Kopfgrind????

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Wintermädchen, 28. März 2003.

  1. Hallo,
    vielleicht kann mir jemand helfen :???:
    Habe gestern bei meiner Maus (3 Monate) auf dem Kopf / Scheitelbereich gelbe Stellen entdeckt, die die Kopfhaut bedecken.
    Was ist das denn? Kann es sich um Kopfgrind handeln??
    Was kann ich machen? Soll ich lieber zum KiA?
    Hm, mal wider eine verzweifelte Mama - Imke, die auf Hilfe hofft...
    liebe Grüße
     
  2. Hi,

    also wie es genau heißt weiß ich leider nicht mehr, bei meiner großen hat meine Hebamme geraten gehabt, die Haare mit Babyöl einmassieren, und mit Bürste die Haare kämmen, von Vorne nach Hinten. Danach Haare waschen versteht sich. Übrigens soll das kämmen der Haare regelmäßig gemacht werden, regt die Kopfhaut an und tut dem Baby gut.

    Bei der 2. habe ich vom KiA eine Salbe bekommen gehabt, war aber schrecklich schwer wieder rauszuwaschen. War nicht so schön :(
     
  3. Helga

    Helga Frau G-Punkt

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    22.182
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Hallo Imke,

    das hört sich sehr nach Schorf an. Das ist bei Babies völlig normal. Louisa hatte auch Schorf. Ich habe die Stellen leicht angefeuchtet, normales Olivenöl drauf (riecht nicht so gut, hilft aber gut und ist reizfrei), einziehen lassen. Wenn wir Louisa dann gebadet haben, habe ich vorsichtig die Stellen ganz nass gemacht. Meist löste sich der Schorf von alleine ab.

    WICHTIG: Bitte den Schorf nicht abpisseln, da die KOpfhaut dadurch angeregt wird, neuen Schorf zu produzieren !!
     
  4. Hallo Imke,

    bei einigen Babys bildet sich auf der Kopfhaut eine leichte Rötung mit fettig-gelblichen Schuppen und Krusten (Gneis), den sogenannten Milchschorf (der seinen Namen erhielt, weil eine gewisse Ähnlichkeit mit angebrannter Milch im Topf besteht).

    Eine Behandlung ist meist nicht nötig, die Schuppen verursachen keinen Juckreiz und lösen sich nach einigen Wochen von selbst.

    Wenn der Milchschorf jedoch sehr ausgeprägt ist, solltest Du zum Arzt gehen, er verschreibt Dir dann eventuell ein Mittel, das die Schuppen rasch löst.

    Wie schon geschrieben wurde, kannst Du die Kopfhaut mit einem Öl einreiben, über Nacht wirken lassen und am nächsten Tag die Schuppen dann ganz vorsichtig ausbürsten, wenn es Dich sehr stört.
    Es ist aber nicht notwendig, Dein Baby leidet nicht darunter.

    LG und alles Gute
    Scarlett
     
  5. Hallo,

    kann mich den anderen nur anschließen.
    Das klingt sehr nach Milchschorf.

    Mit Öl einreiben, einwirken lassen und dann mit einem weichen Waschlappen sanft abwaschen.

    Ich habe zusätzlich noch Lebertransalbe aufgetragen (2%ige), das hat mir meine Hebamme empfohlen.

    Alles Liebe :rose:
     
  6. habt vielen dank für eure antworten,
    ich werde es mal mit Öl versuchen, mal schauen, ob sich dann etwas löst.
    die stellen sind sehr fein, womöglich Anfangsstadium(??) vom Gneis,hm.
    Sollten die Stellen hartnäckig sein trotz "Öltherapie", meld ich mich nochmal :jaja:
    Und ihr schreibt ja, das es dem Baby nichts ausmacht, das ist für mich das wichtigste!
    Na dann,
    liebe Grüße,Imke
     
  7. Also, das kann schon einige Wochen dauern....

    Alles Liebe :rose:
     
  8. Hi Imke,

    Meine Maus hat mit ca. 5 Monaten diesen Milchschorf bekommen. Ich habe ihn am besten mit Vaseline (abends relativ dick einmassiert und morgens gewaschen bzw. vorher vorsichtig ausgekämmt.) wegbekommen. Die Prozedur funktioniert aber wirklich nicht von heute auf morgen, bei uns hat es runde 2 Monate gedauert. Erst mit Olivenöl und dann die Vaseline. Hab' ich aber auch nicht regelmäßig gemacht, wegen der Sauerei auf dem Kopf.

    Viel Erfolg beim entschorfen.

    LG Dunja
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...