Kräuterblut?!

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Yel, 17. Januar 2004.

  1. Yel

    Yel

    Wie ihr seht werden meine Versuche immer kurioser um die Erkältung auszumerzen :) :-D Meine Hebamme hat mir für Elisa Kräuterblut empfohlen. Die Apothekerin meinte jedoch, dass das so eklig schmeckt, dass das garantiert kein Kind schluckt. Habt ihr mit Kräuterblut Erfahrungen gemacht (speziell bei Kindern)?

    Liebe Grüße
    Yel
     
  2. Hallo Yel,

    Mia gebe ich auch Kräuterblut. Sie trinkt es liebend gerne. Tatis Kinder mögen es nicht so, aber Tabea und Lara sind eh nicht so die Medizinnehmer. Ich gebe etwas in ein Schnapsgläschen und lasse sie es austrinken. Ich verkaufe es ihr aber auch nicht als Kräuterblut (hört sich nicht appetittlich an, wie ich finde) sondern als "Kühlschranksaft".

    Ich würde es auf jeden Fall mit einer kleinen Flasche ausprobieren. Wenn es gar nicht geht, dann nimm du ihn.
    Ich merke bei Mia auf jeden Fall eine Änderung. Sie ist viel fitter und die Erkältung hat sie jetzt auch schnell rumgekriegt.

    Viel Erfolg
    Kerstin
     
  3. Yel

    Yel

    Hi Kerstin,

    genau das ist mein Ziel. :-D Wieviel und wie lange gibst Du ihr das? Machst Du da Kuren über einen bestimmten Zeitraum? Ich trinken? Ich bin das schlechteste Vorbild in dieser Beziehung das man sich vorstellen kann :-? Ich brauch bei der Mini-Pille schon einen Eimer Wasser um die runter zu kriegen :cool: Und Säfte? Um Gottes Willen :-D

    Liebe Grüße
    Yel
     
  4. Dann gib es halt deinem Mann :-D
    Mia bekommt das jetzt seit ca. 3 Wochen. Über den Winter werde ich ihr das auch noch weitergeben. Einfach zur Kräftigung und zur Immunstärkung.
    Sie bekommt es zwei Mal täglich- ein Esslöffel voll.

    Kerstin
     
  5. AlexLiLa

    AlexLiLa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    6.933
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    Kann man davon auch zu viel geben?

    Bei Eisen soll man ja vorsichtig sein sonst wird das Blut zu "dick".

    lg Alex
     
  6. claudi

    claudi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    2.058
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    also, ich pers. finde den Geschmack auch eklig *grrr*.

    Aber Alex scheint ihn ganz gerne zu mögen, er bekommt 1x tägl. einen Essl., die Hälfte von dem, was auf der Packung empfohlen wird.

    LiGrü
    Claudi
     
  7. Ich weiß nicht, wie das mit Kräuterblut ist, aber mit Eisenpräperaten soll man sehr vorsichtig sein. Habe erst diese Woche was gelesen, dass ein Zuviel an Eisen im Körper sogar das Immunsystem schwächen kann, man häufiger Erkältungen bekommt und sogar anfälliger für Krebs wird. Ich Dussel habe auch sehr lange Eisen genommen, weil ich von der Schwangerschaft her wusste, dass mein Eisenwert eher niedrig ist. Jetzt lass ich die Pillen erst mal lieber weg. Während der Schwangerschaft werd ich jetzt auf Kräuterblut umsteigen und es danach ganz sein lassen. Ich war nämlich auch dauernd erkältet in letzter Zeit, kann sein, dass es von dem Eisen kam...
     
  8. Yel

    Yel

    Also ich hab eben eine Riesenflasche aus der Apotheke mitgebracht und dort nochmals nachgefragt. Mir ist nochmals (inzwischen mehrfach) gesagt worden, dass man damit auf keinen Fall etwas verkehrt machen kann. Ich werd es mit Ellie mal ausprobieren in der Hoffnung, dass wir gegen kommende Erkältungen ein wenig besser gerüstet sind.

    Liebe Grüße
    Yel
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. kraeuterblut kinder

Die Seite wird geladen...