La Gomera (Kanaren) - Erfahrungen mit Kleinkind

Dieses Thema im Forum "Urlaub mit Kindern" wurde erstellt von La Bimme, 5. April 2003.

  1. La Bimme

    La Bimme Leseratte
    Moderatorin

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    4.210
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Im März waren wir zwei Wochen auf La Gomera (Kanarische Inseln)
    Im Nachhinein würde ich sagen, dass sich das mit Kind(ern) eigentlich nur in zwei Konstellationen lohnt: Entweder

    verreist man mit mehreren Familien zusammen an einen der wenigen badegeeigneten Orte, stellt täglich einen Erwachsenen zum Kinder-Stranddienst ab und macht sich auf in die Berge zum Wandern oder

    man hat halbwüchsige, abenteuerlustige Kinder, mit denen rustikaler Zelturlaub in den Bergen richtig Spaß macht (dann ist es sogar sehr preiswert! :winke: Mischa)

    Wir hatten weder das eine noch das andere, und da war es manchmal schon ganz schön schwierig, Kompromisse zu finden, dass keiner zu kurz kam. Es war schon ein schöner Urlaub, aber das nächste Mal fahre ich dahin, wenn Fridolin 10 Jahre älter ist. Gomera gilt als eher untouristische Insel für Individualurlauber, und (noch) ist sie das auch.

    Wir hatten ein Mietauto (pro Woche 200EUR incl. Vollkasko und Kindersitz), waren eine gute Woche zusammen mit Freunden in den Bergen zelten und haben uns anschließend in Valle Gran Rey in Strandnähe ein Appartment genommen für 30EUR die Nacht, was so ziemlich das billigste zu sein schien.

    Valle Gran Rey ist überhaupt die einzige Ecke der Insel, wo kleinkindgeeigneter Strand ist, wo auch der, der aufpaßt, ein ruhiges Leben hat: Am Baby-Beach im Ortsteil Puntilla gibt es eine kleine vollkommen ungefährlich Lagune, und am Playa de Ingles bleiben bei Ebbe kleine Wasserpfützen stehen. Für reine Strandurlaube gibt es aber bestimmt lohnendere Reiseziele.
    Ganz praktisch ist allerdinsg, dass dort Strand, Kneipen und Unterkünfte dicht genug für Babyphon beieinander sind

    Was auf Gomera wirklich toll ist, sind die Berge, wo man wunderbar wandern kann! Fridolin hatten wir dann im Tragegestell, waren aber auch froh, wenn sich mal irgendwo (leider selten genug) eine ungefährliche Spielmöglichkeit ergab, z.B. auf dem Spielplatz in Laguna Grande.
    Gezeltet haben wir auf ca. 500m Höhe, und die nächtliche Temperaturen waren mit vernünftigem Schlafsack o.k.

    Wir hatten im Internet einen "Zeltplatz"mit fließend Wasser und Hütte für Schlechtwetter gefunden, der sich in der Realität als einfache rasenbewachsene Terasse auf einem Privatgrundstück an einem Hang erwies, das Wasser war ein Schlauch 100 Höhenmeter darüber (bis uns ein Nachbar auf gleicher Höhe seinen Anschluß zur Verfügung stellte), und die "Hütte" war ein wellblechgedeckter winziger Stall. Gelegen war es wunderschön, aber ich setze deshalb den Link lieber nicht hierher.
    Als einziger Zeltplatz der Insel gilt der in El Cedro mit Dusche (ob warm weiß ich nicht), Kneipe und gute gelegen als Ausgangspunkt für Wanderungen. Soll 2 EUR pro Nacht und Zelt kosten.

    Das Wetter war enorm wechselhaft und alle paar Kilometer anders. Also habt lieber kein Vertrauen in Regenstatistiken! Im März hat es dort nach unserem Reiseführer angeblich drei Regentage. Aber wir hatten die Hälfte der Zeit regnerisches Wetter! Also unbedingt Regenklamotten mitnehmen, vor allem, wenn man auch mal in die Berge will!

    Die Einheimischen dort fand ich sehr kinderfreundlich! Da wurde schon mal im Restaurant von der Bedienung das Kind bespaßt, damit wir in Ruhe essen konnten, oder Fridolin bekam auf Kosten des Hauses irgendwas eigenes in die Hand, wenn er rumkrakeelte, weil wir Rabeneltern mal wieder dachten, er würde einfach bei uns mitessen.

    Zum Flug habe ich eigentlich schon alles in die Threads speziell dazu geschrieben.

    Fotos kommen demnächst so nach und nach. Wenn jemand was spezielles wissen will, dann nur zu!

    Liebe Grüße an alle Kanaren-Fans und solche, die es werden wollen
     
  2. La Bimme

    La Bimme Leseratte
    Moderatorin

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    4.210
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Also hier zum Beispiel Fridolin bem baden auf dem "Zeltplatz" - FridoPapa assistiert:

    [​IMG]
     
  3. maren

    maren Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    29. Juni 2002
    Beiträge:
    1.010
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Süß! :jaja:

    Danke für den Bericht! La Gomera hatten wir auch mal angepeilt, haben aber jetzt für September Bulgarien gebucht. Bin mal gespannt.

    Mit La Gomera warten wir also noch ein paar Jahre...habe ich das richtig verstanden?
    Ich habe mich auch wegen der Anreise dagegen entschieden: Erst Flug, dann Fähre, dann Auto..*gähn*. Und bei schlechtem Wetter: fährt da die Fähre?
    Wie war das denn bei Euch?

    Viele Grüße
     
  4. La Bimme

    La Bimme Leseratte
    Moderatorin

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    4.210
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo Maren,

    die Anfahrt fand ich nicht so schlimm:
    Der Flug ging und vom Flughafen Teneriffa zum Hafen mit Taxi (zu viert war das auch nicht teurer als mit dem Bus.
    Fähren von Teneriffa gibts mehrere:
    Die große braucht 1,5h, fährt aber meines Wissens immer, allerdings bisher nur bis San Sebastian (In Valle Gran Rey wird gerade eine Anlegestelle dafür gebaut).
    Die kleine braucht nur 30-45 min, allerdings tatsächlich ein bißchen wetterabhängig. Dafür fährt sie direkt Valle Gran Rey an.

    Je nachdem braucht man also kein Auto mehr für die Anreise.
    Unseres hatten wir von D aus organisiert über den Vermieter des "Zeltplatzes", und es wurde uns zum Hafen gebracht: Ein Skoda Fabian, der gut in Schuß war.

    Bei Pauschalbuchungen dürfte das sowieso alles geregelt sein.

    La Gomera hat auch einen eigenen Flughafen, aber Teneriffa wird sicher mehr angeflogen.

    Wie gesagt, wenn man mit mindestens noch einer anderen Familie fährt, wo man sich beim Kinderdienst gut abwechseln kann, lohnt es sich auch, wenn die Kinder noch klein sind, denke ich.

    Viel Spaß in Bulgarien!
     
  5. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Katja,

    schööön dein Bericht zu La Gomera ..... ich liebäugelte viele Jahre damit. Als wir noch jung und kinderlos und dynamisch :-D waren verbrachten wir einmal drei und einmal zwei Wochen auf Teneriffa. Mein Ziel Bergwandern ...... und Mischa findet bis heute, das waren die schönsten, wenn auch abenteuerlichsten Wanderungen.

    Unsere Jungs sind leider keine Wandervögel - was am meisten ich bedauere ...... Mischa darf seit einer Knie-OP nicht mehr sehr zu seiner Freude :-D und beim Zelten würde es dann wieder an mir scheitern. Lieber keinen Urlaub als Zelturlaub :wink: meine wenige Erfahrung damit war nicht erfreulich. Das ist nicht mein Ding.

    Ich liebe die Berge ..... Mischa das Wasser ... und die Kanaren bieten da eine optimale Voraussetzung. Leider mit Schulkindern nicht bezahlbar. Ich habe nämlich auch keine Probleme alleine zu wandern, bzw. mich einer Gruppe anzuschließen. Bis jetzt bin ich immer irgendwie angekommen .... wenn auch grad auf Teneriffa das zweimal ein größeres Problem war. Traue keinem Wanderführer (Buch).

    Ich freue mich auf KA - dann können wir auch über das Wandern klönen
    :winke: Ute
     
  6. La Bimme

    La Bimme Leseratte
    Moderatorin

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    4.210
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo Ute :winke:

    Es ist ja nicht so, dass es nicht auch kleine nette Bergdörfer auf halber Höhe am Rande des Lorbeerwaldes gäbe, die Festquartiere bieten.... :jaja:
    Habe da nur keinerlei Erfahrungen bzgl. der Preise!
    Und man muß ja auch nicht die anstrengendsten Touren kraxeln. Die hat Andreas auch alleine gemacht. Ging mit Kind im Tragegestell einfach nicht. Naja, es blieb noch genug an leichteren Wanderwegen übrig.

    Also wenn Dir Wandern richtig Spaß macht, dann solltest Du unbedingt weiter liebäugeln! Nur nicht ZU lange - ich bin mir nicht so sicher, ob der Pauschal-Massentourismus nicht auch dort früher oder später Einzug hält.

    Bis bald in Karlsruhe!
     
  7. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Wir waren mit Baby Klaas mal für 4 Wochen auf LaPalma/Gomera (Belohnung nach getaner Diplomarbeit :D), wobei uns LaPalma mit Baby besser gefallen hat :jaja:. Es gibt so eine Vermietung von alten Bauernhäuschen (Agrikulturtoursimus oder so), da haben wir uns vor Ort immer für je eine Woche eine Behausung gemietet. Da wir immer die kleinsten genommen haben, war es auch ziehmlich preiswert. Gewandert sind wir mit Klaas im Tuch sogar die große Vulkanroute - wir mußten halt ein Stückchen trampen und Busfahren, um zu unserem Ausgangsort zurückzukommen, aber wenn man mit so etwas nicht so empfindlich ist ;-), kann man durchaus ne Menge machen :jaja:. Wir waren übrigens mit Rucksack und Kinderwagen unterwegs. Mietautos hatten wir nur für einen Teil der Zeit, sind auch viel Bus gefahren. An- und Abflug: LaPalma.
    Die 4 Wochen waren übrigens ziehmlich billig, wir sind Meister im Budgeturlaub :).
    Lulu
     
  8. La Bimme

    La Bimme Leseratte
    Moderatorin

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    4.210
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo Lulu,

    dass wir es nicht mit öffentlichen probiert haben, lag an meiner Bequemlichkeit :oops:
    Die erste Woche, wo wir uns das Auto mit unseren Freunden geteilt haben, war es echt gut ausgelastet und auch sehr praktisch, weil in unserem Bergtal nur selten ein Bus fuhr und das Wetter oft schlecht war.

    In der zweiten Woche hat FridoPapa auch gedrängelt. Öffentliche Verkehrsmittel sind auch mitunter eine Art Abenteuer und da hatte er sehr Lust drauf, zumal das eindeutig billiger ist.
    Aber mein Bedarf an Abenteuer war nach der einen Woche Zelten in der Pampa eigentlich gedeckt.
    Aber gegangen wäre es zur Not :jaja:

    Liebe Grüße übern großen Teich
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. la gomera mit baby

    ,
  2. la gomera mit kindern

    ,
  3. la gomera urlaub mit kleinkind

    ,
  4. la gomera valle gran rey wandern mit kindern,
  5. gomera januar erfahrung,
  6. ferienhaus gomera kinderfreundlich,
  7. Gomera mit Kindern,
  8. la gomera urlaub mit kindern,
  9. la gomera mit kleinkindern,
  10. Urlaub mit Kleinkinder au La Gomera
Die Seite wird geladen...