komisches Trinkverhalten / Teil 2...

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von nani1905, 4. April 2005.

  1. Hallo Ute und alle anderen!

    Ich hatte vor einiger Zeit hier einen Beitrag geschrieben wegen der Trinkprobleme meiner Tochter Anna (inzw. 4,5 Monate alt). Sie weigert sich zu trinken (nur die ersten 40-50ml trinkt sie freiwillig) und zwar bei jeder Mahlzeit! Den Rest "drücke" ich ihr mehr oder weniger rein. Ich habe hier in diesem Forum den Tipp bekommen daß sie evt. unter dem KISS Syndrom leiden könnte. Habe die Sache verfolgt und meine Tochter auch schon bei einem KISS-Spezialisten behandeln lassen(Manuelle Therapie). Tatsächlich handelt es sich bei ihr um eine leichte Form des KISS-Syndroms. Die Behandlung ist jetzt 2 Wo her und leider ist alles wie es vorher war. Das Trinkverhalten hat sich nicht geändert, ihr restliches Verhalten leider auch nicht besonders. Eines ist aber besser geworden: sie schläft tagsüber ab und zu mal für 1/2 oder 1 Stündchen! Wenigstens etwas. Das mit dem Trinken bereitet mir ziemliche Kopfzerbrechen, aber ich muß jetzt noch etwas Geduld haben, vielleicht ändert sich ja noch was.

    Ute: da ich leider nicht weiss wann mein Kind Hunger hat (meldet sich nicht immer) und wann es satt ist sowieso nicht (da ich sie nach den ersten 50 ml
    zwingen muss), möchte ich Dich um einen Rat bitten:

    Momentan haben wir 5 Mahlzeiten, mit jeweils ca. 150-180 ml.
    Uhrzeiten: 07:00, 10:30, 14:30, 18:00, 21:30
    Nachtschlaf von ca. 22:00/22:30 - 07:00.

    Da jede Mahlzeit ca. 3/4 Stunde dauert, ist nicht mehr viel Abstand zwischen den Mahlzeiten. Könnte ich denn auch versuchen ihr nur 4 Mahlzeiten à 200 ml zu geben? Dann wäre unser Tagesablauf vielleicht etwas entspannter und ich müsste nicht ständig ein Fläschchen vorbereiten... Oder sind 4 Mahlzeiten in diesem Alter noch nicht empfehlenswert? Evt. auch zu belastend für den Magen?

    Oder was meinst Du? Was könnte ich noch versuchen? Ich bin etwas verzweifelt denn es ist keine Lösung des Problems in Sicht... (Deine Tipps aus der Seite Trinkprobleme habe ich ALLE schon ausprobiert bzw. mir zu Herzen genommen).

    Vielen Dank für die Hilfe!
    LG, Nani und Anna
     
  2. Deine Fragen kann ich dir nicht beantworten. Wollt nur noch schreiben dass du nach der Behandlung Geduld haben mußt. Die Reaktionszeit dauert gute 3-4 Wochen.
     
  3. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Nani,

    wie wäre es wenn du einmal am Tag einen Miluvit mit 4. Monat vom Löffel anbietest? Und zwar am besten nachdem sie schon eine gewisse Menge getrunken hat. Vielleicht isst sie vom Löffel lieber und leichter. Das würde das ganze Prozedere etwas entspannen.

    Vom Alter her könnte es klappen.

    Klar darfst du ihr auch pro MZ 200 ml geben und dafür nur 4 mal füttern.

    Ich drück die Daumen dass es mit dem löffeln klappt.

    Grüßle Ute
     
  4. Hallo!

    @Ute: Vielen Dank für den Tipp mit dem Brei (sagte auch mein Mann schon, vielleicht will sie jetzt vom Löffel was "gescheites" essen und nicht immer diese "läprige Milch"!!!!). Da ich aber die Allergieprophylaxe ernst nehme (viele Allergien bei uns in der Familie, vorallem bei mir) möchte ich dies noch etwas rauszögern. Aber selbstverständlich nur solange das Kind einigermaßen zunimmt, sonst wäre die Allergieprophylaxe zweitrangig, das ist ganz klar. Ich versuche es jetzt einfach mal mit 4 Mahlzeiten, vielleicht hat sie dann so einen Kohldampf daß es besser klappt.

    @Sandra: Hallöchen!! Wie Du weisst, war ich bei Dr. Biedermann vor guten 2 Wochen. Anna wurde behandelt, er sagte es handelt sich um eine leichte Assymetrie bei ihr, so daß wahrscheinlich eine Behandlung reicht (10-15% bleibt aber trotzdem noch). In der ersten Woche danach haben wir fast keinen Unterschied gesehen, außer mit dem Schlaf wie gesagt. In der zweiten Woche war es mit dem Trinken noch schlimmer geworden, sonst alles beim alten. Aber die Reaktionszeit müssen wir noch abwarten, das sagte auch Dr. Biedermann. Melde mich wieder wenn es Neuigkeiten gibt. Bis dann,

    LG, Helen
     
  5. Hallo Helen,

    mich würde interessieren, wie du es schaffst, deiner Tochter noch insg. 150-180ml "reinzuzwingen", wenn sie nach bereits 50ml aufhört ???

    Mein Sohn hört nämlich nach max. 60-70ml auf, und ich bekomme meistens insg. max. 140ml im Halbschlaf noch rein, aber eher weniger ...
    Wir brauchen nämlich insg. 6 Mahlzeiten pro Tag, dass wir wenigstens auf ca. 700ml pro Tag kommen!!!

    Grüsse, Simone
     
  6. Hallo Nani und alle Anderen,
    mir geht es mit meiner Kathrin auch so. Sie ist jetzt 11 Wochen
    und will seit 2 Wochen nicht mehr richtig trinken. Sie schafft maximal 460-500 pro Tag. Es macht mich traurig, wenn Kathrin
    nicht essen möchte, denn sie ist eh ne kleine maus:-(.
    Was ist KISS? Und wie schafft Du es Deiner Mini mehr zu geben ?
    Kathrin macht es genauso - trinkt 30 - 50 hört auf und schreit.
    Ich würde mich freuen wenn Du mir antworten könntest.
    Herzliche Grüße aus Petershagen
    Heidi+Kathrin
     
  7. hallo nani!

    wir hatten mit unserer tochter das haar genau selbe wie ihr.sie hörte bei 50ml auf und den rest hab ich in sie reingezwungen.

    sie ist ebenfalls von einem kiss-spez. behandelt worden und es dauerte 6 wochen bis sie endlich besser trank.hab dann auch die mahlzeiten umgestellt und zwar hab ich ihr alle 2h 100-130ml gegeben und die hat sie auch ohne zwang schön getrunken. bin auch auf eine pre-nahrung zurückgestiegen,damit sie mehr hunger bekommt,denn von dem wenig trinken war sie auch noch sehr verstopft.

    es dauerte bei und 4 monate bis wir sie im griff hatten und jetzt ist sie 5 1/2 monate,trinkt immernoch alle 2h und brei bekommt sie auch schon.es wird immer besser mit dem trinken.

    ich gib einen tipp:zwinge dein kind nicht mehr sondern gib ihm soviel wie es will dafür öfter,denn mit zwang verweigert es immer mehr die flasch!war bei uns nämlich so!sie bekam schon angst als sie nur die flasche sah.seit ich sie nicht mehr zwinge,freut sie sich immer mehr wenns essen gibt und sie meldet sich auch viel mehr wenn sie hunger hat.früher nie,die konnte einen ganzen tag ohne trinken auskommen!

    wenn du noch weitere fragen hast,kann ich dir gern noch tipps geben.ich verstehe nämlich deine sorge,die macht einem total fertig gell?

    alles gute
    silvia
     
  8. noch was....nach der behandlung wurde bei jennifer alles noch viel schlimmer aber das gehört zu den erstverschlimmerungen!
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...