Komposter

Dieses Thema im Forum "Mein Garten und ich" wurde erstellt von Italia, 30. September 2005.

  1. Italia

    Italia süße Fee

    Registriert seit:
    6. September 2004
    Beiträge:
    14.345
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo
    Ich würd mir gerne für das Grünzeug draussen ein Komposter Bauen :-D

    Weiß jemand wie das geht?
    Es fällt so viel grünzeug an und in die BioTonne passt ja auch nicht grad viel :-?

    Und was muß ich dabei beachten? Also Küchenabfälle kommen nicht drauf,nur alles was im Garten so anfällt...
     
  2. Hallo,


    wir machen es genau umgekehrt: nur die Küchenabfälle kommen auf den Kompost, allenfalls noch Brennesseln.

    Die Gartenabfälle fahren wir immer zum Betriebshof und kippen es dort auf den Grünabfall. Wir haben einen großen Garten und den ganzen Abfall (Rasenschnitt, Baumschnitt, Unkraut, Heckenschnitt etc. würde unseren Kompostrahmen sprengen. Soviel Komposthaufen können wir nicht anlegen und das Zeug braucht ewig bis es kompostiert ist.

    Wir haben 2 offene Haufen in einem Holzgestell und einen geschlossenen in einer Plastik-Klappbox. Alle 3 sind ca. 1,20 m x 1,20 und ca. 1,50 m in der Höhe.

    LG Nele
     

  3. Kompost auf Erde aufbauen. Keine Platten oder ähnliches als Untergrund verwenden.(Verhindert, dass klein Lebewesen ungehindert in den Kompost kommen, die braucht es zur zersetzung.)

    Am Besten ein Gitter oder Holzrahmen, der genügend Schlitze oder Löcher aufweist zur Durchlüftung,des Kompostes.( Zu fest verschlossener Kompost Fault häufig!)

    Küchenabfälle: 1/4 Kücheabfälle (keine Zitrusfrüchte) beifügen.
    Gartenabfälle: 3/4 Gartenabfälle beifügen (Kücheabfälle nicht bedingt)

    Auf jedenfall solte man Kompostiertes Material möglichst zerkleinern (Hächseln).

    Den Kompost ca. 4-5mal im Jahr wenden.

    Liebe Grüsse Michael
     
  4. Italia

    Italia süße Fee

    Registriert seit:
    6. September 2004
    Beiträge:
    14.345
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo
    Danke für Eure Info

    Ich hab mir jetzt ein Komposter bestellt und werd den nächste woche aufbauen und natürlich testen....
     
  5. Mini-Muffti

    Mini-Muffti Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    1.252
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Irgendwo im Schwabenländle
    Unser Kompost ist aus Natursteinen gemauert.
    Ich finde alle handelsüblichen Komposter sehr häßlich!
    Deshalb haben wir uns einen selbst gemauert.
    Wir haben uns für 3 Boxen entschieden, weil man ja auch immer umschichten sollte.
    Zwischen den Steinen immer wieder Lücken lassen, dass Luft rankommt.
    Vorne haben wir Bretter schräggestellt, die sich rausziehen lassen.

    Bei uns kommen Küchenabfälle rein.
    ABER keine Südfrüchte (Zitronen, Orangen, Bananen, Kiwi usw.). Die verrotten sehr langsam und enthalten viele Giftstoffe.
    Eierschalen kommen bei uns nur ab und zu rein und dann zerkleinert.
    Ebenso keine Nussschalen. Verrotten auch langsam.
    Außerdem sollten keine fauligen Sachen (Küchenabfälle und auch Gartenabfälle) reinkommen. Die Schimmelsporen verteilen sich sonst.

    Steffi
    Es ist ein Kompost geworden, der sich sehen läßt!

    Steffi
     
  6. Italia

    Italia süße Fee

    Registriert seit:
    6. September 2004
    Beiträge:
    14.345
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Außerdem sollten keine fauligen Sachen (Küchenabfälle und auch Gartenabfälle) reinkommen. Die Schimmelsporen verteilen sich sonst.


    Kannst du mir sagen was genau du damit meinst? Zum bespiel Rasen?
    Bin über jeden Rat Dankbar..
     
  7. Mini-Muffti

    Mini-Muffti Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    1.252
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Irgendwo im Schwabenländle
    Also wir hatten z.B. dieses Jahr an unseren Tomaten einen bestimmten Schimmelpilz. Der war auch an den Blättern. Diese Teile der Tomatenpflanze solltest Du nicht in den Kompost geben, weil sie sich dann verteilen und die anderen Sachen befallen.
    Sie verschimmeln dann und verhindern dadurch den "normalen" Verrottungsprozess im Kompost.
    Außerdem hast Du diese Sporen dann in der Erde und sie verteilen sich weiter (d.h. andere Pflanzen können die Krankheiten auch kriegen).

    Gras sollte man nicht zuviel auf einmal reintun, weil das ganze sonst zu modern beginnt und stinkt. Sauerstoff fehlt.

    Man sollte halt immer versuchen ein wenig abzuwechseln:
    Küchenabfälle, Holzspäne od. Stroh (Kohlenstoffhaltig), Gras usw.

    Und eins ist wichtig: Der Kompost darf NIE stinken, sonst läuft was schief!

    Manche sagen auch, dass er nicht zu nass oder zu trocken sein darf. Also bei Bedarf entweder gießen oder mit einer Matte oder einem Teppichrest abdecken. Aber das haben wir bisher auch nie getan.

    Steffi
     
  8. Italia

    Italia süße Fee

    Registriert seit:
    6. September 2004
    Beiträge:
    14.345
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Komposter

    Hi Dankeschön :)

    Unser Komposter stinkt nicht :) Also scheinen wir alles richtig zu machen :bravo:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...