Krampfadern und KS - jetzt hab ich so richtig Angst :o(

Dieses Thema im Forum "Schwanger wer noch?" wurde erstellt von Ulrike, 14. November 2007.

  1. Ulrike

    Ulrike will auch einen

    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Heidelberg
    :winke: Hallo,

    seit ein paar Wochen ziert eine Krampfader den Bereich meines rechten Knies :umfall:. Eine dickere verläuft auf dem Knie und ein paar kleinere dünne in der Kniekehle. Mein FA hat mir Stützstrümpfe verschrieben, die ich seither auch täglich trage.

    Das Baby, das wir im Februar erwarten, soll ja per geplantem KS zur Welt kommen. Nun habe ich heute mal im Internet gegoogelt und da standen die haarsträubendsten Geschichten, was die Geburt per KS betrifft: Von Lungenembolien wird berichtet und dass ein KS unter diesen Voraussetzungen sogar lebensbedrohlich sein soll :achtung:. Ich hab jetzt natürlich furchtbare Angst, möchte aber dennoch nicht anders entbinden, als per KS. Ich habe die Nacht, in der Laura geboren wurde (sie war ein Not-KS), in einem der Kreissäle verbracht, weil es einfach zu spät war, mich auf Station zu verlegen. In eben dieser Nacht habe ich einfach zu viel von den normal gebärenden nebenan mitbekommen. Das war für mich ein Trauma.

    Hat jemand ähnliches durchgemacht und kann vielleicht berichten? Ich meine jetzt das Problem Krampfadern in Zusammenhang mit nem KS, nicht mein Trauma bzgl. einer normalen Geburt :hahaha:. Gerne auch per PN.
     
  2. Helga

    Helga Frau G-Punkt

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    22.182
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: Krampfadern und KS - jetzt hab ich so richtig Angst :o(

    Ulrike, an Deiner Stelle würde ich den Gyn ansprechen, ehe Du Dich jetzt hier verrückt machst !

    Alles Gute weiterhin !

    :winke:
     
  3. AW: Krampfadern und KS - jetzt hab ich so richtig Angst :o(

    Denke auch, es wird dir sicher helfen wenn du offen mit deinem Arzt oder deine Hebamme über deine Ängste sprichst. Im Netz findet man sicher viele hilfreiche Infos, aber auch viele überzogene und nicht ganz der Wahrheit entsprechende Stories zu diesem Thema. Ein KS gehört ja heutzutage schon fast zu den Routineeingriffen.

    Ich wünsch dir weiter alles Gute...

    LG
     
  4. AW: Krampfadern und KS - jetzt hab ich so richtig Angst :o(

    Du, ich glaub, Du verwechselst da was.

    Eine Ursache für Krampfadern kann eine (Beckenvenen-) Thrombose sein also ein Aderverschluss durch ein Gerinnsel des Blutes, so dass das Blut nicht richtig zum Herzen zurückfließen kann und es sich dann in den Venen staut. Bei Thrombose nehmen viele Menschen blutverdünnende bzw. gerinnungshemmende Mittel. Und wenn man die nimmt, ist eine OP freilich gefährlich, wegen der Gefahrdes Verblutens.

    Du hast ja aber Krampfadern, weil Du schwanger bist, oder? Das ist ja eine ganz andere Indikation, mit der viele Schwangerern zu tun haben durch Gewicht, Gewebeauflockerung, das Baby drückt auf die Beckenvenen... Das hat nichts mit Thrombose und veränderter Blutgerinnung zu tun!

    Ich hatte auch Krampfadern in den Schwangerschaften und bei Maria auch einen Kaiserschnitt, da gabs überhaut kein Problem

    Also, cool down, immer schön viel trinken, dass unterstützt den Blutfluss, Beine hoch und zwei Mal täglich die Beine kalt abduschen.

    :winke:
     
  5. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Krampfadern und KS - jetzt hab ich so richtig Angst :o(

    Ulrike, ich würde mit dem Frauenarzt mal reden, ob er Dir sagen kann, ob diese Krampfadern die Stammvenen oder Seitenäste betreffen. Ich nehme an, daß es eher Seitenäste sein werden.
    Bei Seitenastvarizen ist die Thrombose- und damit Emboliegefahr sehr gering, eigentlich zu vernachlässigen. Bei einer Stammvenenvarikosis ist das Risiko etwas größer - aber kalkulierbar.
    Du bist eine Schwangere, hast entsprechend ein recht großes Blutvolumen - die Zahl der Blutkörperchen ist aber relativ gering. Das ist positiv. Du mußt also nur zusehen, ausreichend zu trinken, damit das so bleibt. Je mehr Flüssigkeit um die festen Bestandteile herum ist, umso weniger können sie zusammenkleben.
    Ein geplanter Kaiserschnitt findet ja aus der gesunden Situation heraus statt. Und Du wirst meist noch am gleichen Tag dazu gebracht, wieder aufzustehen und zu laufen. Daran solltest Du Dich halten, gerade auch an den auf die OP folgenden Tagen muß man sich viel bewegen, auch wenn es weh tut. Außerdem bekommst Du ja auch diese schicken Antithrombosestrümpfe, die für einen schnelleren Blutfluß sorgen.
    Die Gefahr beim Kaiserschnitt (aber auch bei der "normalen" Entbindung) besteht darin, daß durch die sich in der Gebärmutter öffnenden Gefäße Fruchtwasser mit den entsprechenden Festteilchen (Hautpartikel, Haare) in den Kreislauf eindringen kann. Diese Festteilchen können sich dann in kleinen Lungengefäßen verkeilen und so Embolien hervorrufen. Das OP-Verfahren berücksichtigt diese Gefahr schon, man überwacht auch deswegen kurz danach noch intensiv. Das hat aber mit Krampfadern nichts zu tun und betrifft jede Frau unter der Entbindung.
    Sprich also nochmal mit Deinem Frauenarzt, trag die Kompressionsstrümpfe weiter regelmäßig - und dann wird schon alles gut gehen.
    Liebe Grüße, Anke
     
  6. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Krampfadern und KS - jetzt hab ich so richtig Angst :o(

    @Kerstin: Varizen sind schon ein Risikofaktor für Thrombosen und damit Embolien - aber in diesem besonderen Fall spielen sie dafür eine sehr geringe Rolle.
     
  7. M&M

    M&M Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    1.167
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    am schönstens platz der welt;-)
    AW: Krampfadern und KS - jetzt hab ich so richtig Angst :o(

    sprech mit deinem Frauenarzt sag ihm was du denkst ich drücke dir die daumen das alles Klappt!!:winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...