Kuerbis-Hirsotto (aus dem Familienkochbuch)

Dieses Thema im Forum "Eure besten Rezepte" wurde erstellt von nici, 9. September 2003.

  1. nici

    nici keiner Titel

    Registriert seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    10.434
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo ihr Lieben,

    ich habe gestern das Kuerbis-Hirsotto aus dem Familienkochbuch nachgekocht. Und ich muss sagen: echt lecker :jaja:, einfach und schnell (das Unbequemste ist echt den Kuerbis zu teilen und stueckeln)

    Fuer alle, die das Buch nicht haben, hier das Rezept (4P):

    Zwiebeln
    Kuerbis (ich hab den Higado genommen)
    300g Hirse
    600 ml Huehnerbruehe (ich hab's mit Gemuesebruehe gemacht, da mein Mann vegetarier ist)
    100 g Fruehstuecksspeck
    Salz, Pfeffer, Zitronensaft zum Wuerzen und
    1 Bund Petersilie

    Zwiebeln und Kuerbis wuerfeln und in Oel kurz anduensten, Hirse dazu und mit heisser Bruehe aufgiessen, 25 Minuten garen (koecheln) lassen, bis die Fluessigkeit verdampft ist (evtl. noch etwas Wasser dazu, war bei mir so).
    Speck kross anbraten (ohne Oel).
    Hirsotto wuerzen und gehackte Petersielie untermischen, mit dem Speck servieren.

    Guten Appetit :-D
     
  2. RTA

    RTA Blumenfee

    Registriert seit:
    22. Februar 2003
    Beiträge:
    2.938
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Huhu Nicole,

    hört sich lecker an :jaja: und was noch wichtiger ist: schnell :-D

    Hast Du das Ganze wirklich so lange kochen lassen? War der Kürbis da nicht schon matschig?
    Bei mir braucht der höchstens 10 Min und dann ist er schon sehr weich.

    LG
    Regina
     
  3. nici

    nici keiner Titel

    Registriert seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    10.434
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hi Regina,

    naja, matschig ist hier wohl relativ :-D :???: , ist ja ein 'Hirsotto' :) , das ist dann eben so 'matschig' wie Risotto. Also nein, im Ernst, ich hab ja die Schale drangelassen (hab ich hier gelernt, dass man das bei Hokaido kann) und ich fand den Kuerbis nicht unangenehm matschig. Bissfest ist da natuerlich nix mehr :) , aber die Hirse braucht eben so lange, bis sie 'essbar' ist (vielleicht 5 min kuerzer).

    Gruesse
    Nicole
     
  4. RTA

    RTA Blumenfee

    Registriert seit:
    22. Februar 2003
    Beiträge:
    2.938
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ach ja, ich vergeß das mit dem Schale dranlassen immer.
    Habe das auch erst hier gehört :jaja:

    Nun, dann probier ich das auch mal aus.

    Vielleicht kann man auch den Kürbis etwas später dazugeben.

    Ich finde nichts schlimmer, als verkochtes Gemüse *schüttel*

    LG
    Regina
     
  5. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    und wieviel gramm kürbis?


    :winke:
    jackie
     
  6. nici

    nici keiner Titel

    Registriert seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    10.434
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Gute Frage, Jackie :-?

    Da schau ich gleich mal nach, Moment... (ich hab halt nen halben mittelgrossen genommen :-D )....

    so, jetzt... 800 g steht hier :koch:
     
  7. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    danke :)


    :winke:
    jackie
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...