Kranksein nimmt kein Ende!

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Giovanna, 18. Februar 2004.

  1. Hallo ihr Lieben!

    Also, bei uns geht es im Moment drunter und drüber. :-( :-( :-(
    Marlene (8 Monate) bekam letzte Woche einen Magen Infekt, mit viel Brechen und Apetitlosigkeit. Mein Arzt gab uns eine Elektrolytlösung und nach ca. 3 Tagen war alles wieder so halbwegs O.K.

    Leider hat sie sich nun gleich darauf bei ihrer Cousine, die eine Lungenentzündung hatte, angesteckt. Ich bin natürlich beim ersten Husten sofort zum Arzt gegangen und der stellte gottseidank nur eine schwere Erkältung fest. Jedenfalls ist die Kleine Maus total arm, sie quengelt den ganzen Tag und auch Nachts, weil sie schwer Luft kriegt und immerzu husten muss. Außerdem glaube ich, dass sie auch Halsweh hat, weil sie so komisch aus dem Mund riecht. Übergeben musste sie sich auch schon wieder zweimal, aber ich denke dass kommt von dem vielen Schleim, den sie abhusten muss :-? , naja, ich hoffe halt das es so ist.

    Was kann ich denn machen, um es der Kleinen leichter zu machen? Vom Arzt bekam sie Pilka- Tropfen, die aber nicht wirklich zu helfen scheinen. Und er meinte ich solle ihr Fieberzäpfchen geben, wenn sie nachts nicht schlafen kann. Das hab ich bisher auch zweimal gemacht, vor allem letze Nacht war es besonders schlimm und nach dem Zäpfchen konnte sie wenigstens zwei Stunden am Stück schlafen.
    Vielleicht kommt aber das Weinen auch von den Zähnen weil sie immer so rote Bäckchen hat :help: Ich hab echt keine Ahnung!

    Wir sind alle total am Ende und ich mache mir ernsthaft Sorgen, weil die Kleine auch so wenig isst und total geschwächt wirkt.

    Bitte bitte überschüttet mich mit Tips und Ratschlägen,

    Liebe Grüße, Johanna
     
  2. christine

    christine Weltreisende

    Registriert seit:
    6. Juni 2002
    Beiträge:
    8.775
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    stuttgart
    Hallo Du Arme!

    Ich kenn das, bei uns sind auch dauernd die Kids krank, das schlaucht echt. Also ich fänds am Wichtigsten, daß sie gut trinkt, daß Du ihr immer wieder zu trinken anbietest, den Brei dünner anrührst etc.

    Und ich persönlich bin nicht zimperlich mit Nasentropfen zum Schlafen. Oft führt auch der Schleim, der den Rachen runterläuft zum Husten und Spucken, und da können Nasentropfen schon Abhilfe schaffen. Über den Tag feuchte ich dann die Nasenschleimhaut regelmäßig mit Kochsalzlösung oder Traubenzuckerlösung an.

    Und auf wegen den Zähnen geb ich gerne Dentinox, aber da gibts ja auch noch homöopathische Varianten, mußt mal schauen auf Utes Site bei www.babyernaerung.de unter zahnen!



    Mehr hab ich dazu nicht! Alles Gute

    Christine
     
  3. Danke Christine :bussi:

    Ich hab Kochsalzlösung als Nasentropfen zuhause und ich hab ihr die auch immer gern gegeben, wenn sie Schnupfen hatte. Aber mein Mäuschen wehrt sich in letzter Zeit gegen alles, was ich ihr so an "Medizin" gebe, ob es nun Dentinox ist oder Hustentropfen oder eben die Nasentropfen, bei denen ist es ganz extrem, da hab ich richtig Angst sie zu verletzen, weil sie gar so fuchtelt und sich steiff macht. Da muss ich echt vorsichtig sein, dass ich mit der Pipette nicht zu weit in ihr Näschen komme... :(

    Beim Trinken gehts mir ähnlich. Wasser- oder Teeflasche wird mit den Händen energisch weggefuchtelt... geb ich ihr jetzt schluckweise aus einem Becher. Leider hab ich so das dumme Gefühl, dass da mehr daneben rinnt, als im Magen landet... :???:

    Sogar der Arzt hat bei der letzen Untersuchung gefragt, ob sie ältere Geschwister hätte, weil sie gar so gut "mocken" kann :nein: :o ...

    Wie gibst du die Nasentropfen? Gibts da nen Trick? :?:

    Liebe Grüße,

    Johanna
     
  4. christine

    christine Weltreisende

    Registriert seit:
    6. Juni 2002
    Beiträge:
    8.775
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    stuttgart
    Einen Trick habe ich nicht, ich drücke mit der linken Hand den Kopf nach rechts, halte mit dem rechten Ring- und Kleinen Finger den Kopf fest und gebe mit Zeigefinger und Daumen die Nasentropfen hinein (die Pipette stecke ich nie in die Nase, da ist grad mal vorne die "Kugel" im Nasenloch.)

    Ich bin da ziemlich bestimmt, da gibts nix zu wehren und dann gehts schnell vorüber.

    Hört sich schlimmer an als es ist........
    Und wiegesagt, ich verdünne das Essen etwas und auch die Milchflasche, damit mehr Flüssigkeit reingeht!

    Christine
     
  5. sandra.mo

    sandra.mo heisser Feger

    Registriert seit:
    30. Januar 2003
    Beiträge:
    7.502
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Johanna,


    wenn Du das Gefühl hast, das es ihr noch sehr schlecht geht und diese Tropfen nicht helfen dann geh bitte nochmal zum Arzt, denn wie Du das so erzählst, muß sich die Kleine wirklich sehr quälen und dann verschreibt er Dir sicherlich was effektiveres.
    Hat sie eigentlich Fieber, weil Du was von roten Bäckchen schreibst ?

    Denn wenn zu ihrem Husten noch Fieber hinzu kommt, dann bitte sofort zum Arzt!!!!!!!!!!!!!!!!
    Ach was, geh einfach heute noch zum Arzt, nicht das es sich auch noch zu einer Lungenentzündung entwickelt.

    Melde Dich wenn es etwas neues gibt :jaja:

    GLG und guuuuuuuuuuuuuuute Besserung für Marlene
     
  6. @Christine:

    Hab Marlene grad Nasentropfen verabreicht. Mit Kopffesthalten klappte es ganz gut...
    Werd ihr statt dem OGB ein Fläschchen machen, damit sie mehr trinkt!

    Danke nochmal!

    @Sandra:

    Fieber hat die Kleine keines, höchstens 37,5 im Po und das ist ja kein richtiges Fieber...

    Das mit dem Arzt ist so ne Sache. Unser Hausarzt ist nämlich diese Woche auf Urlaub :cry: . Nun waren wir letzthin schon bei einer Vertretung und der hat das Ganze total heruntergespielt :nein: . Er meinte sogar wir können mit der Kleinen alles ganz normal machen, rausgehen, etc... :o
    Nun will ich zu dem nicht nochmal hin.
    Aber ich warte noch diese Nacht ab und wenn es so weiter geht mit dem Husten, dann werde ich schauen, ob ich einen Termin beim KiA kriege. Blöderweise ist der 30km von uns entfernt und darum ist das meine allerletzte Lösung, weil sich mein Freund dazu extra Urlaub nehmen muss, da wir nur ein Auto haben...

    Das es zu ner Lungenentzündung wird glaube ich nicht, der Husten sitzt nämlich ganz locker und ist sehr schleimig (tschuldigung für die extra-ekelige Beschreibung). Bei einer Lungenentzündung ist er ja soweit ich weiß eher trocken...

    Danke, übrigens, dass du dich so lieb sorgst um Marlene...

    Momentan schläft sie grad und über Mittag ging es ihr schon etwas besser, aber das war gestern auch so *freumichliebernichtzufrüh*.

    Liebe Grüße,
    Johanna und "Krankifuchs" Marlene
     
  7. sandra.mo

    sandra.mo heisser Feger

    Registriert seit:
    30. Januar 2003
    Beiträge:
    7.502
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    :winke: Johanna,


    wie geht es denn der Kleinen heute?????Ich hoffe schon besser :jaja:

    GLG
     
  8. hallo sandra!

    danke für die nachfrage :) , ja, es geht ihr schon besser. auch letzte nacht gings viel besser. marlene wachte nur einmal auf :) .

    sie ist zwar tagsüber noch sehr anhänglich und quengelig, aber sie weint kaum noch und lacht auch schon wieder :D .

    nur der husten quält noch, aber der ist hartnäckig, den hab ich auch schon seit über einer woche.

    liebe grüße,

    johanna
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...