Kuchen für Diabetiker?

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Silvia, 5. Dezember 2011.

  1. Silvia

    Silvia Showtalent

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    11.076
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Mein krebskranker Onkel hat nun auch noch Diabetes. :(

    Jetzt wünscht er sich von ganzem Herzen einen Nusskuchen. Seine Frau scheint das nicht auf die Reihe zu bekommen, also würde ich ihm jetzt gerne einen backen.

    Könnt ihr mir sagen, worauf ich da achten muss? Ich hab mich noch nie damit befaßt und weiss nur, dass ich keinen Zucker nehmen darf. Was nimmt man denn statt dessen? Und kann ich dann nach einem normalem Rezept backen und muss nur den Zucker austauschen? In welchen Verhältnis macht man das denn?

    Oder hat jemand vielleicht ein erprobtes Rezept für einen einfachen Nusskuchen (also einen Rührkuchen) ohne schnickschnack, der für Diabetiker geeignet ist?

    Fragen über Fragen, aber ich würd ihm so gerne diese Freude machen und hab halt keine Ahnung von der Materie.
     
  2. smartemaus1

    smartemaus1 Familienmitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2007
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Heppenheim
    AW: Kuchen für Diabetiker?

    Wir haben einige Diabetiker in der Familie.
    Ich backe ganz normale Kuchen, nehme aber generell weniger Zucker. Wenn er sich das so sehr wünscht, was spricht dagegen? Diabetiker können normal essen, er muß halt seine BE einhalten. Die Menge machts. Wenn er ein Stück Nußkuchen ißt, läßt er halt was anderes weg.

    Wenn er Insulin spritzt, muß er es ggf. anpassen. Aber das müßte er ja dann wissen.

    Lg Martina
    -------------
    Katharina & Benedikt 09/05
    Simon 11/08
     
  3. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.141
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Kuchen für Diabetiker?

    Als ich Schwangerschaftsdiabetes hatte, hab ich den gebacken. Vielleicht kannst du den Teig als Rührkuchen backen, war sehr lecker und saftig./Nuss-Kirsch-Kuchen
     
    #3 Redviela, 5. Dezember 2011
    Zuletzt bearbeitet: 5. Dezember 2011
  4. Nats

    Nats Jupheidi

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    12.027
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Kuchen für Diabetiker?

    Meine Mutter hat immer anstatt Zucker DiabetikerSüße genommen. Ansonsten ganz normale Rezepte probiert
     
  5. Krabbelkaefer

    Krabbelkaefer Hier riechts nach Abenteuer

    Registriert seit:
    5. Dezember 2002
    Beiträge:
    9.815
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Wiesbaden
    Homepage:
    AW: Kuchen für Diabetiker?

    Ich verwende hier Zucker - keine Alternativen. Du kannst einen ganz normalen Nusskuchen backen. Für Typ 1 Diabetiker (Kinder wie Erwachsene) gilt, dass sie sich gesund ernähren sollen. Bei den Typ 2 Diabetikern würde ich auch nicht wirklich "Alternativen" nutzen, nur eben den Zucker ggf. reduzieren.

    Liebe Grüsse
    Martina
     
  6. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.726
    Zustimmungen:
    56
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Kuchen für Diabetiker?

    Hast Du Deine Tante gefragt? Ich würde es mit ihr absprechen. Er sollte sich gesund ernähren und nicht so viel Zucker essen. Wie diszipliniert und vernünftig isst er? Versucht er gerade seine Ernährung umzustellen oder versucht Deine Tante das? Da Du schreibst, dass er auch Krebs hat, würde ich ihm vielleicht einen Kuchen backen. Alle anderen frisch diagnostizierten Typ 2 Diabetiker, würde von mir nur gesundes Essen bekommen. Gerade am Anfang kann man mit Ernährungumstellung und Bewegung sehr viel erreichen.

    Ich würde ihm daher nur vielleicht einen Nusskuchen backen. Wenn er sich gerne nur von süßem ernährt und das vielleicht Streitthema mit Deiner Tante ist, würde ich ihm aber einen kleinen Kuchen backen. Ein Stück zum Kaffee schadet nicht - Insulin kann er anpassen, wenn er Tablette bekommt, kann er sowas auch mal essen. 2 Stücken morgens, drei nachmittags und zwei weitere zwischendurch sind für ihn aber mit Sicherheit nicht gut. Auch ein Stück Kuchen kann eine Ernährungsumstellung schwer machen. Da gibt es von der einen wohlwollenden Verwandten ein Kuchen, der nächste schenkt ein Schokoladenweihnachtsmann, der nächste fordert eine Ausnahme für eine Geburtstagsfeier und schnell ist täglich eine Ausnahme da und die Ernährung bleibt schlecht wie sie ist.....

    Nicht falsch verstehen: Ich weiß selber nur zu gut wie schwer es ist sich schlechte Ernährungsgewohnheiten abzugewöhnen. Gerade deshalb würde ich niemanden daran hindern. mann kann doch auch andere Freude bereiten als jemandem ungesundes essen zu schenken....
     
    #6 Susala, 5. Dezember 2011
    Zuletzt bearbeitet: 5. Dezember 2011
  7. Silvia

    Silvia Showtalent

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    11.076
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Kuchen für Diabetiker?

    Tja, meine Tante. Oder besser gesagt, die Frau meines Onkels. :roll:

    Ein Kapitel für sich. Sie scheint zu denken dass er nun, da er keine Chemo mehr bekommt wieder funktionieren kann wie vorher. Dabei vergisst sie leider dass das a) sowieso nicht funktionieren kann und b) ihr Mann fast 20 Jahre älter ist als sie.

    Das Problem liegt darin dass ich nicht weiss, welcher Diabetes-Typ er ist. Ich weiss auch nicht, wie er behandelt wird. Die Diagnose Krebs und die Diagnose Diabetes kamen zeitgleich. Für ihn ist Diabetes dabei völlig untergegangen. Er hat Krebs, er verweigert weitere Chemos und hat nicht wirklich einen ausgeprägten Lebenswillen. Er drückt sich auch sehr undeutlich aus was die weiteren Behandlungen angeht. Und von seiner Frau kommt nur Gejammer, wie schwer sie es mit ihm hat.

    Ich kann verstehen, dass er nicht mehr kämpfen will, wofür sollte er das auch tun? Von daher denke ich, ich kann mit dem Kuchen nicht mehr so viel verkehrt machen.
     
  8. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.726
    Zustimmungen:
    56
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Kuchen für Diabetiker?

    Dann würde ich ihm einen Kuchen backen. Bei jemandem, der nicht mehr leben will, sind die Spätfolgen von Diabetes zu vernachlässigen. Da ist dann aber auch egal was für einen Nusskuchen Du machst. Hauptsache er schmeckt.


    Das ist für Dich bestimmt sehr schwer mit anzusehen. :troest:
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. Darf man als diabetiker 2 stückchen kuchen essen

    ,
  2. backen diabetes typ 2

    ,
  3. kuchenrezepte für diabetiker typ 2

    ,
  4. nusskuchen bei ss diabetes,
  5. kuchen rezepte für diabetiker typ 2,
  6. diabetes typ 1 kuchen
Die Seite wird geladen...