Kurze Fütterungen

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von turtleblue, 12. November 2004.

  1. turtleblue

    turtleblue Geburtstagsfeenhelferin

    Registriert seit:
    24. März 2003
    Beiträge:
    4.733
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei Karlsruhe
    Hallo,

    die letzte Zeit hat Kai die Angewohnheit nicht länger als 6-7 Minuten zu stillen. Vorher ging es immer etwa 15 -20 Minuten. Er will deshalb aber nicht öfter an die Brust. Auch nachts, wenn er 6-8 Stunden geschlafen hat trinkt er nicht länger. Er hört nach der kurzen Zeit auf und will lieber spielen oder erzählt mir was und lacht dabei.

    Zunehmen tut er auch nicht richtig. Er hat die zweite Impfung hinter sich und in der ersten Woche danach etwas abgenommen, jetzt hält er das Gewicht. Das war nach der ersten Impfung auch schon so.

    Trinken tut er etwa 700 - 750 gr. Muttermilch, ich hab ihn schon 2 Tage vor und nach jeder Mahlzeit gewogen.

    Soll ich ihm jetzt schon anfangen zuzufüttern? Eigentlich ist es ja noch zu früh. Aber er hat auch keinen Hunger nach den kurzen Mahlzeiten. Manchmal will er nach etwa einer Stunde wieder an die Brust, auch so kurz aber das wollte er als er noch länger gestillt hat auch. Wenn ich ihn versuche länger anzulegen fängt er an zu weinen und wehrt sich dagegen. Und die Mahlzeiten rauszögern, damit er vielleicht mehr Hunger hat geht auch nicht, da quengelt er ganz schön.

    Ist das vielleicht nur eine Phase die wieder vorbeigeht? Bei Tim war das ganz anders.
     
  2. AW: Kurze Fütterungen

    Hi turtleblue,

    bei meinem Sohn war das ganz ähnlich. Ich denke, daß die Kinder mit der Zeit einfach schneller mehr trinken können - deshalb auch nur noch 6/7Minuten!
    Daß er nicht zunimmt ist tatsächlich nicht so toll, aber vielleicht hingt er noch wegen der Impfung nach??? ImZweifelsfall wird Ute sicherlich noch einen Tipp haben.

    Liebe Grüße, Charly
     
  3. AW: Kurze Fütterungen

    Hallo,

    Paul hatte auch so eine Phase. Da wollte er zum einen nur eine Brust trinken und das auch nur so kurz. Allerdings hat sich das ziemlich schnell gelegt. Die Minis trinken irgendwann viel schneller und sind einfach lebendiger und dadurch abgelenkter.

    Gruß,
    Andrea
     
  4. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Kurze Fütterungen

    hallo helga,

    hast du ein paar gewichtsdaten von deiner maus?

    abnehmen darf nicht sein! ....und für so eine kurze trinkzeit ist dein mini eigentlich noch zu klein....

    schreib doch mal die gewichtsentwicklung auf und dann sehen wir weiter.

    liebe grüße
    kim
     
  5. turtleblue

    turtleblue Geburtstagsfeenhelferin

    Registriert seit:
    24. März 2003
    Beiträge:
    4.733
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei Karlsruhe
    AW: Kurze Fütterungen

    Hallo Kim,

    geboren ist Kai mit 4660 gr. am 18.7.
    am 21.07. hatte er 4170 gr.
    am 23.08. 5425 gr.
    am 13.09. 5870 gr.
    am 06.10. 6060 gr. eine paar Tage vorher die 1. Impfung
    am 13.10. 6030 gr.
    am 18.10. 6130 gr.
    am 26.10. 6360 gr. und zweite Impfung
    am 05.11. 6340 gr.
    am 12.11. auch 6340 gr.
    Ich finde er hat bis Anfang Oktober schön zugenommen, und dann nicht mehr so. In den letzten 1-2 Wochen hat er so kurz immer nur getrunken und auch nicht mehr ganz durchgeschlafen. Nur von ca 18 Uhr bis 24 Uhr und ist dann alle 3 Stunden gekommen und ab 8/9 Uhr bis abends etwa alle 2 Stunden.
    Er hat 3 Mahlzeiten mehr wie sonst.
    Heute morgen hat er wieder länger getrunken, und vorhin auch (18 Uhr) den Rest vom Tag aber nicht.
    Vielleicht liegt es ja nur am impfen. Danke schon mal fürs anschauen.
     
  6. AW: Kurze Fütterungen

    Hallo Helga,


    genauso fingen auch unsere Stillprobleme an, als Yves 12 Wochen alt war. Leider lag das an zu wenig Milch, obwohl ich das auch etwas spät gemerkt habe *schämmichheutenochdafür*

    Gerade wenn er abnimmt, kürzere Trinkzeiten hat und auch Nachts wieder wach wird und häufiger trinkt, kann das mit zu wenig Milch zusammenhängen. Auch das er schon nach 1 Stunde wieder an die Brust möchte, kann ein Zeichen dafür sein. Hat er in den beiden Tagen wo er jetzt 750ml getrunken hat denn zugenommen? Sprich wiegst du auch morgens ohne Kleidung? Ansonsten reichen die 750ml nicht aus. Probiere doch einfach mal ihn 3 oder 4 Tage alle 2 Stunden zu stillen. Das sollte die Milchproduktion wieder steigern.

    Obwohl ja auch der Gewichtsverlust der ersten 3 Tage ganz schön hoch ist. Das sind ja fast 500 gr und ab September hinkt die Gewichtsentwicklung schon etwas hinterher und ich würde das auf keinen Fall nur auf das impfen schieben. Dafür ist die Zeitspanne zu lange.

    Wie viele Stillmahlzeiten habt ihr denn so über den Tag in welchem Abstand? Wenn er eine leere Brust trinken soll, würde ich auch meutern. Da müht er sich umsonst ab und reagiert deshalb wahrscheinlich mit weinen. Ich würde wie gesagt auf keinen Fall die Mahlzeiten länger rauszögern, sondern eher alle 2 Stunden stillen, damit noch einmal mehr Milch produziert wird und er wieder zunimmt.
     
  7. turtleblue

    turtleblue Geburtstagsfeenhelferin

    Registriert seit:
    24. März 2003
    Beiträge:
    4.733
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei Karlsruhe
    AW: Kurze Fütterungen

    Hallo Kerstin,

    das mit zuwenig Milch hab ich auch überlegt, aber wenn ich drücke kommt sie noch gut gespritzt, also kann es nicht an einer leeren Brust liegen. Er geht auch nicht an die andere. Heute morgen hat er auch wieder mehr getrunken. Ich glaube es wird jetzt wieder besser.
    Die zwei Tage wo ich ihn gewogen habe hat er das Gewicht gehalten.
    Im Moment haben wir 8 - 9 Mahlzeiten am Tag und tagsüber auch alle 2 Stunden.
     
  8. AW: Kurze Fütterungen

    Helga ich konnte auch drücken und es kam Milch aus der Brust gespritzt. Das ist auch jetzt noch so, wenn ich ihn alle 2 Stunden stillen wollte, nur habe ich nicht mehr so viel Milch und von daher vor 2 Wochen mit Zwiemilch angefangen. Ich konnte den Stress jetzt leider nicht mehr aushalten und sah schon durch den Schlafmangel aus wie der Tod auf Latschen. Und auch die Gewichtszunahme stimmt bei uns schon nicht mehr und das über längere Zeit.
    Ich drück dir die Daumen, dass es bei euch wieder bergauf geht.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...