Krupp-Husten - wie hoch ansteckend?

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Sfanie, 23. November 2005.

  1. Sfanie

    Sfanie Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.670
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,

    ich hoffe, Ihr könnt mich ein wenig beruhigen.

    Heute waren wir in der Krabbelgruppe, ein Kind von einer Mutter hatte am Montag und Dienstag Krupp-Husten. Der Kinderarzt meinte zu ihr, daß sie ruhig in die Krabbelgruppe gehen kann.

    Nun, meine Frage an Euch: Wie ansteckend ist dieser Husten? Heute morgen hatte ihr Sohn keinen Husten mehr, allerdings war er noch sehr quängelig und hatte total rote Augen.

    Vielleicht mach ich mich auch zu sehr verrückt, vielleicht bekommt Mico in nicht. Nur wir fahren morgen zu einer Freundin und ihr Sohn ist auch gerade erstmal ein Jahr, nicht daß Mico ihn auch noch ansteckt.
     
  2. Michi72

    Michi72 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    8.380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Krupp-Husten - wie hoch ansteckend?

    Hallo,

    Krupp selbst ist garnicht ansteckend!Nur der Infekt/Erkältung und Co der dahinter steckt ist ansteckend.Manche Kinder bekommen vor Erkältungen so Kruppanfälle die weder fürs Kind noch für die Eltern angenehm sind.Gib mal hier in der Suche Krupp ein, da wirst du einige Postings drüber finden.

    LG,
    Michaela
     
  3. Sfanie

    Sfanie Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.670
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Krupp-Husten - wie hoch ansteckend?

    Hab ich schon. Aber ich hab nichts herausgelesen, wie ansteckend das ist. Aber Du hast mir schon mal ganz gut weitergeholfen. Mico war bis jetzt immer standhaft, wenn es um Erkältungen ging. Dreimal auf Holz klopf!!!
     
  4. NicSam

    NicSam Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    31. März 2003
    Beiträge:
    2.448
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Krupp-Husten - wie hoch ansteckend?

    Ich stimme Michi72 zu. Das was du berichtest, ist Pseudokrupp, und der ist nicht ansteckend, also mach dir keine Sorgen.

    LG
    Nicole
     
  5. Stef

    Stef Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    5.071
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Krupp-Husten - wie hoch ansteckend?

    Ich schließ mich der Antwort mal an. Ich wüßte nicht, daß Krupp ansteckend ist.

    :winke:
     
  6. Stef

    Stef Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    5.071
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Krupp-Husten - wie hoch ansteckend?

    Ich habe noch mal gegoogelt und das gefunden:

    "Pseudo-Krupp ist eine Entzündung der Schleimhaut im Bereich des Kehlkopfes und der Stimmbänder und ist nicht ansteckend."

    :winke:
     
  7. Cornelia

    Cornelia Ex-Exilfriesin

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    30.697
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    4-Täler-Stadt
    AW: Krupp-Husten - wie hoch ansteckend?

    steffi, danke, du hast mir das googlen erspart.

    :bussi:
     
  8. Stef

    Stef Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    5.071
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Krupp-Husten - wie hoch ansteckend?

    @Exilfriesin: Gerne. Aber warum? Ich hoffe, es hat Euch nicht wieder erwischt.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...