zum Schutz eines Babies vor Haustieren oder noch kleineren Geschwisterkindern sehen.)

    LG
    Angela
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...