lags am brei?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Julia_Mama, 9. Februar 2005.

  1. hallo!
    vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen.
    meine tochter ist jetzt 7 monate (am 6.7.04 geboren). vor knapp 2 wochen haben wir abendbrei eingeführt (gläschen von hipp und bebevita). sie hats gut vertragen und auch schön durchgeschlafen.
    dann bekam sie eine fiebrige erkältung (vor ca. 1 woche). abends hat sie nicht mehr so gut gegessen und sich auch an 3 abenden übergeben (der komplette brei kam raus), danach jedoch ein 200ml-fläschchen weggeputzt.

    also haben wir erstmal wieder fläschchen gegeben. seit ca. 2 tagen gehts ihr wieder gut. also haben wirs wieder mit brei probiert. habe mit dem füttern etwas eher begonnen, da sie so müde war. sie hat einen selbstangerührten fertiggriesbrei von hipp gegessen. nach einer halben stunde habe ich sie bettfertig gemacht und wollte ihr noch was zu trinken geben. da kam der komplette brei schwallartig wieder raus. nach dem waschen hat sie wieder ein ganzen fläschchen leergetrunken und ist gleich eingeschlafen. in der nacht ist sie öfter aufgewacht und hat geweint (macht sie meist bei erkältung oder fieber). konnten sie jedoch beruhigen und sie schlief direkt weiter.
    gestern abend gaben wir ihr wieder bebevita-gläschen. sie hat ca. 3/4 davon gegessen. danach ist sie gleich eingeschlafen, aber schon nach einer stunde aufgewacht und geweint. das ganze ging 3 mal bis mitternacht. sie lies sich schwer beruhigen. dann hatte sie auch wieder hungern und hat 100ml getrunken. danach wurde sie jedoch wieder wach und hat gebrüllt und bitterlich geweint. man konnte sie gar nicht beruhigen. hat sie noch nie gemacht (nur kurz nach der geburt, da hatte sie koliken). sie schläft auch schon ewig durch. wird sie mal wach, weint sie nicht (außer sie ist krank). kann es sein, dass sie den brei nicht verträgt? sie bekommt schon sehr lange fläschchen und seit 2 monaten mittags und nachmittags gläschen.
    oder kann es sein, dass es mit dem nachmittagsbrei zusammenhängt? den mache ich auch seit ca. dieser zeit selbst (banane-apfel-zwieback). aus dem gläschen hat sie ihn jedoch vertragen!

    hab ziemlich viel geschrieben, aber ich mache mir echt gedanken, da ich sie so noch nie erlebt habe... oder waren es einfach alpträume? (waren auf einem faschingsumzug - war ziemlich laut) sie kam mir auch recht verängstigt vor. sie wollte ja schlafen aber hat immer wieder das schreien angefangen... bin echt ratlos.... der entwicklungsschub war meines erachtens schon.
    kann mir jemand weiterhelfen?
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: lags am brei?

    Hallo Julia-Mama,

    die Eindrücke beim Fasching, laut, viele Menschen, können schon anhaltend für Unruhe sorgen. Babys bekommen mehr mit als man immer denkt.

    Das Verhalten passt auch zum Zahnen. www.babyernaehrung.de/zahnen.htm

    Auf eine Unverträglichkeit auf Brei würde ich erstmal nciht schließen. Ich denke die beiden anderen Punkte liegen näher. Ist Vollmilch in den Gläschen drin?
    Mein Rat wäre auf Folgemilch als Bestandteil zu achten.

    Liebe Grüße
    Ute
     
  3. AW: lags am brei?

    danke erstmal!
    ja es war vollmilch drin. heute hat sie aber ganz normal gegessen und wollte aber noch ein fläschen hinterher. sie wacht aber ständig auf und weint, ist ziemlich unruhig. vielleicht doch die zähne (wobei nichts gerötet ist... sie hat aber bis jetzt auch keinen zahn...) oder ein entwicklungsschub... wir richten uns mal auf eine lange nacht ein! ;-)
    danke
    petra
     
  4. AW: lags am brei?

    es waren die zähne! :baby:
     
  5. AW: lags am brei?

    Na dann, herzlichen Glückwunsch. :p

    LG

    Doris
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...