KLeiner erpresser - Ich geh zu Oma... und oma geniests...

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Jana2004, 5. August 2007.

  1. Hallo Ihr,

    vielleicht hat jemand einen Rat oder ähnliches erlebt:

    Mein Sohn, 2 3/4 Jahre alt, fängt an, mich und die Oma gegeneinander auszuspielen.

    Erst hab ich mir nur gesagt, krieg Deine Eifersucht in den Griff, es ist doch schön, dass er gern zu seiner Oma geht - nur ist mir jetzt aufgefallen, dass er es besonders gerne sagt, wenn ich ihm:
    - etwas verbiete
    - es gerade langweilig ist, weil ich irgendetwas erledigen muss
    - wenn ich ihn von Oma abhole (nein, ich will nicht nach Hause, ich will noch..... fussball spielen, computer tippen, strassenbahn fahren, ins spielhaus etc....)
    Oma strahlt dabei wie ein Schneekönig und fängt an, auf ihn einzureden:.... ohhhh, nein, Du gehst jetzt nach Hause, aber du kommst dann und dann wieder und dann machen wir was ganz tolles, blablabla... sie TRÖSTET ihn regelrecht, weil er jetzt zu meiner Mutter "muss" - das ist doch dreist! - und mir kräuseln sich die Zehennägel dabei.


    Sobald ich dann mit meinem heulenden Kind aus der Tür bei Oma raus bin (unter ihren strafenden Blicken auf mich natürlich - ach, lass ihn doch noch ein bisschen hier, ich bring ihn dann... säusel....) - ist schlagartig ruhe.

    Mir scheint, er vergisst sie in dem Moment, in dem ich mich durchgesetzt habe und wir endlich von Oma weg sind. Dann fragt er mich, wo ich war, was ich gearbeitet habe und ist ganz happy, wieder zu hause zu sein, und wir haben virl spass miteinander.....

    Bis es dann ein Verbot, ein nein irgendwas langweiliges gibt.... dann kommt prompt: tschüss, ich geh zu oma.

    Das ganze kränkt mich ziemlich - aber es ärgert mich auch: es ist jetzt eine Phase in der ich Grenzen setzen muss - also muss ich auch einiges verbieten, oder ihm einiges abverlangen (räum Dein spielzeug auf z.B. ) - bei Oma wird er den ganzen Tag bespielt, verwöhnt - er bestimmt den Tagesablauf so weit, dass er kommt und sagt: oma, wir gehen jetzt da und da hin..... und sie macht alles, und opa noch mehr. Während ich ihn kaum noch tragen kann (8. Monat schwanger), schleppt oma oder opa ihn andauernd rum, selbst wen ich ihn abhole, ist er auf dem Arm und kann mich gar nicht begrüßen, weil Oma ihn grad auf dem Arm hat - muss ich sozusagen kind und oma umarmen. Und innerlich koche ich.

    das merkt er sehr gut, denke ich mittlerweile und so setzt er es auch ein, wenn er was von mir will oder nicht will...


    Wie würdet ihr mit so einer Situation umgehen - oma mal kräftig bescheid sagen (er ist regelmäßig einmal die Woche bei ihr - das ist dann mein Langarbeitstag)
    Omabesuche canceln? Drüber stehen, sich sagen - ist doch gut, wird er halt einmal die Woche gnadenlos verwöhnt, ist doch schön, dass er die grenzenlose omaliebe geniessen kann? Lächeln, cool bleiben und sich sagen.... wird sich alles regeln?:bruddel::achtung:

    Ist es nur mein problem, meine Eifersucht oder Kränkung in Griff zu kriegen - oder ist es das, als was ich es mehr und mehr sehe - als sabotage meiner erziehungsversuche, wenn er bei ihr alles darf, alles kriegt etc.?

    Oder ist es seine erste erfahrung damit, wie man andere Menschen gut manupulieren kann, indem man sie gegeneinander ausspielt (kaufst du mir das nicht, geh ich zu oma...)

    Help !!!
     
  2. Annette

    Annette Die Nette

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    7.502
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: KLeiner erpresser - Ich geh zu Oma... und oma geniests...

    Ich hab dir leider keinen Rat, aber das Post könnte auch von mir sein!!!!

    Bei uns wohnt die Oma auch noch nebendran. Und wenn ich Ellen raus lasse (wir haben viel Platz im Hof, der mit einem Tor vrschlossen ist) dann kann ich sie 5 Minuten später bei Oma im Haus finden. Mich nervt das auch an.
    Wenn wir z.B. vom Einkaufen, Spielplatz oder so kommen, dann ist die Oma draußen und ich hab ewig den Zirkus, bis Ellen mit hoch geht. Und es ist wie bei dir, sobald wir alleine sind, ohne Oma, hört das geheule auf.
    Wenn Ellen bei Oma was spielt (meistens alte Kisten Spielzeug von ihren Kindern) und dann heult wenn ich sie hole, heißt es meistens "Nimm das Spielzeug doch mit". Wie wenn wir nix hätten.

    Bin gespannt auf Antworten.

    Grüßle
    Annette
     
  3. Reni

    Reni die heisse Ohren macht

    Registriert seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    10.257
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    im Land der Frühaufsteher
    AW: KLeiner erpresser - Ich geh zu Oma... und oma geniests...

    Sorry, helfen kann ich dir leider nicht, denn mir geht es mit meiner Schwiegermutter genauso. Ansagen von meiner Seite werden ignoriert, aufgestellte Regeln gelten bei ihr nicht! Das schlimme ist, wir wohnen in einem Haus ohne separaten Eingang und sie kommt jederzeit unangemeldet zu uns hoch und nimmt Emily mit runter, manchmal auch ohne zu fragen. Sie mischt sich immer und überall ein, und leider habe ich nicht den Mut, ihr mal meine Meinung ganz klar zu sagen und mein Mann..........................................es ist halt seine Mutter!
    Aber ich kann dich total gut verstehen, daß dich das so wurmt, wenn du den Mut hast, rede Klartext mit ihr.

    Liebe Grüße
    Reni :winke:
     
  4. AW: KLeiner erpresser - Ich geh zu Oma... und oma geniests...

    Hallo Annette,

    Ellen ist ja genauso alt wie cyrus (17.11.) - da ist es wohl auch die gleiche phase - ich glaub schon, dass die kleinen jetzt in der Lage sind, zu merken, wo sie am ehesten alles kriegen, was sie haben wollen.... das macht es extrem schwierig, mit der lieben erziehung durchzukommen...

    achja, und die Spielzeuge.... das gibts bei uns genauso, dass, nimm doch das und das mit... zuhause liegts dann in der Ecke....

    Aber ich hab ja noch glück, wenn meine Schwiegermutter unangemeldet bei uns in der Wohnung stände, und das kind mitnähme, wie bei Dir RENi, dann würd ich glaub ich ausrasten.... allein schon aus sorge, wo isser denn auf einmal... da geht sie einfach zu weit.

    GRüße, Jana
     
  5. AW: KLeiner erpresser - Ich geh zu Oma... und oma geniests...

    HI Annette, das geht mir ähnlich. Meine Schwie-eltern nerven mir den letzten Raub. Dort wird er vollgestopft mit allem was er haben will. Meine Meinung dazu interessiert keinen. Sie sagen dann immer, ach lass ihn doch. Ist doch süüüüsss wenn er isst. Jetzt haben die ihm schon Lollis und Schokolade angewöhnt. Ich habe immer so darauf geachtet, das er die Sachen noch nicht bekommt, weil er keine Grenzen kennt und immer mehr haben will. Auch mit dem Essmanieren sind sie ganz "locker". Neulich hat er Torte mit den Fingern gegessen. Ich dachte, ich werd nicht mehr. Ich natürlich am schimpfen und Schwie-vater so, ach mein Junge, hier darfst du das wohl...
    Jetzt gehe ich dort nicht mehr oft hin. Alleine kann Leon noch nicht - ist jedenfalls noch nicht auf die Idee gekommen, alleine hinzulaufen. Sie wohnen gleich um die Ecke.
    Ich kann von Glück reden, das sie nicht hier her kommen. Sie sind etwas bequem und warten das wir kommen. Wenn ich mal n Babysitter brauche, bringe ich ihn dort bestimmt nicht hin, dann gehts zu meinen Eltern. Die wohnen 3km weit weg, aber dort brauch ich mir keine Sorgen machen..
    Ich glaube das geht jeden so mit seinen Schwiegereltern. Mein Mann sagt immer, die meinen es doch nur gut. Vielleicht ist dem auch so, aber mich ärgerts immer tierisch.

    Wenn er etwas selbständiger wird findet er sicher auch den Weg allein zu Oma und Opa. Und dann könnte die Situation so sein, wie bei dir. Hoffe, das dauert noch ein wenig.
    Liebe Grüsse Angie
     
  6. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    AW: KLeiner erpresser - Ich geh zu Oma... und oma geniests...

    Und irgendwann bist du die Schwiegermutter :zwinker:
     
  7. Röschen

    Röschen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    16.300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlicher Wetteraukreis
    AW: KLeiner erpresser - Ich geh zu Oma... und oma geniests...

    Da muss ich immer lächeln und mich freuen, wie gut ich es mit meiner Schwiegermutter getroffen habe.

    Jetzt mal im Ernst:
    Es ist natürlich extrem schwer, wenn man mit den Schwiegis in einem Haus oder direkt nebenan wohnt - das wäre für mich niemals gegangen!
    Umso wichtiger ist es, da wirklich klare Grenzen zu ziehen, den Großeltern Regeln zu geben, an die sie sich aber auch halten müssen (Beispiel: keine Schokolade oder ähnliches den Kindern geben, nur in Absprache die Kinder mitnehmen, ...).

    Es sind eure Kinder und die Schwiegereltern haben das zu akzeptieren.

    Wenn mich da jemand von meinem Kind wegstubsen würde, würde ich glaub ich ausrasten - sowas geht gar und nie nicht :nein:

    Abgrenzung ist wichtig, gerade wenn man so eng mit seinen Schwieger-/Eltern zusammenlebt.

    Also, den Großeltern klar machen, was wie geht und wie auf verschiedenes zu reagieren ist.

    Und was die Kinder betrifft:
    Natürlich merken die, wo sie es leichter haben und eher ihren Willen durchsetzen können. Und klar, dass ihnen das besser gefällt als bei den Eltern, bei denen es Regeln gibt und die auch eingehalten werden müssen.

    Als wir wieder unsere Familien besucht haben, hat abends der Opa auch gemeint, Erne müsste nciht aufräumen, weil er das ja für seinen Ekel erledigen könnte. Ende vom Lied war, dass Erne diese Woche schlicht und einfach nicht aufgeräumt hat, bis wir ihm dann diverses gestrichen haben und er sich dann mehr schlecht als recht ans Werk gemacht hat.


    :umfall: Ich glaube, ich hab heut meinen Schwafelabend! :piebts:

    Also, wenn ich jetzt zu wirr war, einfach nochmal nachfragen.


    Liebe Schwafelgrüße

    Rosi
     
  8. AW: KLeiner erpresser - Ich geh zu Oma... und oma geniests...

    Hallo sonja, hab mir immer geschworen, wenn mein kleiner in die Pubertät kommt, kauf ich mir ne schrotflinte, um das zu verhindern... ;-))

    naja, aber die langfristige Perspektive machts jetzt nicht leichter, seufz....

    Schwiegerväter sind in der beziehung nicht halb so schlimm.... warum nur müssen manche Schwiegermütter so an sich reissend sein??? Kann man daran überhaupt was ändern - oder muss mans mit einem gottergebenen Augenzwinkern (wenn sie sonst keine hobbys hat...) hinnehmen? Kindergartenferien sond ja gottsei dank bald vorbei, und dann ists nur noch einmal die Woche...

    Guts nächtle!
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...