Kleinen Bruder hauen, beißen etc. Wie reagieren?

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von MelT, 29. Januar 2005.

  1. MelT

    MelT Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    23. Juni 2002
    Beiträge:
    2.905
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wuppertal
    Homepage:
    hallo,

    langsam wird es echt anstrengend. seit in etwa 3-4 wochen versucht felix auszutesten, wie weit er mit noah gehen kann. das heißt im klartext, er haut ihn, er beißt in die hand und sonst wo hin, er probiert aus, wie weit er seine arme bzw. seine beine ausdehnen kann, er ärgert ihn einfach die ganze zeit lang wenn er wach ist.

    wir sagen dann die meiste zeit, bitte nicht so doll, lass ihn doch mal ne zeit lang in ruhe, du möchtest doch auch nicht das wir das bei dir machen, aber nichts hilft.

    ich hab langsam das gefühl, dass es dadurch nur noch schlimmer wird.

    aber wie am besten reagieren?

    hat vielleicht irgendwer einen tip. bitte, bitte.

    lg mel

    ps: wir versuchen ihn schon in alles mit einzubinden, wie flasche geben, windel wechseln etc. aber das ist mittlerweile auch langweilig für ihn geworden.
     
  2. AW: Kleinen Bruder hauen, beißen etc. Wie reagieren?

    Hallo

    Ich kann dir zwar nicht Diregt ein tipp geben aber ist es erst so mit ihn seid der kleine da ist oder war es davor auch schon hin und wieder mit Ihn schlimm.

    Na ja das ist jetzt so ne Sache auf der einen Seite denke ich mal ist er Eifersüchtig auf den kleinen den er brauch nun mal im moment mehr aufmergsamkeit wie der große und das mergt er will es aber warscheinlich nicht einsehen was ich verstehen kann.

    Zum anderen ist er gerade drei Jahre alt geworden und da ist es nach meinen Erfahrungen vom Früheren Babysitten eh ganz schlimm durch die Trotzfase zum einen und zum anderen um mal wieder zu testen wie weit sie gehen können.

    Das Ihr Ihn einbezieht ist schon mal sehr wichtig finde ich.
    Ich habe mal irgendwo gelesen das es vielen eltern hilft wen das andere Kind in der Zeit ne Puppe oder so was hat das er in der Zeit wo du den anderen Kleinen machen mußt aselber versorgt so mit windel drann machen und füttern eben alles was du mit den kleinen macht macht er mit der Puppe oder so.

    Klar dardurch du zwei Jungs hast wirste keine puppe da haben aber vielleicht ein etwas frößeres Plüschtier oder so was in der art was er halt für diesen zweck benutzen kann.
    Desweiteren sollen die Eltern sich in der zeit wo der kleine schläft ausgiebig und so gut wie es möglich ist nur mit den Größeren Kind beschäftigen was du warscheinlich schon tun wirst.

    Ich würde versuchen noch mal Ihn alles zu erklären so auf die art pass auf wen du das und das machst tut das dein Bruder weh und mama wird dan ganz traurig den ich habe euch beide genauso lieb und das wird auch so bleiben aber ich muß mich eben zwischen durch um dein Bruder kümmern wen er hunger hat oder in die windel gemacht hat und so ich glaub du weiß was ich meine oder??

    Ihn nartürlöich immer wieder loben wen er was richtig oder toll gemacht hat so auf die art z.Bsp. wen er beim wickeln geholfen hat zu Ihm sagen du bist aber schon ein ganz großer bruder du hast das toll gemacht wen du das weiter so machst brauch ich ja bald gar nichts mehr machen odeer so in der art.

    was meine tante in den fall gemacht hat wen es eine ganze weile gut gelaufen ist so zwei drei tage ohne beisen hauen und so weiter hat die große ein kleine Überraschung bekommen mal ein kleines puzzel,ein malbuch oder einfach nur mal ein ü-ei oder so.

    Es ist eine schwierige situation das weiß ich und hoffe es legt sich bald wieder alles bei euch.

    Berichte weiter wie es geht mit deinen zwein und ich hoffe ich konnte ein wenig helfen.

    LG Ines und viel glück :prima: :engel:
     
  3. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.856
    Zustimmungen:
    194
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Kleinen Bruder hauen, beißen etc. Wie reagieren?

    Ich habe in einem Buch gelesen, man sollte mal in so einer Situation ganz anders reagieren, anstatt ihn zu schimpfen, einfach hingegehen und ihn in den Arm nehmen und knuddeln. Das hört sich ziemlich doof an, aber es hat bei uns geholfen. Auch stand in dem Buch, das man nicht in ein Muster verfallen soll, also z. B. immer den gorßen Bruder die schuld geben. Sicher ermahne ich auch Yannick mal. Aber ich habe selbt als Larissa ein Baby war auch mal gesagt "Hat sie dich genervt" (somit war auch mal Larissa schuld, der es noch schnurzegal war). Ich habe im auch früh Veranwortung gegeben und Vertrauen geschenkt, ihn auch mal alleine mit Larissa im Raum gelassen (gut ich habe oft ums Eck gelurt) . Ich weiß nicht ob wir einfach Glück haben, aber ich bin stolz auf meine beiden, ich kann sie getrost auch mal ne halbe Stunde alleine lassen ohne das was passiert.

    Ich glaube nicht das es Felix darum geht seinen Bruder zu ärgern, sonder Euere Aufmerksamkeit zu bekommen. Nicht das ihm unbedingt Aufmerksamkeit fehlt, aber er merkt halt darauf reagiert ihr am schnellsten;-)

    Na ja, jetzt habe ich viel geschrieben und hoffe Du kannst ein bischen was rausziehen.

    LG
    Su
     
  4. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    AW: Kleinen Bruder hauen, beißen etc. Wie reagieren?

    100% zustimm, das war mein erster gefühlsmässiger gedanke. und ich finde gar nicht, dass sich das doof anhört (@ su :bussi: )

    ich glaub auch, dass felix um aufmerksamkeit geht, und darüberhinaus, dass er in irgendeiner form einen kummer hat (höchstwahrscheinlich geschwisterliche eifersucht, angst seine position bei euch zu verlieren)

    smart love zb beschreibt, wie traurige oder unzufriedene oder unglückliche oder ängstliche kinder situationen schaffen, die zur folge haben, dass ihr frust vergrößert wird.
    dabei wünschen sie sich nur unsere ungeteilte liebe und aufmerksamkeit, auch wenn er/besonders wenn sie "schlimm" sind.

    felix muss es erst lernen und realisieren, dass sein kleiner bruder ihm nix wegnimmt, sondern im gegenteil - dass da noch ein mensch mehr sit, der ihn liebt/lieben wird :jaja:



    alles liebe
    jackie
     
  5. MelT

    MelT Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    23. Juni 2002
    Beiträge:
    2.905
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wuppertal
    Homepage:
    AW: Kleinen Bruder hauen, beißen etc. Wie reagieren?

    danke für eure lieben antworten.

    ich denke, ich werde es mal versuchen, ihn eher in den arm zu nehmen, als immer was zu sagen und auch mal noah die schuld an irgendwas zu geben. ;-)

    lg mel
     
  6. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Kleinen Bruder hauen, beißen etc. Wie reagieren?

    Wichtig finde ich auch noch, das ganze recht gelassen zu sehen. Es ist nur eine Phase, es ist nur eine Phase... Ich kenne diese Phase eigentlich von allen Erstgeborenen, die etwa mit drei ein kleines Geschwister bekommen haben. Bei manchen setzte es sofort ein, bei manchen zeitverzögert. Und es wurde immer ziehmlich gemein.

    Ich könnte das nicht ungeschimpft hinnehmen. Denn ich finde es wichtig, daß das große Kind lernt, daß das Baby geschützt wird, genau wie es selber. Klaas habe ich das damals gesagt: Ich würde auch bei Dir nicht zulassen, daß Dich irgendjemand tritt/kneift/boxt und Dich immer beschützen. Er war allerdings auch schon vier, als er durch in die eifersüchtige Phase ging. Aber ich denke, es reicht zu sagen: Wir hauen/petzen/treten nicht. Schau streicheln/anlachen kannst Du ihn. So. Dann schnappen, aufs Sofa setzen und Buch lesen (oder halt sonst was machen). Generell ist es natürlich nicht so toll, schlechtes Verhalten mit extra Aufmerksamkeit zu belohnen. Aber für die Kinder ist das eine Extremsituation, da kann man schon mal beide Augen zukneifen, finde ich.

    Lulu
     
  7. MelT

    MelT Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    23. Juni 2002
    Beiträge:
    2.905
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wuppertal
    Homepage:
    AW: Kleinen Bruder hauen, beißen etc. Wie reagieren?

    ich hab mir alles nochmal durch den kopf gehen lassen und finde, dass ich felix eher belohne, wenn er noah beißt und ich ihn danach in den arm nehme.

    ich lob ihn jetzt besonders, wenn er lieb zu noah ist und auch sonst ist die aufmerksamkeit halt groß für felix momentan.

    ich hoffe nur, dass die phase schnell vorbeigeht.

    lg mel
     
  8. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    AW: Kleinen Bruder hauen, beißen etc. Wie reagieren?

    Hallo liebe Wichtelmami!

    Oje!
    Das liest sich tatsächlich wie Eifersucht auf´s Geschwisterchen.... :cry:

    :tröst:

    Ich finde, du hast Recht!: "Belohne" ihn, wenn er lieb zum Baby ist! :jaja:

    Sebastian habe ich schon in der Schwangerschaft immer erzählt, daß wir ein Baby für IHN bekommen, zum Lieb-Haben und beschützen!...
    Bei IHM hat das gefruchtet...

    Ich habe (und tu es besonders heute noch!) Schlafzeiten des Babys genutzt, um mich INTENSIV nur mit Basti zu beschäftigen...

    Sprich dich mit deinem Mann ab, daß ihr im Wechsel immer EINE STUNDE pro Tag intensiv mit dem Älteren verbringt und derjenige, der sich um den Großen kümmert, durch nichts auf das Baby ablenken läßt!

    Versichere deinem Großen 100 mal am Tag wie lieb du ihn hast und sage ihm, daß du froh bist, daß ER der große Bruder eures Babys ist, weil es mit Sicherheit keinen besseren Bruder für ein Baby auf dieser Welt geben kann!

    Auf diese Weise wird er rasch merken, daß er für euch immer noch der "Held" ist und wird bald kein Bedürfnis mehr haben, seinen Bruder zu ärgern...

    Wenn das Baby mal viel schreit, kannst du den Großen fragen: "Findest du nicht auch? Unser Baby ist heute besonders anstrengend. Aber ihm scheint etwas weh zu tun/hunger zu haben o.ä. und er kann ja noch nicht so schön sprechen wie DU!"
    Du kannst ihn bitten, dir dabei zu helfen, den kleinen Bruder zu trösten.

    Und was meine Kinder (auch die GROSSEN!) HEUTE noch immer am Tollsten finden:
    Wenn ich die alten Bilder auskrame, auf denen SIE noch Babys waren und ihnen davon erzähle, wie es damals mit ihnen war!!!

    Mehr fällt mir leider im Moment auch nicht ein...

    Ich hoffe, ich konnte dir Anregungen dazu geben, für euch die "richtige" Lösung zu finden?!

    Ich wünsche euch eine baldige Entspannung der Situation!!!

    :tröst:

    Liebe Grüße,
    Corinna
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. 4 jähriger beisst kleinen Bruder

    ,
  2. kind beißt kleinen bruder

Die Seite wird geladen...