Konzentrationsübungen (betr. Mathe)

Dieses Thema im Forum "Schulzeit" wurde erstellt von sheena, 13. April 2005.

  1. Hallo Schulkind-Mamis!

    Ich bin auf der Suche nach Konzentrationsübungen für meinen kleinen Bruder.
    Der ist sehr schlecht im Mathe, obwohl er das Prinzip versteht und auch rechnen "kann".
    Er konzentriert sich einfach nicht auf die Aufgaben, macht 1000 Flüchtigkeitsfehler, braucht viiiel zu lange (er schafft keine Mathearbeit ganz und braucht Sunden für die Mathehausaufgaben). :(

    Nachdem ich ein bißchen mit ihm geübt habe, ist mir klar geworden, daß der Ansatz falsch ist und er nicht Mathe (ansich) üben muß, sondern sich darauf zu konzentrieren... :???:

    :( Gibt's da irgendwas - kann mir jemand einen Tip geben?

    Danke
    Sheena
     
  2. Michi72

    Michi72 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    8.380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallo,

    mal ehrlich, von Konzentrationsschwierigkeiten in nur einem Schulfach habe ich noch nie was gehört.
    Konzentration ist eigentlich eher was allgemeines.
    Man kann auch mal beim Kinderarzt nachfragen, die wissen eigentlich immer was man bei Konzentrationsschwierigkeiten machen kann.

    Michelle muss morgen einen test im Bezug auf Konzentration(und LRS und Dyskalkulie) machen.Ich frag da morgen mal nach, ob die Frau die den test bei Michelle macht, mir auch ein paar Konzentrations-Tipps für dich geben kann.

    Gruss
    Michaela
     
  3. Das wäre toll.
    Es müssen ja auch keine Konzentrationsübungen nur für Mathe sein :), aber er hat halt nur in Mathe die Probleme :verdutz: ...

    Sheena
     
  4. Michi72

    Michi72 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    8.380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallo,

    wie weit hat er denn Schwierigkeiten?

    Bei Michelle ist es zum Beispiel:


    verrechnet sich bei + und - meist um 1
    brauch für eine Aufgabe ziemlich lang, weil sie den Sinn nicht versteht
    kann das 1x1 nicht richtig
    kann keine Textaufgaben umsetzten
    kann immer noch nicht flüssig Rückwärts zählen.
    Rechen mit zahlen bis in den 1000 bereich gehen garnicht, auch kleinere Aufgaben klappen nicht auf anhieb , sondern dauern länger.
    Hat Schwierigkeiten bei Maßen und Längen
    vertauscht meist die Zahlen, zum Beispiel statt 24 sagt sie 42

    Manchmal starrt Michelle auch bis zur Besinnungslosigkeit auf eine Aufgabe und kann nix mit anfangen.Mathearbeiten hatte sie noch nie komplett, weil sie nicht von einer Aufgabenstellung zur nächsten "umschalten" kann.Also zum Beispiel von + Aufgaben auf - Aufgaben oder von - Aufgaben zu : Aufgaben.
    Bei Michelle gibt es noch mehr Dinge die sie in Mathe nicht kann, wäre aber hier zu viel zum Aufschreiben

    Gruss
    Michaela
     
  5. Also bei meinem Bruder ist es ganz anders, er versteht denn Sinn und weiß, wei er rechnen muß, aber er schreibt von einem Rechenschritt zum nächsten z.B.
    (8 x 1/2 + 7) - (1/4 x 2 - 1) =
    (4 + 5) + (2/4 - 4/4)=
    9 + 6/4=
    36/9 + 6/9=
    42/9

    Oder so :-?
    Oder braucht eine viertel Stunde um sich daran zu erinnern, daß "7 x 8" 56 ist.
    Oder rechnet einfach etwas anderes, als da steht... :-?

    Es ist ein bißchen schwer zu beschreiben.

    Sheena
     
  6. Michi72

    Michi72 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    8.380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallo,

    in welcher Klasse ist er denn?

    Gruss
    Michaela
     
  7. Er ist in der 7. Klasse.

    Sheena
     
  8. Michi72

    Michi72 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    8.380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallo,

    und wie alt ist dein Bruder? Kann euch nicht auch die Schule etwas weiter helfen? Meine Jasmin geht in die 8.Klasse Realschule und hat ab und zu Schwierigkeiten in Mathe (kommt aber auch viel aufs Thema an ;-) ) und in der Schule gibt es Förderunterricht in Mathe wo sie einmal wöchentlich hin geht.

    Gruss
    Michaela
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...