Kloppen und Konkurrenzk(r)ampf unter Brüdern

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Hedwig, 3. Dezember 2008.

  1. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ich weiß, ich weiß. Streit unter Geschwistern ist das normalste der Welt, wichtig für die Entwicklung und ich werd nicht viel tun können, um ihn zu verhindern. Aber wenn das hier in dem Ausmaß so weiter geht, wünsch ich mir vom Weihnachtsmann, dass er mich in ein Rentier verwandelt und mit zum Norpol nimmt.
    Mir geht das Dauergezanke hier so an die Substanz! Und ich finde es so verdammt schwierig einzuschätzen, was ich laufen lassen muss und vor allem wie ich einen Schlussstrich ziehen kann, ohne ungerecht zu werden.

    Das schlimmste ist, dass ich merke, dass ich schon gar keine Lust mehr hab mit den Kindern irgendwas gemeinsam zu machen, weil wirklich alles hier zum Drama wird. Jedes Spiel, jedes Rausgehen, einkaufen.... Konkurrenzkampf um jeden Flusen auf dem Boden. Ich habs versucht positiv zu sehen, mir einzureden wie wichtig Streit ist, aber mittlerweile ist mir eigentlich nur noch nach mitschreien.

    Ich bezieh ganz klar Stellung, hör mich zich Mal am Tag sagen, dass ich es nicht will, dass sie sich gegenseitig weh tun. Im Guten (vor allem mit dem Großen) gesprochen, was er machen kann, wenn die Wut so groß wird, ohne seinen Bruder zu verletzen. Versucht zu sensibilisieren, wann Schluss ist. Beiden immer wieder eingebläut, spätestens bei "Aua", "Schluss", "Lass das" auch aufzuhören..... Trotzdem kann ich nicht mehr zählen, wieviel Bisse, Beulen und Blutende Lippen ich in letzter Zeit gekühlt / verarztet hab.

    Und ja, es geht mir an die Substanz. Und ich hab absolut den Blickwinkel dafür verloren, wozu das gut sein soll.

    Sagt mir, dass das besser wird, ja? Oder, dass es Möglichkeiten gibt, Jungs erträglicher groß werden zu lassen.

    Liebe Grüße
    Kim
     
  2. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    AW: Kloppen und Konkurrenzk(r)ampf unter Brüdern

    Wie alt sind die Zwei nochmal?

    Ich würde sie rigoros trennen!
    Ein "eigener Bereich" für jeden der Beiden, hier wurde das Gezanke um Spielzeug z.B. schlagartig besser, als ich anfing, deren KiGa-Zeichen da drauf zu malen. (Also auf die jeweils zu den Kindern gehörenden Spielzeuge das passende Zeichen, da konnten sie es dann "beweisen", was ihres war und was nicht)
    Da war dann plötzlich Ruhe!

    Beide Jungs haben jetzt von mir Aufgaben bekommen, die sie so regelmäßig wie möglich ausführen sollten.
    (David räumt die Spülmaschine aus, Dylan macht die Waschmaschine an und räumt den Trockner aus.)

    Mach dir ihre Talente zunutze, um ihnen zu zeigen, daß sie in verschiedenen Lebnesbereichen "der Beste" sind und das auch völlig ok so ist!
    Verabrede den Großen mal bei seinem Freund ohne den Kleinen dazwischen...

    Sowas entspannt! :jaja:

    Ach und ja, es WIRD besser!
    Mit immer mal wieder ganz schwierigen Phasen, aber es wird besser! :jaja:

    :troest:
     
  3. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Kloppen und Konkurrenzk(r)ampf unter Brüdern

    :) Ich hab eben, bevor ich das Posting eröffnet habe, die Suche bemüht und von dir die gleiche Problematik gelesen *g*

    Den Gedanken, dass wir eventuell doch Beiden ihr eigenes Zimmer einrichten müssen, hatte ich auch vor ein paar Tagen. Als wir hier im Juli eingezogen sind dachte ich, es geht noch ein Weilchen gemeinsames Spiel-, gemeinsames Schlafzimmer *seufz*
     
  4. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Kloppen und Konkurrenzk(r)ampf unter Brüdern

    achso:Emil ist grad fünf geworden, Cajus im August 3.
     
  5. Susa

    Susa einfach nur langweilig...

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    13.769
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    bei Bonn
    AW: Kloppen und Konkurrenzk(r)ampf unter Brüdern

    Ach Kim, wie sehr ich dich verstehe.... Mädels können das übrigens auch :jaja: Und es wird nicht besser, eher von Tag zu Tag schlimmer (je mehr Svenja sich wehren kann) Ich fürchte, da müssen wir durch! :troest:
     
  6. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Kloppen und Konkurrenzk(r)ampf unter Brüdern

    :zahn: na prima. :umfall:

    wirst du mit mir rentier?
     
  7. Rona Roya

    Rona Roya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    5.306
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Kloppen und Konkurrenzk(r)ampf unter Brüdern

    Hallo Kim,

    ich habe hier schon ähnliche Threads eröffnet- inzwischen sind die Großen 7 und das Streiten unter den beiden ist ein bißchen humaner geworden, also nicht mehr mit so ganz schlimmen Verletzungen dabei... dafür "langt" die Kleine noch ordentlich zu...

    Was hier am besten geholfen hat, war, die Kids möglichst viel zu trennen- und ich habe es oft so, daß ein Kind ausgeflogen ist (Kiga, Verabredung, Sport oder Oma&Opa), das entschärft die Situation schon sehr. Wenn die Kinder so viel streiten, brauchen sie eigene Räume- wir haben auch extra unser oberes Stockwerk komplett umgebaut und jetzt hat jedes Kind sein Reich. Wird das Streiten zu schlimm, dann werden die Kids in die Zimmer verbannt und Ruhe ist....

    :winke:
     
  8. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Kloppen und Konkurrenzk(r)ampf unter Brüdern

    Kim, wir hatten das Thema gestern ja schon mal: Sorg dafür, daß die beiden ihre Kräfte anderweitig messen können - such ihnen Sportmöglichkeiten, geht raus, vielleicht kann Emil sich wirklich schon mal mit einem Kiga-Freund ohne Mama treffen...
    Ansonsten sind getrennte Reiche wohl tatsächlich nötig - im Moment klaffen die Interessen der beiden entwicklungsmäßig wohl so sehr auseinander, daß es besser wäre, sie könnten sich auch in ihr jeweiliges Zimmer zurückziehen.
    Liebe Grüße, Anke
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...