Kuhmilchunverträglichkeit bei Geschwisterkind

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von chili, 3. Juni 2004.

  1. Hallo Ihr Lieben!
    Mein großer :) (8 Monate) verträgt nichts mit Kuhmilch. Nach ewigem hin und her sind wir da nun endlich draufgekommen und haben die HA-Milch mit der er seit Geburt gefüttert wurde abgesetzt und er wird nun mit Soja ernährt. Seine Hautprobleme sind seit dem (2 Wochen) viel besser bzw. weg gegangen.
    Nun mache ich mir Gedanken, wie ich seine Schwester, die im August zur Welt kommt, ernähren soll. Bei uns hat niemand irgendeine Allergie und so müsste ja eigentlich auch keine HA Nahrung sein. Wir wussten es nur damals nicht besser, was wir ihm geben sollen.
    Soll ich normale Säuglingsmilch füttern, in der Hoffnung, dass sie darauf nicht reagiert oder lieber auch gleich mit Soja. Ist die Wahrscheinlichkeit bei einem Geschwisterkind sehr hoch, dass auch sie keine Kuhmilch verträgt?
    Ich würde der kleinen eben gerne die Qual ersparen, die ihr großer Bruder mitmachen musste...
    Vielen Dank für Eure Antworten!
    Liebe Grüße
    chili
     
  2. sandra.mo

    sandra.mo heisser Feger

    Registriert seit:
    30. Januar 2003
    Beiträge:
    7.502
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Du liebe :D


    Ich habe drei Kinder und meine ersten beiden hatten diese Kuhmilchunverträglichkeit nicht.Dafür reagierte Paula auf so ziemlich alle Nahrungsmittel u.a. auch auf Soja :(
    Also denke ich, das Deine Tochter diese Unverträglichkeit nicht unbedingt haben muss.
    Mal sehen was Ute dazu sagt, denn sie hat bei weitem viel mehr Kompetenz :jaja:
     
  3. Hallo,

    also ich habe das gleiche Problem und mir wurde von Ute die Aptamil HA 1 empfohlen. Soja würde ich nur nehmen, wenn eine Kuhmilchunverträglichkeit festgestellt wurde, da das Sojaeiweiß genauso allergen ist wie die normale Babymilchnahrung bzw. das darin enthaltene Kuhmilcheiweiß.

    Viele Grüße
    Katrin
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Chili,

    wenn nicht gestillt wird in den ersten 6 Monaten würde ich Aptamil HA 1 empfehlen :jaja:
    Wenn ein Kind eine Unverträglichkeit hat bedeut4et das nicht zwingend dass der andere Zwerg das auch bekommen muss.
    Unser Zweiter ist ebenfalls verschont geblieben und unser Erster hatte die Unvertäglichkeit ziemlich massiv und lange.

    LIebe Grüße
    Ute
     
  5. Onni

    Onni Sprücheklopfer

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallöle,

    woran erkennt man denn überhaupt eine Unverträglichkeit?? Und was ist mit "Hautproblemen" gemeint. Colin hat nämlich schon ewig jeweils rechts und links zwischen Wange und Ohren einen großen roten pickeligen Fleck. Keiner konnte mir bisher sagen was das ist. Ich hab schon mal was von einem Salzfleck gehört hab aber keine Ahnung wie der aussieht.Mal wird es besser und mal bemerke ich das Colin im ganzen Gesicht so kleine Pickelchen bekommt. Ich würde das als unreine Haut beschreiben.Kann das eine Allergie sein? Er hat diese Flecken schon fast seit seiner Geburt :???:
    Ratlose Grüße Onni
     
  6. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Onni,

    schau mal hier www.babyernaehrung.de/hautprobleme.htm und von dort geht es auch weiter zur Neurodermitisseite. Das hat dein Kind sicher nicht! aber dort im unteren Teil stehen Ernährungstipps die auch du anwenden kannst.

    Unverträglichkeiten kann man nur durch Beobachtungen herausfinden. Es gibt keine Bluttests dafür.

    Grüßle Ute
     
  7. huhu,

    also meine kleine hat seit ostern auch eine allergie, sie hatte erst einen kleinen fleck den sie aufkratze, danach wurde es immer mehr,
    mein damaliger kinderarzt hat mir nicht geholfen und so bin ich zu einem hömöopathen gegangen, der sie durch die kiseniologie getestet hat.

    er hat herausgefunden das die auf kuhmilch und zucker reagiert und so mit nichts mehr davon zusichnehmen darf.... unsere grosse hat es nur mir dem zucker......

    eine kuhmilchunverträglichkeit kann in jedem alter ausbrechen, auch im hohen alter........


    gruss drea
     
  8. Onni

    Onni Sprücheklopfer

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallöle,

    bei Colin ist das aber nicht so das er sich den Fleck aufkratzt, sondern eher das Gegenteil...er scheint sich gar nicht dafür zu interessieren. Also gehe ich mal davon aus, das es keinAnzeichen für eine Unverträglichkeit ist, sondern mit dem Speichel zu tun hat, da ja beide Flecken auch an beiden Seiten auftreten. Ich hoffe es geht von alleine wieder weg :jaja:

    LG Onni :-D
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...