längere Sättigung mit Milupa Grießbrei mit Milch ab dem 8. Monat ?? Ute?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Salamandra, 9. Januar 2012.

  1. Salamandra

    Salamandra Heisse Affäre

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo zusammen,

    mein 10,5 Monate alter Sohn mag seinen Abendbrei (2er Milch + Alnatura Getreide z.B. Hirse) nicht mehr. Ich geben ihm nun ne Flasche mit 235 ml 2er Milch und Brot (ohne Rand). Er liebt es sich Brot in den Mund zu schieben.

    (Kleine Frage dazu: Er ißt sehr viel Brot. Zum zweiten Frühstück, nachmittags zum OGB wenn er noch Hunger hat und abends. Kann das zu viel sein?)

    Bis vor kurzem hat er morgens bis ca 7 Uhr geschlafen. Seit einigen Tagen wacht er gegen 5 Uhr oder früher auf. Ich möchte ausschließen dass er vor Hunger wach wird. Mir wurde empfohlen ihm abends einen fertigen Grießbrei zu geben, da dieser sehr sättigend sein soll. Heut hab ich den Milupa Grießbrei mit Milch ab dem 8. Monat(mit Cornflakes) gekauft. Ich bin aber verunsichert, da in der Zutatenliste "Zucker" aufgeführt ist. Mein Kleiner ist ziemlich propper (ca 75 cm, über 10 kg) und ich möchte ihm (noch) keinen unnötigen Kristallzucker geben.
    Eine Freundin von mir gibt ihren Jungs abends keine Süssigkeiten weil der Zucker den Insulinspiegel nach oben steigen lässt und das wiederum Energie spendet, sprich das Kind wird quasi gepusht was man vor dem Zubettgehen eigentlich nicht möchte. Das ist aber etwas zu überzogen betrachet oder? :) Aber da mein Kleiner auch seit drei Tagen nicht mehr wie sonst um 20 Uhr einschläft (er protestiert noch 1 Stunde), intressiert es mich doch.

    Welche Meinung habt ihr (UTE??) zu diesem Grießbrei ab dem 8. Monat? Oder reicht der Milupa Grießbrei ab 4. Monat aus? Welches Abendessen sättigt langanhaltend?

    Ich hoffe Ihr könnt mir helfen!
    Liebe Grüße
    Salamandra
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: längere Sättigung mit Milupa Grießbrei mit Milch ab dem 8. Monat ?? Ute?

    Hallo,

    ich habe beispielsweise überhaupt keinen stress mit den klitzekleine Kristallzuckeranteilen die in manchen Breien noch drin sind. Für die Zähne ist es unerheblich welcher Zucker es ist, da ist es viel wichtiger dass es nicht ständig etwas zu kauen oder trinken gibt. Das mit dem Insulinspiegel ist auch so eine Aussage. Schnell mal in den Raum gestellt hätte ich gerne die wissenschaftlichen Hintergrund. Bis vor ca. 15 Jahren war sogar die offizielle Anleitung des FKE noch mit Zucker zum Grießbrei rühren ....

    Die Kids brauchen eine gewisse Menge Kohlenhydrate um eine entsprechende Sättigung zu erfahren. Brot, lange genug gekaut, ist ja auch süß. Doof halt nur dass die meisten Menschen ihr Brot vorher schon schlucken ;-)

    Auf die Kalorien nimmt es keinen Einfluss. 1. sind die Milch-Getreide-Breie auch in Bezug auf die Kalorienzahl geregelt sowie 2. auf den Gehalt der Kohlenhydrate und Fette und Eiweiße. Die Fertigmischung passt nach Beikostverordnung immer. Anders als beim Selbstgerührten. Der enthält oft mehr "Zucker/Kohlenhydrate" durch die individuelle Obstzugabe.

    Die Grießbreie ohne Obst (selbst dazu) sind mir persönlich am liebsten. Da die Obst Zugabe immer (Frucht)Zucker plus bedeutet und die Nährwerte sich dadurch verschieben. In derzeit kursieren immer mehr Fruktoseunverträglichkeiten herum. Ich habe mich vor kurzem mal schlau gemacht, das wird darauf hzurückgeführt dass immer mehr Obst (in großen Mengen zwischendurch und dazu) angeboten wird, und der Rückzug des Kristallzuckers im Austausch mit Fruchtzucker oft stattfindet ... Ganzgenaues weiß man noch nicht. Aber eins weiß ich. Bisher gab es nur Fruktoseintoleranzen und Neuerdings eben auch Reaktionen auf "zuviel" Fruchtzucker = unverträglichkeiten. Deshalb mein Rat. Macht es euch nicht so kompliziert. Vertraut auf die Natur und ein Blick nach Afrika und in Hungerländer zeigt, was wird von der WHO gefordert und Unicef etc. geliefert? Getreide, Zucker, Öl.

    Schmecken sollte es auch. Mein Rat bei schweren Kindern, vernünftig essen lassen. Brot prima. zuviel Obst macht nicht satt aber dick wenn es zusätzlich kommt.

    :winke: Ute
     
  3. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: längere Sättigung mit Milupa Grießbrei mit Milch ab dem 8. Monat ?? Ute?

    Weizengrieß (6. & 8. monat) ist sättigender als Reis-Maisgrieß (4. monat)
     
  4. Salamandra

    Salamandra Heisse Affäre

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: längere Sättigung mit Milupa Grießbrei mit Milch ab dem 8. Monat ?? Ute?

    Hallo Ute,
    herzlichen Dank für Deine ausführliche Antwort! Ich versuche es zu verstehen, denn ich möchte das Thema Ernährung eigentlich auch nicht komplizierter machen als es sein muss. :)
    Ok, in meinen Worten, aus einem gekauten Brot wird auch Zucker. Aber kann man das mit dem industriell hergestellten Zucker wirklich vergleichen? Nichtsdestrotrotz vertraue ich Dir, da mir Deine Antworten plausibel erscheinen.

    Dennoch bin ich mit der Flut an Grieß- und Abendbreipackungen überfordert, die man in der Drogerie so vorfindet. Du schreibst, Weizengrieg (6./8.Monat) ist sättigender. Es wär supertoll wenn Du mir den Namen eines Produkts sagen könntest, an das Du dabei denkst. Dann könnte ich gleich zugreifen. :) Hab heut ne Probepackung Milupa Schlaf gut Milchbrei Getreide-Banane gefunden... sowas?
     
  5. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.145
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: längere Sättigung mit Milupa Grießbrei mit Milch ab dem 8. Monat ?? Ute?

    Bei diesem Brei solltest du aufs MHD achten, weil es da eine Rückrufaktion gab. Siehe http://www.schnullerfamilie.de/kaffeeklatsch/208234-brei-mamas-aufgepasst-rueckruf-milubrei-bananei-mhd-16-11-13-a.html
    Brei mit Weizen ist z.B. glutenhaltig, also nicht als glutenfrei deklariert. Auf der Zutatenliste ist auch angegeben, welche Getreide enthalten sind. Leider kann ich dir sonst nicht weiterhelfen, da Annemarie von allen Breien bisher satt genug war zum Durchschlafen.
     
  6. ElliS

    ElliS Shopping Queen

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    5.529
    Zustimmungen:
    172
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    New Delhi/India
    AW: längere Sättigung mit Milupa Grießbrei mit Milch ab dem 8. Monat ?? Ute?

    Hallo,

    Jetzt muss ich auch mal schnell hier "reinspringen"...Ute, Du sagst, dass immer mehr Obst angeboten wird...wieviel ist denn zuviel? Giada bekommt im Moment zum Fruehstueck Apfel oder Birnenmus (selbstgekocht) mit Getreideflocken und einem Schuss Oel und nachmittags nochmal ein kleines Obstglaeschen, auch Apfel oder Birne selbstgekocht mit etwas Oel drin. Zum Mittag Gemuese und Co und abends MIlchbrei, dazwischen Pre MIlch und Wasser. Ist das schon zuviel Obst? Sie hat ja auch etwas festeren Stuhlgang im Moment, aber noch gehts...koennte man das Nachmittagsobst auch mit Brot ersetzen? Sie ist 8 1/2 Monate alt...halt wegen der Kohlenhydrate, weil sie auch so schlecht schlaeft...geht langsam an die Substanz...

    Wuerde mich mal interessieren...und auch die Antwort auf Salamadras Frage...

    Liebe Gruesse,

    Ellis
     
  7. Salamandra

    Salamandra Heisse Affäre

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: längere Sättigung mit Milupa Grießbrei mit Milch ab dem 8. Monat ?? Ute?

    Danke Redviela für den Hinweis.
    Mein Sohn ißt mittlerweile glutenhaltige Breie.

    Jetzt hab ich noch eine Frage! :heilisch:
    Ute schreibt, dass sie kein Problem hat mit "den klitzekleine Kristallzuckeranteilen die in manchen Breien noch drin sind". Stimmt ja. Die Menge machts. :umfall: Aber ist das für mich an der Zutatenliste erkennbar, wieviel Kristallzucker drin ist? Ich lese hier z.B. auf 100 g gesehen: 68,4 g Kohlenhydrate; davon 37,8 g Zucker, mit dem Zusatz: Einschließlich des natürlichen Zuckergehaltes der Zutaten.
    Damit weiß ich nicht wieviel Kristallzucker drin ist. Gibt es ne Mengenempfehlung bzw. Obergrenze? Huiii, jetz will ich´s aber doch wieder genau wissen. Sorry...:piebts:
     
  8. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.145
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: längere Sättigung mit Milupa Grießbrei mit Milch ab dem 8. Monat ?? Ute?

    Die Reihenfolge in der Zutatenliste zeigt meines Wissens an, was am meisten darin enthalten ist (an 1. Stelle) bis hin zum wenigsten.

    Was ich noch nicht so ganz verstehe: Ute, du warnst vor Obstmus pur wegen der Gewöhnung an den süßen Geschmack, hast aber bei meiner Erfahrung nach viel süßerem Milchbrei keine Bedenken, auch wenn der Kristallzucker enthält. Wobei es ja bei einigen Breien damit nicht getan ist und zusätzlich Traubenzucker und Fruchtzucker enthalten sind. Obstmus schmeckt fast immer eher säuerlich oder manchmal sogar herb, je nach Frucht.
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. grießbrei sättigend

Die Seite wird geladen...