Krabbeln und lafen

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von meli, 4. Juli 2013.

Schlagworte:
  1. meli

    meli Tourist

    Registriert seit:
    27. Juni 2013
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo,

    meine Tochter ist gerade 1 Jahr geworden und kann leider noch nicht krabbeln. Es ist so, dass sie sich schon sehr gut fortbewegt, aber es ist kein Krabbeln, sondern robben.
    Heute war ich z. B. bei der Krankengymnastik mit ihr un die Krankengymnastik meinte: "tja, ihre Tochter gehört wohl zu den Kindern, die ein staatliches FÖrderprogramm benötigen". So, nach dem Motto, die ist so ein Kandidat für die Förderschule.

    Darum meine Frage: wann haben eure Kinder angefangen zu krabbeln? Gibt es heir z. B. Spätanfänger oder gar Kinder, die gar nicht gekrabbelt sind, sondern gleich gelaufen?

    Danke
    LG meli
     
  2. Tigerentchen2110

    Tigerentchen2110 Rollige Erbse

    Registriert seit:
    25. Februar 2011
    Beiträge:
    4.853
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Krabbeln und lafen

    Hi Melli!

    GLeich von Förderschule zu reden weil ein Kind mit nem Jahr nicht krabbeln kann find ich etwas vermessen aber ich finds schon recht spät. Zieht sie sich denn hoch oder so? Es gibt wohl Kinder die nicht krabbeln, wobei das wohl auch nicht gut sein soll. Mein Sohn ist tendenziell spät dran motorisch und krabbelte mit 10 Monaten und stellte sich fast zeitgleich das erste mal hin längere Strecken frei gelaufen ist er mit 16 Monaten (an GEgenständen entlang und dann wenige Schritte frei um einiges früher.).

    Lg Julia
     
  3. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.147
    Zustimmungen:
    134
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Krabbeln und lafen

    Es gibt Kinder, die nicht krabbeln, aber robben. Es gibt Kinder, die nie gerobbt sind, wie z.B. auch Annemarie. Die Nichte meines Ex-Freundes hat sich im Sitzen fortbewegt, ein Bein nach vorn zum Ziehen, ein Bein hinten zum Abstoßen. Sie ist trotzdem zeitgemäß gelaufen. Annemarie ist auch erst mit 17 Monaten und 10 Tagen frei gelaufen und vorher monatelang auf Knien "gelaufen". Was meint denn euer Kinderarzt dazu ?
     
  4. Nemo

    Nemo nah am See

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    6.652
    Zustimmungen:
    219
    Punkte für Erfolge:
    63
    AW: Krabbeln und lafen

    Ich würde auch mit dem Kinderarzt über dieses Thema sprechen. Und nur weil sie vielleicht motorisch nicht fit ist (aus welchem Grund auch immer - sei es das ihr irgendwas fehlt oder sie einfach nur ein "Spätzünder" ist) finde ich es ziemlich ungeschickt von der Krankengymnastin dir mit solchen Kommentaren einen Schreck einzujagen. Hat sie denn gesagt was für Förderprogramme sie meint ?

    Viele Grüße
    Sandra
     
  5. meli

    meli Tourist

    Registriert seit:
    27. Juni 2013
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Krabbeln und lafen

    Danke für eure Antwoten. Be uns ist es nämlich so: die Kleine zieht sich schon hoch, wir glauben, sie ist eher ein Kandidat für "ich robbe da mal ein halbes Jahr und dann laufe ich gleich:)". SIe versucht sich schon seit einigen Tagen hochzuziehen.
    Ich denke auch, dass sie noch lange kein SOnderförderungsprogramm benötigt: sie plappert sehr-sehr viel und erzählt etwas auf "babysch". ABer sie ist auch ein sehr eigenwilliges Kind, sie hat schon immer sehr viel Agebot an Spielzeug gehabt, darum kann ich z. B. verstehen, warum sie bei der Krankengymnastik irgendeine ENte in der Glaskugel nur langweilig fand. SIe hat so was auch zu Hause und spielt damit mitlererweile seit ein paar MOnaten nicht mehr!:)
    Der KiA meint, ist alles in Ordnung, sie ist einfach ein bisschen verwöhnt und muss ein bisschen gefordert werden. Das sehen wir auch ähnlich.
    ABer solche Aussagen von wegen "besonders zurückgeblieben" finde ich unangemessen. Da waren noch ein paar Sprüche, die de Krankengymnastin rausgelassen hat, wo ich dachte: "da hast du dich aber wirlich seeeeeeehr aus dem Fenster rausgelehnt". Ich gehe auch nicht mehr dahin.
    ABer danke für die Antworten, das hat mich beruhigt:))
    LG
    meli
     
    #5 meli, 5. Juli 2013
    Zuletzt bearbeitet: 5. Juli 2013
  6. Noreia

    Noreia Familienmitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    5.376
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Krabbeln und lafen

    Dann würde ich aber zu einer anderen Krankengymnastik. Das Krabbeln ist sehr wichtig und sollte wenn möglich nicht übersprungen werden. Mir hat man damals 1-2 Sachen gezeigt, weil ich das fördern kann. 1 Woche später ist er dann gekrabbelt.
     
  7. enna1009

    enna1009 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    13. Januar 2012
    Beiträge:
    2.810
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    AW: Krabbeln und lafen

    Ich bin aber auch nicht gekrabbelt, sondern vom Robben ins Laufen übergegangen... :rolleyes:

    Aber es stimmt, ich musste seiner Zeit dann auch mit meiner Mutti zur Physiotherapeutin, weil die Muskulatur teilweise nicht genügend aufgebaut war. Ich bin dann wohl auch erst mit 1,5 jahren gelaufen. War wohl etwas faul in der Hinsicht. :)
     
  8. enna1009

    enna1009 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    13. Januar 2012
    Beiträge:
    2.810
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    AW: Krabbeln und lafen

    OT: Das hast du dir aber sehr genau gemerkt. :)
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...