Langanhaltender Schnupfen+Husten

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Shun-kun, 27. Mai 2004.

  1. Shun-kun

    Shun-kun Rising Sun

    Registriert seit:
    19. November 2002
    Beiträge:
    1.985
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Suedkyushu
    hallo Ohr lieben, ich hoffe ihr koennt mir helfen, mich aufmuntern und mit Rat und Tat zuschuetten? :roll:
    Also, Shun hat seit Ende April Schnupfen, ich war mit ihm auch beim Arzt, weil er dann acuh Husten hatte. Er hat Medizin bekommen, was eigentlich auch half, dachte ich zumindestens. Dann Anfang mai hatten wit Polioimpfung (aktivi bzw lebend, weiss nicht wie ihr das in D nennt), wieder Schnupfen, un seit 2 Wochen auch Husten. Seit ca. 10 tagen nimmt er Antibiotika, die aber nicht wirklich helfen finde ich. Sein Ausfluss ist Tagsueber klar manchmal gelblich-weiss. Heute frueh war er wieder gruenlich-gelb und sehr klebrig/zaeh :heul: Der Husten klingt nicht so uebel, zumindestens scheint immer Auswurf rauszukommen. :jaja: Morgens waelzt er sich immer total durchs Bett und schreit kurzzeitig und jammert....Armer Kerl. (Soll ich vielleicht auch dazusagen, dass ich wohl auch seine Erkaeltung habe? Schnupfen halt auch schon 1 Woche an...Noch kein Ende in Sicht.)
    Was kann ich denn bloss tun? Ich habe zB an ein Dampfbad (Inhalation) gedacht, mit Salzwasser. wuerde das was bringen? In welchem Verhaeltnis soll ich Salz und wasser mischen? Und bei Allergien, wie sieht der Schnupfen aus, oder vielmehr der Ausfluss? Immer klar oder auch mal gelblich gruen? Ich bin mittlerweile naemlich etwas beunruhigt. Ich meine so eine lange Erkaeltung? Ist es moeglich zB eine Erkaletung nach deranderen zu haben? Das derzeitige Klima waere dazu passend. Temperaturuneterschiede zw tag und Nacht koennen 15 Grad sein, auch im haus, weil keine Heizung. ZZt ist die Luftfeuchte auch bloss 30-40% Also recht trocken.
    Achja, beim HNO war ich auch schon, bevor ich beim Kidoc wra, der meinte es sei eine Allergie. Aber irgendwie glaube ich das nicht, in unseren Familien hat niemand Allergien....

    Verzweifelte Gruesse, Annette :???: :help:
     
  2. piglett

    piglett herzliches Hörnchen

    Registriert seit:
    22. März 2003
    Beiträge:
    4.494
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Salzburg
    Hallo,

    solche ewig langen Erkältungsphasen haben wir auch schon hinter uns. Manchmal schien es Wochen und Monate zu dauen, bis die Erkältung wieder weg ging.

    Wenn die Luftfeuchte so niedrig ist, würde ich Wasserschälchen aufstellen. Ich nehme dann immer mehrere kleine und verteil sie in den verschiedenen Räumen auf den Heizungen.
    Inhalationen sind auf jeden Fall gut. Gibt es bei euch nicht solche speziellen Inhalationsgeräte? hier kann man sie in Apotheken leihen, da bekommt man dann auch die passende Kochsalzlösung.
    Ansonsten kannst Du Shun auch Salzwasser-Nasentropfen geben , die befeuchten die Schleimhäute in der Nase auch ganz gut.
    Kleine Kinder können übrigens mehrere Infekte nacheinander haben. Da ist dann der Übergang von der einen zur anderen Krankheit oft fliessend.

    Ich hoffe, dass es dem kleinen Mann bald wieder gut geht.
    Lieben Gruss
    Silke
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. lang anhaltender schnupfen bei baby

    ,
  2. lang anhaltender schnupfen

Die Seite wird geladen...