Laos Jeronimo

Dieses Thema im Forum "Geburtsberichte" wurde erstellt von jaci, 12. Februar 2005.

  1. jaci

    jaci Familienmitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2002
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    BaWü
    Ich möchte jetzt auch endlich mal meinen Schwangerschaftsbericht hier abliefern, bevor die wichtigen Einzelheiten alle verblassen :)

    Laos kam termingerecht am 1.Dez.04 zur Welt, dabei haben mein Mann und ich uns sehnlich ein Nikolaus gewünscht
    Mein Fa hat mir auch wochenlang prophezeit, dass unser Baby sicherlich später auf die Welt kommt, weil ich ja Erstgebärende bin und sich bis Ende Nov. Auch noch nichts Nennenswertes getan hat! Ha! Da hat sich wohl einer ins Fäustchen gelacht…
    Ich war gerade dabei meinem Fa Glauben zu schenken, da ging es doch tatsächlich am frühen Morgen des 1. Dez. mit den Wehen los.
    Ich, hysterisch wie ich bin, meinen Mann mit den Worten: „Schatz, wenn du die Geburt noch miterleben willst, solltest du schnellst möglichst aufstehen!“ geweckt.
    Als die Uhr uns sagt, dass ich bereits alle 4-5 Minuten Wehen habe, beginne ich meinen Fa zu verfluchen, während mein Mann gemütlich Frühstück macht, sich von der Schule abmeldet und mich in die Wanne schickt…(ach ja, es war auch seine erste Geburt- ich weiß nicht woher er die Ruhe hat)
    In der Wanne verspüre ich dann plötzlich einen starken Druck nach unten, der zum Glück wieder etwas nachlässt, als ich erschrocken aus der Wanne „hüpfe“.

    Wir beschließen dann gegen neun, uns auf den Weg zu machen und mir war so ganz mulmig zumute.
    Der Druck nach unten wird während der Fahrt wieder etwas stärker, wie gut, dass das KH nicht allzu weit weg ist!
    Im KH angekommen, werde ich erst einmal ans CTG geschlossen, Wehen wurden aber kaum angezeigt! Na super!
    Unsre kompetente Hebamme versicherte uns noch, dass wir uns ruhig noch Geduld lassen können, so schnell geht das beim ersten Kind nicht. (sie wahr wohl eine Verbündete meines Fa’s :-D ). Wir wurden alleine gelassen, mein Mann überlegte sich, ob er dann noch mal nach Hause gehen sollte, aber kaum hatte er diesen Gedanken zu ende verkündet, wurden die Wehen prompt stärker.
    Wir alberten dann noch eine Weile rum, bis ich schließlich am Veratmen war und der Druck nach unten wieder deutlich zu spüren ist.
    Die Hebamme kommt auch wenige Minuten später und -oh wunder- das CTG zeigt endlich Wehen an. Doch dann geht’s leider nicht mehr weiter voran. Der unangenehme Druck bleibt zwar vorhanden, die Wehen werden aber nicht stärker.
    Mittlerweile ist die Mittagszeit eingebrochen und wir werden in die Cafeteria geschickt um uns (ein letztes Mal? ;-) ) zu stärken.
    Da die Wehen immer noch nicht stärker wurden, sind wir nach längerem Aufenthalt in der Cafeteria noch eine Runde auf dem Krankenhausgelände auf und ab gelaufen und haben die letzten Wetten über das Geschlecht unseres Kindes abgeschlossen! :?
    Die kalte Luft hat dann wohl noch ihren Teil dazu beigetragen, dass ich plötzlich einen stechenden Schmerz verspüre und kurz darauf eine feuchte Hose hab.
    Wieder oben angekommen, zeigt das CTG jetzt deutliche Wehen, ich bin wieder am Veratmen und den Rest der Fruchtblase entlasse ich auf den schönen Krankenhausboden! :-D
    Das Abtasten des Muttermundes ergibt schon ganze fünf cm, ein Traum, endlich geht’s voran!
    Der Blasensprung war dann auch wohl das endgültige Zeichen zum Start, denn nun bekomm ich heftige Wehen und eine Stunde später ist der Muttermund bis auf einen kleinen Saum vollständig geöffnet.
    Die Wehen werden immer stärker und mit dem veratmen hab ich so meine Schwierigkeiten. Ich merkte wie die Wehen von Mal zu Mal stärker wurden und gleichzeitig merkte ich, wie der Kopf immer tiefer rutschte.
    Der Arzt kommt dazu und ist begeistert, wie schnell alles geht, während es mir vorkommt als vergehen Stunden und der Kopf will einfach nicht geboren werden.
    Schließlich hab ich Presswehen, ich fühle mich schrecklich, das schöne Mittagessen verabschiedet sich und mein Bauch scheint zu platzen! Ich werde angefeuert, mein Mann zerquetscht mir meine Hand (und ich ihm seine :) ) und schließlich ist das Köpfchen geboren. Mein Mann schreit mir noch voller Begeisterung zu, dass es schwer nach Mädchen aussieht und ich meine Wette wohl doch verloren hätte. „Na denkste“, dacht ich mir und nach weiteren zwei Presswehen war nicht nur unser Baby geboren, auch ich fühlte mich wie neugeboren. Unser Knopf entpuppte sich dann in letzter Sekunde doch noch als PrachtKERL, mein Mann kann seine Enttäuschung aber bestens verbergen und ist Feuer und Flamme.

    Unser Laos war dann endlich um 18:o2 geboren, draußen war es schon dunkel aber in unseren Armen leuchtete das größte Glück! :herz:
    Laos Jeronimo wog 2990 g und war 50 cm groß!
     
  2. Coffeeinchen1

    Coffeeinchen1 Geliebte(r)

    Registriert seit:
    19. Dezember 2003
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Laos Jeronimo

    Hi!
    Echt schön beschrieben....aber was ich schon die ganze Zeit mal sagen wollte...den Namen Laos find ich richtig klasse!!!!!!!!
    Liebe Grüße Nadine!
     
  3. jaci

    jaci Familienmitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2002
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    BaWü
    AW: Laos Jeronimo

    Die Geburt des Namens war auch fast schwerer, als die wirkliche! ;) :-D
    Danke! :)
     
  4. Traumgirl

    Traumgirl Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    29. August 2002
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bayern
    AW: Laos Jeronimo

    Klasse Bericht!!!
    Und der Name ist echt total schön, wie würde den ein Mädchen heißen? *neugierigfrag*
     
  5. AW: Laos Jeronimo

    schöön geschrieben :herz:
    Carmen :winke:
     
  6. jaci

    jaci Familienmitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2002
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    BaWü
    AW: Laos Jeronimo

    Hallo, vllt. weißt du, dass ich (schon) wieder schwanger bin...
    Wir müssen uns dann schon bald wieder mit Namen auseinander setzen! (Amen :-D)
    Mädchennamen hatten wir leider gar keinen wirklichen zur Auswahl...ich war mir sicher, dass es ein "Laos" werden würde...
    Wenn es ein Mädchen geworden wäre, würde unser Baby wohl heute noch namenlos sein, denn den ultimativen Namen hab ich noch nicht gefunden! ;)

    Naja, mal sehen, vllt. bald mehr! :)

    Liebe Grüße!
     
  7. jaci

    jaci Familienmitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2002
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    BaWü
    AW: Laos Jeronimo


    danke! :winke:

    :)
     
  8. Traumgirl

    Traumgirl Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    29. August 2002
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bayern
    AW: Laos Jeronimo

    @jaci

    Ich bin eigentlich nicht sehr neugierig, aber mich hat es jetzt einfach interessiert, da wir im Mai ja unser 3. Baby erwarten und noch kein Mädchenname haben. 2 Mädchen haben wir ja schon und mein Gefühl sagt mir diesmal wieder ganz stark das es ein Mädchen wird, aber wer weiß? Ich stell mich irgendwie mehr auf ein Mädchen ein. Einen Jungennamen haben wir schon lange, aber ein Mädchennamen zu finden, finde ich diesmal irgendwie sehr schwierig.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...