Kleinkind 16 Monate möchte nicht mehr gefüttert werden...

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Noreia, 9. Juni 2012.

  1. Noreia

    Noreia Familienmitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    5.374
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ich werd hier noch wahnsinnig.

    Der feine Herr möchte schon seit Wochen nicht mehr mit dem Löffel gefüttert werden. Wenn er richtig richtig Hunger hat, geht es noch gerade so. Ansonsten heult er Rotz und Wasser.

    Kurze Zeit später hat er dann natürlich Hunger und will irgendwas, was er selber Essen kann (Kringel, Stückchen Brot etc.).

    Erst dachte ich es liegt am Geschmack. Aber egal ob Gläschen, Brei, unser Essen kleingemacht --> kein Unterschied. Wir sitzen mit ihm zusammen am Tisch, er bekommt einen EIGENEN Löffel. Er stochert und rührt in seinem Schälchen rum, führt den Löffel (verkehrtherum) zum Mund, es kommt nichts an. Das geht dann 10 Minuten so, dann ißt er mit den Fingern, hat aber keine Lust mehr weil es ja zu lange gedauert hat alles.

    Stückchen direkt in den Mund geben geht auch nicht mehr. Er möchte jetzt Brot als ganzes Stück (ohne Rinde) und selber abbeißen.

    Wir haben seit 2 Monaten auch wieder 2 große Milchflaschen, 1 morgens 1 abends je 240 ml. Ich denke wenn er die nicht bekommen würde, wäre er schon wieder ziemlich dünn geworden...dabei hatte er grade zugelegt :(

    Was mache ich nun? Ist das wieder nur eine Phase? Ich hab jetzt erstmal alles zwischendurch (Keks, Kringel etc.) gestrichen, damit er zu den Hauptmahlzeiten Hunger hat. Milchbrei geht übrigens schon Wochen gar nicht mehr.

    Unser Essensplan momentan:

    Morgens ca. 8- 8:30 Uhr: 240 ml Kindermilch
    Frühstück ca. 9:30 Uhr: Bißchen Brot mit Belag, ab und zu Ei (ißt 2-3 Krümel momentan)
    Mittagessen 12 Uhr: 150-250 g variiert momentan
    Nachmittags ca. 16 Uhr: OGB 220 g (der wird noch am besten gegessen)
    Abends: Brot oder was von unserem Essen (paar Stückchen)
    19:15 Uhr: 240 ml Kindermilch

    Letzte Tage ist er nach den 240 ml abends dann eskaliert. Weinte und wollte mehr. Das Problem ist, dass er immer noch ab und zu mal erbricht, wenn er zuviel ißt. Hat sich jetzt auf 1x im Monat beschränkt, wir hatten das teilweise ja täglich mit dem Erbrechen.

    Mehr Flasche traue ich mich nicht zu geben. Meine Tagesmutter sagte schon, ich soll ihm nach den Mahlzeiten wenn er wirklich wenig ißt mal 100 ml Flasche machen zum satttrinken, aber das passt mir irgendwie nicht (auch wegen Eisenaufnahme).

    Was würdet ihr machen? Flasche kürzen?

    (Sorry bißchen lang geworden)

    Achso: und BITTE sagt mir, dass es besser wird, wenn sie selber essen können...BIIIIIITTE! :hahaha:
     
  2. Tigerchen

    Tigerchen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    4.229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Kleinkind 16 Monate möchte nicht mehr gefüttert werden...

    warum soll ein 16 Monate altes Kind gefüttert werden???
    Meine haben in diesem Alter schon längst alleine mit Löffel und Gabel gegessen. Sie würden sich niemals füttern lassen. Und bevor hier Kriege ausbrachen, hatte jeder frühzeitig seinen Löffel und später Gabel in der Hand, sodass mit ca. 12 Monaten Löffel zuverlässig beherrscht wurde. Gabel wenige Wochen später ebenso.
    Das ist doch normal, dass sie selbständig werden wollen, alles selber meistern wollen!
    und essen ist neben sich fortbewegen eine existenziell wichitige Tätigkeit!!! Da wundert es mich wenig, dass Dein Kinderlein da so rigoros ist. Meine sind genauso.

    Wenn ich die Kleine jetzt mit 18 Monaten versuchen würde zu füttern, sie wird mir an die Decke gehen und lieber hungern. Ich darf nciht mal ihr Brötchen anschneiden, das isst sie nur ganz. Sonst wird das Gebrüll groß. Füttern hat sie mit 12 Monaten schon so gut wie nie zugelassen. :umfall:

    Selber essen kann man halt nur durch doing lernen. Da hilft nichts ausser Löffel geben und üben, üben, üben lassen. Und Geduld haben. Meine Erfahrung ist: Dinge anbieten, die sich selber mit dem Läffel schnell und einfach essen lassen, dazu noch stückiges Bemüse auf den Teller, Milchreis lässt sich wunderbar selber löffeln, Grießbrei, Nudeln mit Fingern aber auch mit Gabel sind auch wunderbar. Kartoffelbrei kann man wunderbar löffeln etc. pp.
     
    #2 Tigerchen, 9. Juni 2012
    Zuletzt bearbeitet: 9. Juni 2012
  3. Noreia

    Noreia Familienmitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    5.374
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Kleinkind 16 Monate möchte nicht mehr gefüttert werden...

    Danke Tigerchen für deine Meinung.

    Ich gebe ihm schon seit 3 Monaten den Löffel in die Hand. Erst zustätzlich zu meinem Löffel und jetzt nur ihm einen. Aber es kommt nichts an. Er kann ja nicht nur von 2 Stückchen Minikartoffel satt werden? Wird er ja auch nicht. Er rennt dann eine halbe Stunde später in die Küche und ruft "Ham-Ham". Soll ich ihn den jede Stunde mit 2 Kartoffelstücken in den Hochstuhl setzen? (Überspitzt gesagt)

    Es ist mir klar, dass er es selber lernen muss und ich unterstütze ihn auch. Aber wenn ich ihm zeigen will, wie er es machen soll (Löffel zum Mund) dann wird er wütend, schmeißt sich zur Seite und wirft den Löffel auf den Boden. Er will das nämlich SELBER machen.

    Ich biete ihm alles zum selber essen an: Grießbrei, Reis mit Gemüse, er bekommt Nudeln. Er ißt aber nur 2-3 Stücke und will dann nicht mehr, weil ihm das insgesamt dann zu lange dauert.

    :(
     
  4. Tigerchen

    Tigerchen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    4.229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Kleinkind 16 Monate möchte nicht mehr gefüttert werden...

    parallel geht auch nciht?
    Ich meinte es ja nciht belehrend. Ich habe hier ebenso ein Wut-Exemplar. Daher wollte ich ja meine Erfahrung mit diesem Wut-Exemplar weitergeben.
    Hier darf ich im Idealfall nciht mal ihren Teller anfassen! :umfall: da folgt schon ein Wutanfall - FASS MEIN ESSEN NICHT AN! ICH KANN ALLES ALLEINE!

    rechne mal zusammen: meine hatte ihren Löffel mit 9-10 Monaten, wurde parallel gefüttert. Richtig gut gekonnt hat sie das mit 12-13. Motorisch ist Deiner jetzt natürlich viel weiter als sie damals, also, es kann nur schneller gehen!
    Sprich, wenn er 3 Monate dabei ist, kann gut sein, dass er den Dreh bald raus hat.
    Geht denn, wenn Du ihm helfen würdest, den Brei oder was auch immer auf den löffel zu kriegen (ich ahbe da mit einem anderen Löffel mitgeholfen, ohne ihren anzufassen. Dann war ihr Löffel ziemlich voll und dr Mund entsprechend auch)

    Zeigen - nogo. ever never! den Dreh wollen sie selber raus haben.
    Genau so als würdest Du ihm zeigen wollen, wie man läuft. geht gar nicht. auch lernen wollen sie selber.
    Und das macht sie doch soooo bewundernswert (ganz abgesehen von allen anderen Millionen Gründen sie lieb zu haben) :heilisch:
     
    #4 Tigerchen, 9. Juni 2012
    Zuletzt bearbeitet: 9. Juni 2012
  5. Noreia

    Noreia Familienmitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    5.374
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Kleinkind 16 Monate möchte nicht mehr gefüttert werden...

    Meinst du er versucht selber und ich fütter nebenbei? Das ging eine Zeit und jetzt auch nimmer...

    Das habe ich so mit 12-13 Monaten versucht. Er rührt dann nur in der Schüssel rum und freut sich :umfall:

    Letzte Tage habe ich aus Verzweiflung nur die Flasche gegeben...die nimmt er komischerweise. Da möchte er übrigens bei Mama nah im Arm liegen und hält noch nicht mal die Flasche. Da lässt der Herr sich bedienen ;)

    Ich würde das ja nicht so eng sehen, wenn er wirklich keinen Hunger hätte. Hat er aber ganz deutlich und nachmittags/abends merkt man ihm das dann auch an, dass ihm die Nahrung fehlt die er tagsüber nicht bekommen hat.

    Brot wird hier auch seit 2-3 Wochen verschmäht, das ist "BAH!"...sonst würde ich ihm zwischendurch einfach ein Brot machen....
     
  6. Mela

    Mela Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. September 2010
    Beiträge:
    2.059
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Zu Hause
    Homepage:
    AW: Kleinkind 16 Monate möchte nicht mehr gefüttert werden...

    Ich kann nix wirklich sinnvolles beitragen, aber ich stelle grad fest das ich hier echt ein Faultier hab :rolleyes:Löffel selbst halten? Selbst nen Löffel auf dem nur annähernd was drauf ist in den Mund schieben? Überhaupt versuchen was löffelbares selbst zu essen? Alles Fehlanzeige... sie nimmt sich nur Sachen mit den Fingern und stopft die in den Mund (Da ists allerdings nicht relevant ob das auch wirklich essbar ist :umfall: )
     
  7. Noreia

    Noreia Familienmitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    5.374
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Kleinkind 16 Monate möchte nicht mehr gefüttert werden...

    Das mit dem Essen auf seinen Löffel werde ich mal probieren. Anfassen darf ich den nicht -->Wutanfall wie bei deiner.

    Ich lege manchmal schon ein Stück auf den Löffel und lege den Löffel dann hin. Aber das purzeln immer runter....hach ich muss wohl einfach noch mehr üben...

    Wenn er dann wenigstens mit den Händen essen würde...will er ja auch nicht mehr momentan. Nur so als Sticks oder Scheiben geschnitten. Stückchen sind anscheinend für Babys...
     
  8. Tigerentchen2110

    Tigerentchen2110 Rollige Erbse

    Registriert seit:
    25. Februar 2011
    Beiträge:
    4.851
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Kleinkind 16 Monate möchte nicht mehr gefüttert werden...

    Hi!

    Jaaa ich kenn das auch, und jaa es wird besser wenn sie einigermaßen selbst essen können. Bei Noah isses ganz ähnlich, wenn er ganz arg hunger hat und gsde auch wenn wir zb wo zu besuch sind ölässt er sich mal füttern aber sonst, nö. Er kanns mittlerweisle ganz passabel, nimmt aber auch immer noch öfter die Finger. Bei Noah hat allerdings zeigen und ab und an auch ganz sanft die Hand führen ganz gut geholfen oder den Löffel/Gabel gefüllt hinlegen. Probiers einfach weiter, lass ihn einfach mal auch wenns ne Riesenschweinerei gibt und er die Finger nimmt!


    LG Julia
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. kind will nicht mehr gefüttert werden

    ,
  2. baby 15 monate will nicht mehr vom löffel essen

    ,
  3. kind 16 Monate lässt sich wieder nur füttern

    ,
  4. baby 15 Monate will nur gefüttert werden,
  5. baby will sich nicht mehr füttern lassen,
  6. Kind 13 Monate will sich nicht mehr füttern lassen,
  7. 16 Monate altes kind wil nicht gefüttert werden
Die Seite wird geladen...