Kopftuch - wie würdet ihr reagieren?

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Amouna, 17. August 2004.

  1. Hallo zusammen,

    also, ich bin ja vor 5 Jahren zum Islam konvertiert (entgegen allen Vorurteilen aus freien Stücken, niemand hat mich gezwungen ... :eek: ) und lebe seitdem auch nach den Regeln meiner Religion. Bis auf das Kopftuch, für das ich bisher nicht den Mut hatte ... :heul: Nun ist es aber so, dass der Wunsch, das Kopftuch zu tragen, bei mir mittlerweile so groß ist, dass ich nicht mehr länger damit warten möchte. Einziges Prolem: Ich habe sehr große Angst vor der Reaktion meiner Eltern und fürchte, dass die ein riesen-Faß aufmachen werden, wenn ich es ihnen sage.

    Wie würdet ihr an der Stelle der Eltern reagieren? Und was würdet ihr in meiner Situation machen?

    Alles Liebe
    Iman.
     
  2. Stef

    Stef Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    5.071
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Iman,

    es ist schwer zu sagen, wie man reagieren würde. Ich denke mal, daß Du am besten weißt, wie Deine Eltern reagieren werden.

    Vielleicht solltest Du in Ruhe mit ihnen darüber sprechen, warum dieser Wunsch bei Dir besteht und Du Dir wünschst, daß sie es respektieren können.

    LG Steffi
     
  3. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Iman,

    wissen denn Deine Eltern, daß Du konvertiert bist? Wie haben sie reagiert?

    Also wenn ich mal von mir persönlich ausgehe .... hätte ich eine Tochter und diese würde aus FREIEN Stücken (so wie Du) :jaja: konvertieren, dann hätte ich auch nichts dagegen, wenn sie ein Kopftuch tragen würden.
    Jeder soll den Glauben für sich leben, den er für richtig hält. Ob nun Muslime, Hindu, Christ oder sonst was .

    Aber: ich würde Dich nicht meine kleinen Kinder unterrichten lassen :jaja: (das Thema hatten wir hier im Nachdenkstübchen schon, kannst vielleicht mal nach suchen :jaja: ). Denn, ich finde die Identitätsfindung und die Nachahmungsbereitschaft von Grundschulkindern ist viel zu hoch - und die Eltern sollten da doch das "sagen" behalten.

    LG Silly,
    P.S: ich trage übrigens auch öfter mal Kopftuch, aber da sind meistens die Haare zu sehen.... vielleicht findest Du ja eine modisch, fesche Bindemöglichkeit für Dein Kopftuch - oder ist die Bindweise irgendwie "vorgeschrieben"?
     
  4. Hallo zusammen,

    @Silly: Neee - binden kann man, wie man möchte, Hauptsache, die Haare sind verdeckt. :D Ich habe übrigens schon fleißig Kopftücher gesammelt, wenn es dann mal los geht ... Habe jetzt ca. 60 Stück in allen Formen und Farben.

    Alles Liebe
    Iman.
     
  5. Cornelia

    Cornelia Ex-Exilfriesin

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    30.697
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    4-Täler-Stadt
    Hallo Iman,

    ich halte es eigentlich auch nach dem Motto "jeder soll nach seiner Facon selig werden". Käme meine Tochter eines Tages mit nem Kopftuch nach Hause, müsste ich jedoch derbe schlucken, das muss ich zugeben.
    Allerdings bin ich ein absulot unreligiöser Mensch und kann daher die Wichtigkeit der religiösen Symbole für den einzelnen nicht einschätzen.
    Dass Deine Eltern so reagieren würden (und nicht nur die), kann ich irgendwo nachvollziehen. Es ist halt fremdartig und "gehört" nicht in die westliche Kultur. Ich bekomme auch ein komisches Bauchgefühl und kann es nicht mal erklären, warum. :eek:

    Wenn Du meinst Du brauchst es unbedingt, dann würde ich auf jeden Fall VORHER mit den Eltern reden und sie nicht damit überfallen.

    Eine Frage noch (ich weiß ja, dass du grne beantwortest und mir hoffentlich nicht böse bist): ist das Kopftuch denn wirklich zwingend notwendig? Wenn ich es richtig verstanden habe, ist es doch eher eine Auslegungssache - inder Bibel soll ja auch irgendwas stehen in der Richtung - Du sollst Dein haupt bedecken. Und meines Wissens sind es nur die Methodisten die daruas schließen, dass ein Tuch damit gemeint ist. Für die übrigen werden die Haare als Bedeckung angesehen ?!?!?.
    So ist mir das mal erklärt worden. Wie gesagt - eigentlich habe ich Null Ahnung und höre und Staune immer wieder gerne :-D - nicht böse gemeint :bussi:

    :winke:

    Conny

    PS: meine Kinder dürftest Du aus den gleichen Gründen, die Silly aufführt,
    auch nicht unterrichten...
     
  6. christine

    christine Weltreisende

    Registriert seit:
    6. Juni 2002
    Beiträge:
    8.775
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    stuttgart
    Hallo Iman!

    Wenn ich Du wäre, würde ich mit meinen Eltern Gespräche führen über meine Einstellung und meinen Glauben.
    Und ich würde Kopftuch tragen, wenn ich es wollte, egal, was wer drüber denkt oder sagt.

    Ich bin ja überzeugte Christin und hab auch mit meinen Eltern schon so viel reden müssen, z.B. als es auch über die Erwachsenentaufe ging.

    Ich finde darüber reden und Vorurteile abbauen das wichtigste!

    Liebe Grüße

    Christine

    P.S. stellst Du mal ein Foto von Dir ein? Würd mich total interessieren, wie Deine Kopftücher aussehen!
     
  7. Hallo zusammen,

    also, hier ist erstmal das Bild (ist aber nur 1, ich hoffe, ich muss nicht von allen 60 Modellen hier ein Bild reinstellen ... :-D ) - aber es ist nicht so toll, da mit Foto-Handy gemacht ...

    [​IMG]

    @Exilfriesin: Also, das mit der Auslegungssache stimmt nicht so ganz. Im Quran steht:

    Sure 24, 33.

    Jetzt kann man natürlich hingehen und sagen, "sollen" ist nicht "müssen" etc. Letztendlich sehe ich es aber für mich als verpflichtend an und ich verstehe es eben so, dass ich meine Haare bedecken soll. Die gleiche Pflicht trifft ja auch die Jüdinnen (die aber anstatt Kopftuch Perücken tragen) und eben auch Christinnen (die aber diese Pflicht nicht anerkennen ... :? )

    Und andererseit denke ich auch, dass meine Eltern 10 cm² Stoff auf dem Kopf nicht umbringen ... Im übrigen ist der Rest meiner Kleidung sowieso schon islamisch, ich trage zu 99% lange Kleider, so ungefähr:

    [​IMG]

    Übrigens: Ich find's echt schade, dass ihr mich nicht eure Kinder unterrichten lassen würdet - was könnte ich denen alles beibringen!!! :)

    Alles Liebe
    Iman.

    P.S.: Kann mir jemand sagen, warum das mit dem Bild nicht geht ...?
     
  8. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    etwas offtopic:

    Vor ihren Vätern 8O - wie ist das zu verstehen?

    Und auch wenn ich gar nicht gelesen habe, dass du danach gefragt hast: Meine Kinder dürftest du unterrichten :jaja:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...