Krankgeschrieben

Dieses Thema im Forum "Schwanger wer noch?" wurde erstellt von Gaby, 11. November 2008.

  1. Gaby

    Gaby Süße Schnecke

    Registriert seit:
    5. Juli 2002
    Beiträge:
    3.683
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Wuppertal
    bin ich jetzt seit fast 3 Wochen.
    Gestern habe ich nochmal eine Krankmeldung für weitere 3 Wochen bekommen. Tja und dann bekomm ich kein Geld mehr weil ich auf 400 € arbeite.
    Die Übelkeit geht langsam besser, mir ist nicht mehr den ganzen Tag schlecht, die Spuckerei wird weniger.
    Aber ich bin immer noch schlapp und mein Kreislauf verabschiedet sich regelmäßig.

    Ich gehe ja putzen, jeden Tag 1,5 Stunden, 3 Etagen alle muss zack, zack gehen, sonst ist das in der Zeit nicht zu schaffen.
    Ich muss mich aber wenn ich 10 Min. was getan habe (und das geht auch nur ganz langsam, nix mit schnell) immer wieder erstmal für 10 Min hinsetzen und ausruhen.
    Wie soll das also gehen, wenn es in 3 Wochen nicht besser ist?

    Meint Ihr ich soll meine FA auf ein Beschäftigungsverbot ansprechen, dann müsste mein Lohn nämlich weitergezahlt werden bis zum Mutterschutz, auch bei einem 400 € Job.
    Was wenn sie das Beschäftigungsverbot nicht ausstellt?
    Verdammt, ich brauche das Geld aber.
    Dann muss ich wohl oder übel wieder arbeiten gehen, auch wenn ich nicht alles schaffe zu putzen. Die wollen mich eh loswerden, haben schon bei mir zu Hause angerufen, ob ich das überhaupt noch schaffe, ich müsse ja schliesslich schwere Mülltüten und Kanister tragen.

    Darf ich die einfach stehen lassen, wenn die mir zu schwer sind?
    Darf ich auch Büros nicht putzen, wenn ich es zeitl. nicht schaffe?
    Können die mir einen Strick daraus drehen?

    Ich habe echt keine Lust auf Stress.:(
     
  2. Bianca

    Bianca Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. September 2007
    Beiträge:
    18.068
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Krankgeschrieben

    Oh je. :( Ich hab keine Ahnung wie das rechtlich aussieht, aber ich wünsch Dir dass es Dir bald besser geht. :troest:
     
  3. aurea

    aurea Goldstück

    Registriert seit:
    18. März 2008
    Beiträge:
    4.430
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Krankgeschrieben

    Nein, die dürfen dich nicht "raushauen".
    Sie müssen dir Arbeiten geben, die dir gerecht werden. Schließlich hast du eine Sonderstellung als Schwangere.

    Als ich damals mir Elias schwanger war hab ich im Service-Bereich eines Theaters gearbeitet und musste auch keine Bierkästen etc mehr schleppen!

    Das wäre sonst grob fahrlässig!!!

    Besteh auf geeignete Arbeiten, ggf wende dich an den Vorgesetzten.

    Ach und sprich deinen Arzt einfach und direkt auf diese Bescheinigung an, soll er dir erstmal eine vernünftige Begründung liefern warum er dir das nicht ausstellt!

    gruß tina
     
  4. mama yasmin

    mama yasmin Familienmitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2008
    Beiträge:
    598
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Ba-Wü
    AW: Krankgeschrieben

    ich würde den Arzt drauf ansprechen ihm erklären was du machst und das es nicht geht und ich denke er wird dir das nötige Formular ausstellen.

    Viel Glück und alles Gute
     
  5. Finele

    Finele Fitznase

    Registriert seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    5.396
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in der Heimat
    AW: Krankgeschrieben

    Das würde ich machen :jaja: - wichtig ist, dass Du ein klares Beschäftigungsverbot bekommst und NICHT krank geschrieben wirst. Das wirkt sich nämlich auch bei der Elterngeldberechnung aus. Da wird dann der 400 €-Job einberechnet. Beim Krankengeld bzw. bekommst Du dann ja gar nix, oder :???: - bleibt letztlich nur der Regelsatz von 300 €, meine ich.
     
  6. Vinny

    Vinny Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    2.506
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Krankgeschrieben

    Ich denke, bei einer Risikoschwangerschaft muß Dein FA Dir ein Beschäftigungsverbot ausstellen. Die Putzerei und Schlepperei würde ich mir jedenfalls nicht mehr antun. Dazu der psychische Stress auf Arbeit! Nee, den kannst Du nicht gebrauchen. :ochne:
    Schau auf Dich! In Dir wachsen zwei kleine Wesen! :bussi:
     
  7. Janine83

    Janine83 nette arschige Rolle

    Registriert seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    3.758
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Duisburg
    AW: Krankgeschrieben

    ^Huhu Gaby,
    sag mal: hast du damals etwas unterschrieben,dass du auf Lohnfortzahlung bei Urlaub/Krankheit verzichtest? Ansonsten stehen einem die nämlich auch bei 400€-Jobs zu...auch wenn der Chef etwas anderes behauptet.

    Das ist nämlich bei meiner Mutter so. deren kolleginnen haben alle diesen Wisch unterschrieben,bei meiner Mam hat er es vergessen und sie hat ihrem Chef dann mal ein paar Texte vorgelegt und hat seitdem keine probleme mehr,wenn sie krankheitsbedingt mal ausfällt.

    Ansonsten: das was die Vorrednerinnen auch sagten. Mein Chef hat mich damals an die Kasse gesetzt,weil mit schleppen nichts mehr war. Klar ist das nicht toll fü die Chefs,aber wie sagte meiner damals: Man muß damit rechnen,wenn man Frauen einstellt die jederzeit Nachwuchs bekommen können.

    Wünsche dir alles Gute!
     
  8. nici

    nici keiner Titel

    Registriert seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    10.434
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Krankgeschrieben

    Liebe Gaby,

    das tut mir leid, dass es dir so schlecht geht, dass du dich kaum rühren kannst. Vor allem, wo doch jetzt so ein freudiges Thema Raum hat.

    Ich gestehe, ich als "Arbeitgeber" tu mich allerdings etwas schwer mit deinen Fragen hier. Ich schätze ein Beschäftigungsverbot wird dein Arzt dir nicht ausstellen können, denn es gibt keine wirkliche Gefährdung in dem Beruf, den du ausübst. Selbstverständlich darfst du keine schweren Sachen heben, die Müllsäcke muss also jemand anderer für dich tragen. Selbstverständlich sind auch gesundheitsgefährdende Reinigungsmittel tabu.

    Ich an deiner Stelle würde versuchen, eine positivere Grundhaltung zu bekommen, dann geht es oft auch dem Körper besser. Nur - ich möchte dir nicht zu nahe treten - aber ich habe das Gefühl, du hast gar keine Lust mehr zu arbeiten. Schon die Postings deine Arbeit betreffend vor der Schwangerschaft klangen so. Und ich denke das spürt auch dein Arbeitgeber. Und ich an dessen Stelle würde langsam wütend und genervt werden.

    Nix für ungut, alles Gute und gute Besserung

    Nici
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...