kurz vor dem Umbruch.. wie gehts euren "noch" 4 Klässlern?! Stimmung, Motivation...

Dieses Thema im Forum "Das Leben mit Schulkindern" wurde erstellt von Brini, 12. Juni 2012.

  1. Brini

    Brini ohne Ende verliebt

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.719
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Südschwarzwald
    Hallo zusammen,

    Melissa schafft es, mich schon früh Morgens mit ihrer Laune, die meinige zu ruinieren...

    Seit Wochen läuft sie mit herunterhängenden Mundwinkel herum... mault rum, bemitleidet sich selbst (Aber A. darf.. und L. hat dies, und ich möchte auch das... ) und alle anderen sind soooo gemein zu mir.

    Es war leider schon immer ihre Schwäche, dass sie alles persönlich nimmt, alles auf sich bezieht und sich selbst immer ins Abseits manövriert.
    Melissa ist ein spezielles Kind, in allen Bereichen des Lebens. Und im moment finde ich diese Schwarzmalerei ganz schlimm, es nervt mich sogar, ehrlich gesagt.

    Ja, ein grosses Problem ist, dass wir sie nicht wie die grosse Masse im Tal angemeldet haben für die weiterführende Schule. Sondern sie "hier oben im Kuhkaff" bleiben muss. Wir haben triftige Gründe dafür, aber ich verstehe, dass diese Vorfreude entsprechend getrübt ist.

    Sie wird künftig in einer Miniklasse (5 Kinder) zusammen mit den 6 Klässler unterrichtet. Ob das jetzt in ihrem speziellen Fall (ADHS) wirklich gut ist, mag ich bezweifeln... aber wir haben auch enorm viel gutes von dieser Schule gehört, dass wir diese Schule weiterhin für die beste halten. Sollte es gar nicht funktionieren, KANN sie immer noch wechseln.
    Ich bin allerdings überzeugt, dass es nach einer Gewöhnungsphase klappen wird :)

    So, nun aber zum Urpsrungsthema zurück:
    Ich weiss von vielen Kindern, dass die Motivation total weg. Die Klasse "brökelt" regelrecht in sich zusammen.
    Da gibt es Kinder, die gehen nur unter Tränen in die Schule... :ochne:
    die nächsten sind Dauerkrank...(?)
    andere lassen sich fallen, so wie Melissa.

    Bis Sonntag hatte Melissa noch Pfingstferien, Sonntag Abend um 21 Uhr sass sie mit Bauchschmerzen bei mir auf dem Sofa und heulte... ich glaube, dass diese Bauchschmerzen rein psychischer Natur sind.

    Können wir bitte mal vorspringen zu den Sommerferien?!

    Die Lehrer haben keinen Bock mehr, die Kids entsprechend auch nicht, und MIR vergeht langsam aber sicher diese Grundschulzeit auch. Nicht zuletzt, weil ich auf Leher mit Schubladendenken absolut verzichten kann :achtung:

    Grüssle Sabrina
     
  2. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: kurz vor dem Umbruch.. wie gehts euren "noch" 4 Klässlern?! Stimmung, Motivation...

    Brini, bei uns merkt man auch die Anspannung, die neuen Lebensabschnitten voraus geht.
    Schulisch gesehen ist eher Wehmut angesagt, daß die Klasse nur noch fünf Wochen zusammen sein wird. Allerdings wird den Viertklässlern noch einiges geboten - sie hatten nach Pfingsten eine Segelwoche, hatten Radfahrprüfung, diese Woche ist Sportfest und Übernachtung in der Schule angesagt, eine Abschlußfeier gibt es am letzten Schultag. Die Drittklässler machen traditionsgemäß ein Abschiedsfrühstück für die Abgänger, es gibt noch eine Feier zum Abschied der Schulleiterin, die auch zum Schuljahresende in den Ruhestand geht. Da gibt es also schon noch Highlights, auf die sich die Kinder freuen. Trotzdem wäre Saskia schon seit Wochen viel lieber in der neuen Schule, sie freut sich schon sehr drauf (eine Freundin aus dem Sportverein wird wahrscheinlich in die gleiche Klasse gehen). Entsprechend herbeigesehnt wird der Kennenlernnachmittag der neuen Fünftklässler in der letzten Schulwoche.
    Ansonsten ist hier auch gerade reichlich Zickerei, Himmelhochjauchzend-Zutodebetrübt im minütlichen Wechsel angesagt, abwechselnd ist Mama die Beste und total nervend. Vom Gefühl her erfindet sich mein Kind gerade neu, sie verändert sich bewußt äußerlich und ist auch innerlich ein großes Stück gewachsen - und ich mache mich bereit, daß eine noch größere Veränderung nach den Sommerferien anstehen wird.
    Brini, sieh es möglichst gelassen - die Kinder haben gerade allen Grund, durcheinander zu sein...
    Lieben Gruß, Anke
     
  3. Janine83

    Janine83 nette arschige Rolle

    Registriert seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    3.758
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Duisburg
    AW: kurz vor dem Umbruch.. wie gehts euren "noch" 4 Klässlern?! Stimmung, Motivation...

    Bei uns läuft es ähnlich wie bei Anke. :hahaha:
    Stimmungsschwankungen im stetigen Wechsel. Im einen Moment brauch das Kind sofort Halt und im nächsten wird mir klar gemacht,dass sie kein Babymehr ist.
    Sie freut sich auf die neue Schule -auch wenn sie anfangs etwas stinkig war,weil es -trotz Empfehlung- nicht das Gymnasium geworden ist. Man merkt ihr an,dass sie verwirrt,aufgeregt,wehmütig, einfach durcheinander ist. Es ist ihr nicht zu verübeln,mir geht es ja genauso.
    Und auch bei uns wird noch einiges geboten, was die Aufregung der Kinder natürlich noch erhöht.

    Es tut mir richtig leid, zu lesen,dass Melissa in den letzten Zügen noch so kämpfen muß und hoffe,dass es danach besser wird. :jaja: Unsere Kids werden einfach groß -hören "Phasen" eigentlich irgendwann auf? ;)
     
  4. BiancaundMilena

    BiancaundMilena Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    7. März 2006
    Beiträge:
    1.283
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Ammerland
    AW: kurz vor dem Umbruch.. wie gehts euren "noch" 4 Klässlern?! Stimmung, Motivation...

    Stimmungsschwankunegn sind auch hier an der Tagesordnung.
    Das Thema Schulwechsel nimmt bei ihr auch einen großen Raum ein, aber wir wissen zumindest, wo es lang gehen soll und sie ist damit einverstanden.

    Schule ist halt nicht mehr spannend, Feitag bekommt sie ihr Zeugniss, der Drops ist gelutscht ;)
    Aber es finden nochmal tolle Sachen statt. Busralley, Fahrradralley, Projektwoche, .....
    Und dann fahren sie die allerletzten 3 tage noch auf Klassenfahrt (die 3. in 4 Jahren....ich geh mal den Goldesel melken)


    Die Kinder bemerken den Úmbruch, und reagieren unterschiedlich drauf.

    Versuch tief durch zu atmen, alles wird wieder besser, ooohhhhhm
     
  5. Dannie und die 4 Zwerge

    Registriert seit:
    18. August 2002
    Beiträge:
    5.018
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei Braunschweig
    AW: kurz vor dem Umbruch.. wie gehts euren "noch" 4 Klässlern?! Stimmung, Motivation...

    Huhu,
    meinen Zwillis geht es gut...Anspannung ist weg, Empfehlungen stehen und noch merk ich aber bei ihnen keine Wehmut...haben noch einiges bis 20.07. vor sich- Bundesjugendspiele, Radfahrprüfung, eine Woche Klassenfahrt, Anlegen des grünen Klassenzimmers (Garten), Vorbereiten Abschlussfeier und Theaterstück, letzte Woche haben beide beim Schulschwimmen das GOLD gemacht;...ich glaub, ich bin sentimentaler als meine zwei:hahaha:...die verkraften es erstaunlich gut, dass nicht nur die Klasse an sich, sondern auch sie sich nach dem Sommer trennen werden schulisch...

    Wie sieht es denn aus bei Melissa? Kennt sie jemanden, der demnächst mit ihr zusammen in eine Klasse gehen wird?
     
  6. Irrlicht

    Irrlicht Lichtlein

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    24.813
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: kurz vor dem Umbruch.. wie gehts euren "noch" 4 Klässlern?! Stimmung, Motivation...

    So, dann berichte ich mal Positives: Es dauert seine Zeit, bis sich die neuen "Weiterführenden" an die Situation gewöhnen, klar. Aber in unserem Fall war das sehr fruchtbar, jetzt so als Rückblick aufs Jahr. Man hat sich zusammengerauft, bei uns waren die Lehrer allerdings auch sehr geeignet für den Umbruch (mit ganz wenigen Ausnahmen), und sie haben den Schülern viel Zeit und Raum gelassen, sich neben den fachlichen Anforderungen auch den sozialen zu stellen.
    Das mag nicht überall so sein, klar - aber hofft erst mal drauf, Sabrina, daß die Lehrer schon wissen, wie schwer das für manche Kinder ist, und daß es genug Pädagogen gibt, die sich dieser Phase auch stellen wollen :jaja:

    Alles Gute :blume: ,

    Annie
     
    #6 Irrlicht, 12. Juni 2012
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juni 2012
  7. Brini

    Brini ohne Ende verliebt

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.719
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Südschwarzwald
    AW: kurz vor dem Umbruch.. wie gehts euren "noch" 4 Klässlern?! Stimmung, Motivation...

    Hallo Anke,

    unsere 4 Klässler haben auch noch zwei drei Ausflüge vor sich. Diesen Freitag sind Bundesjugendspiele, Melissa, eher unsportlich :zwinker: freut sich nicht darauf. Das hat sie wohl von mir :heilisch:
    Dienstag fahren sie nach Basel, dann soll noch der bodensee auf dem Plan stehen, da schauen sie sich die Pfahlbauten an. Abschlussfest ist 2 Wochen (oder eine?!) vor Sommerferien.
    Die Kid´s freuen sich mehr oder weniger, die Eltern sind bis auf wenige Ausnahmen der Meinung, dass wir nicht dabei sein möchten. sollte ja schliesslich für die Kids sein. Aber nun sitzen wir es halt auch aus...

    Bedingt durch die geplante neue Gemeinschaftsschule haben sich die Lehrer ganz ins Aus geschossen. Gab es früher bei den Empfehlungen tatsächlich EMPFEHLUNGEN, war dieses Jahr kein einziges Kind reif für die Realschule / Gymnasium in der Stadt im Tal. Kämpfend um den Erhalt ihrer Schule, haben sie den Blick fürs wesentliche verloren und alle Kinder "schlechter" gemacht, als sie sind. Das gab viele Emotionen bei den Eltern, die sich natürlich trotzdem selbst entschieden haben und ihre Kinder im Tal angemeldet haben.

    Bei uns stimmt gar nichts mehr, zwischen Lehrer und Eltern herrscht "stille Messe" und alle sind freundlich miteinander. Vorallem die Eltern, die noch Sprösslinge zu Hause haben, die zukünftig auch auf diese Schule gehen werden, weil hier oben nunmal nur diese Schule vorhanden ist. Bzw. im Nachbardorf, rund 7km weiter ist noch eine Schule, auf diese geht Melissa ab September. Das ist auch eine Grund- und Hauptschule, neu ab diesem Jahr auch Realschule.

    Ja, und ich verstehe es auch. Melissa war schon immer so ein "himmelhochjauchzend-zuTodebetrübt" Kind. Im moment wird es extrem und natürlich kommt bei mir die Frage auf, ob wir doch falsch entschieden haben. Die hoffnung lag darin, dass sie sich auf dieser Schule endlich selbst findet, eine Mitte findet. Melissa ist soooo ein chaot, das glaubt mir NIEMAND! Ihr könnt euch das einfach nicht vorstellen :ochne:
    Von meiner Nachbarin, (gleichzeitig Freundin geworden, Ersatzmama für mich, Leihoma von Jenny und Melissa...:hahaha: egal...) sie hat eine Tochter, die jüngste (grad 16 geworden) die auf diese besagte Schule gewechselt hat. Vorher auch riesen Chaot, ADHS, bei den Lehrern "unten durch"... kam auf diese Schule und vollzog eine unglaubliche Wandlung. Wurde plötzlich sortierter, ruhiger...
    und deswegen und zwei drei anderen wichtigen Punkten, entschieden wir uns so. Aber Melissa freut sich nicht richtig, sie freut sich auf das Neue, aber eigentlich wollte sie auch ins Tal... und lässt sich jetzt so richtig fallen. Das hat sie vorher schon, aber jetzt nimmt es Ausmasse an, die mir Sorgen machen *seufz*


    Nein, wohl nie... Melissa hat viiiel zu viel von mir. ich war als Kind das erste mal so richtig depressiv verstimmt. Ich war zwar etwas älter, aber im moment erinnert mich Melissa ganz arg an mich selbst in diesem Alter. Und ich weiss beim besten Willen nicht, wie ich ihr das helfen soll. Ich warte jetzt auf jedenfall diesen Wechsel ab, und wenn es dann nicht besser wird, werde ich wohl Hilfe holen...
    Aber ich hoffe jetzt einfach, dass sie dort endlich "ankommt" und angenommen wird. Hier hat sie den Anschluss ja ziemlich verloren, was nicht nur an den anderen liegt. Aber ich glaube, eine ehrliche Chance von den Kids, hat sie schon lange nicht mehr bekommen. Sie ist nur noch der Lückenbüsser und wird nach Verabredung gefragt, wenn das andere Kind sonst niemanden findet.. und das tut mir genauso weh wie ihr... :(

    gestern bin ich geflüchtet...Stephan sitzt mir halt auch noch im Nacken, der jetzt unbedingt eine Verbesserung erzwingen will.. und das wird halt so überhaupt nichts..

    Oooooohhhhmmmmm.....
     
  8. Brini

    Brini ohne Ende verliebt

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.719
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Südschwarzwald
    AW: kurz vor dem Umbruch.. wie gehts euren "noch" 4 Klässlern?! Stimmung, Motivation...

    Nein, bei grad mal 5 Schülern sind es wohl genau 2 Mädels und 3 Jungs...
    die Konkurenz ist also ziemlich klein :hahaha: Da sie zusammen mit der 6 Klasse unterrichtet werden in vielen Fächern, kann es ein Vorteil, aber auch ein heftiger Nachteil für sie sein. Man muss es ausprobieren, mehr kann man nicht. Und ich halte mir einen weiteren Wechsel offen, wenn man sehen muss dass es ihr nicht gut geht dort. Nur dann kommt sie ins Tal, in eine Klasse mit rund 30 Schülern und geht ziemlich sicher "unter". Sie braucht Aufmerksamkeit und Zuwendung, sie ist mit ihren noch nichtmal 10 Jahren jung, durch´s ADHS geistig nochmals fast ein Jahr "jünger" als die Klassenkameraden. Eine Ehrenrunde war aber Notentechnisch nie nötig.. von daher hoffe ich einfach, dass sie sich nach den Sommerferien wieder fängt und irgendwann einen Entwicklungsschub macht!


    Schön Anni... also die jetzigen Pädagogen sind nur noch mit dem Projekt "Gemeinschaftsschule" beschäftigt. Sie haben weder Zeit noch Geduld, die Kinder so zu nehmen wie sie sind. Erst recht keine ADHS Kinder...
    Melissa hat einen Stempel auf die Stirn gedrückt bekommen mit der aufschrift: unerzogener Rotzlöffel
    und das wars. Ich glaube, Jennifer wird der Start dort ganz schon schwer fallen.. weil sie erstmal zeigen muss, dass nicht alle Kinder dieser Familie "so" sind. Ich denke da immer an den Spruch der Klassenlehrerin als Melissa begeistert erzählt hat, dass ich wieder schwanger bin: Und deine Eltern WOLLTEN das Kind?!

    :umfall:

    Schaun wir mal wie es bis dahin ausschaut.. evt. kommt ja die Nachbarsschule bis dahin in Frage für uns, und wir meiden diese Lehrer künftig komplett...

    Ich habe grosse Hoffnung in die zukünftige Schule und Lehrer.. hoffentlich werd ich nicht enttäuscht...

    Liebe Grüsse Sabrina
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...