Konsequenz mit 8 Monaten?????

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Mira2003, 25. März 2004.

  1. Hi,

    mein Töchterlein hat seit neusten die Masche zu heulen wie ein Schlosshund wenn ich sie zum Spielen auf den Boden legen (muss ja auch mal was im Haushalt gemacht werden).
    Jetzt bin ich immer hin- und hergerissen, weil ich dachte das die Kinder in dem Alter ja noch nicht manipulieren???? Also nehme ich sie hoch (dann will sie natürlich wieder runter) weil ich denke sie hat einen Grund zum weinen und sie lacht sich kaputt..
    Wenn ich sie ignoriere, wird sie erst lauter und kann sich dann nach einer Weile doch selbst beschäftigen...
    Wie handhabt ihr das???
    Muss ich jetzt schon auf konsequente Regeln achten????

    Gruß Ines
     
  2. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Ines,

    genauso ging es mir auch :) ich hatte dazu auch schonmal gepostet im gleichen Forum, guck doch mal (ist noch nicht so lange her)

    Also ich entscheide immer nach Art und Weise des Gequengels, ob Madame ihren Willen kriegt oder nicht - sie ist allerdings manchmal extrem ausgefuchst, heute zB hab ich am Laptop im Wohnzimmer gearbeitet, was normalerweise auch kein Problem ist. Heute wollte sie aber unbedingt mit"spielen" und stand die ganze Zeit neben meinem Stuhl und hat verzweifelt versucht, raufzukommen. Ich hab ihr immer gesagt, daß das jetzt nicht geht, daß Mama arbeiten muß usw.

    Irgendwann hat sie sich dann einfach nach hinten umfallen lassen und angefangen zu brüllen - wie immer, wenn sie umkippt. Und da sie weiß, daß ich sie dann immer sofort hochnehme um zu trösten, hat sie das radikal ausgenutzt - ich hatte sie kaum auf dem Arm, da war schlagartig Schluß mit der Brüllerei und sie hat gelacht und direkt die Gelegenheit genutzt, um sich die Maus zu schnappen 8O

    Du siehst also - es wird offenbar einige Zeit dauern, bis man sein Kind durchschaut hat :) wenn das jemals gelingen sollte... ich rate Dir, hör einfach auf Dein Gefühl. Wenn Dein Gefühl Dir sagt, Du kannst/willst sie jetzt nicht meckern lassen, dann nimm sie hoch, Kinder in dem Alter können tatsächlich noch nicht wirklich alleine spielen, das kommt erst später. Sie ist also drauf angewiesen, daß Mama sich um sie kümmert. Und zu viel Nähe kann man einem Kind in dem Alter meiner Meinung nach auch nicht geben - und glaube mir, die Zeit ist schneller rum als man denkt. Wenn die Kleinen erstmal laufen können wirst Du Dir noch oft wünschen, sie wollte freiwillig mal wieder auf den Arm ;)

    liebe Grüße

    Alex
     
  3. Bleib konsequent!

    Hallo Ines,
    ich bin auf jeden Fall für Konsequenz. Du kannst ja nicht erwarten, dass Dein Kind dann mit 10 oder 12 Monaten anders reagiert, wenn es gelernt hat, immer hoch genommen zu werden. Vielleicht würde es helfen, in dieser Hinsicht "Regeln" aufzustellen. Also: ich will in Ruhe frühstücken und wenn Krümelchen auch gegessen hat,eht es vom Sitz auf den Boden. Wenn es wieder hoch will, rede ich freundlich mit ihm, aber es bleibt unten. Theoretisch könntest Du ja auch mit Deinem Kind am Boden etwas spielen, dann sieht es, dass der Boden "nicht schlimm" ist. Ich habe das Buch gelesen: "Kinder fordern uns heraus. Wie erziehen wir sie zeitgemäß?", das ich zu jedem Erziehungsthema nur empfehlen kann. Sie sagen, dass ein Kind mit 8-10 Monaten durchaus in der Lage ist auch zu kapieren, dass man am Wickeltisch liegen bleiben muß und eben öfters NEIN sagen sollte, wenn es anfängt sich zu drehen. Das Ganze muß man natürlich deutlich machen, indem man es auch mal festhält. Also nicht, dass ich zwanghaft für autoritäre Erziehung o.ä. bin, im Gegenteil, aber es geht eben auch darum, es sich selbst für später einmal einfacher zu machen und das geht eben am besten, wenn Du - Du hast es ja schon als "Störung" festgestellt - dem Kind gegenüber fest bleibst.

    Viel Erfolg,
    Sabine
     
  4. Nechbet

    Nechbet Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    13. März 2004
    Beiträge:
    8.519
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Hallo,

    unsere Tochter ist jetzt 10 Monate alt, und versucht dieses Spiel auch immer wieder :shock: . Ich bin zwar auch für Konsequenz, aber manchmal muß ich zugeben, fehlen mir die Nerven dazu sie schreien zu lassen. Sie tut mir dann leid, und ich nehme sie dann doch hoch, obwóhl ich weiß, daß es falsch ist. Tut zumindest gut zu wissen, das andere auch dieses Problem haben, und nicht immer konsequent sein können.
    In diesem Sinne alles Gute und weiterhin viel Geduld

    Liebe Grüße :winke:
     
  5. Hi,

    vielen Dank für die vielen Anregungen und Tipps. Ich fühle mich schon beruhigt wenn ich lese das es anderen nicht anders geht mit ihren Zwergen. Ich habe jetzt für mich fest gelegt, dass ich erst in Ruhe aufesse und dann mit Mira am Boden spiele. Das heißt wenn sie satt und fit ist, muss sie sich über Mamas Essenszeit selbst beschäftigen. Somit komme ich wenigstens wieder dazu in Ruhe etwas ordentliches zu essen.
    Ich kapiere auch immer besser was das gequengele bedeutet (müde/hunger/langeweile/spiel mit mir....)

    So long Ines
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...