Kleine spontane Idee zum 1x1-Üben

Dieses Thema im Forum "Das Leben mit Schulkindern" wurde erstellt von Buchstabensalat, 17. September 2014.

  1. Buchstabensalat

    Buchstabensalat Pinselohräffchen

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    18.065
    Zustimmungen:
    109
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    ganz dicht vorm Monitor
    Homepage:
    Ich weiß ja nicht, ob eure Kinder da auch so lernfaul sind wie meine. Aber 1x1 ist hier echt die Seuche, da wird gerne noch mal hochaddiert, statt einfach auf "Zack" auswendig gelernt.

    Njaa, jedenfalls hab ich mich gefragt, wie man es den Kindern wohl schmackhaft machen kann. Der innere Antrieb von außen, sozusagen. Für meine zwei Varianten braucht ihr folgendes:

    - 2 W10 (für nicht-Spieler: zwei Würfel mit je 10 Seiten, zu beziehen von jedem gut sortierten Spieleladen oder auf Spielemessen, Bereich "Rollenspieler")
    - Blatt Papier (lade ich nachher noch hoch, liegt noch auf Männes Rechner) mit je 12 Kästchen, unterteilt in 4x4 Kästchen.
    - Lieblingssüssigkeit eurer Wahl oder der Wahl eures Kindes, möglichst nicht zu groß. Bonbons haben sich bewährt.
    - Mindestens zwei Spieler und ein "Würfler". Der "Würfler" sollte nicht mitspielen, Schummelvorwürfe sind sonst quasi unvermeidbar...
    - weiteres Blatt Papier für Kontrolle
    - Stifte für alle Teilnehmer

    Ich schneide die gedruckten Blätter immer, so dass nachher jeder drei Kästchen zu 16 Unterkästchen hat.
    In den 16 Unterkästchen stehen Zahlen. Nicht irgendwelche, sondern immer Ergebnisse von Multiplikationen.
    Nun setzt sich der Würfler mit seinen zwei W10 hin und würfelt. Die Spieler errechnen das Ergebnis der Multiplikation, suchen diese Zahl in ihren Blöcken und streichen sie aus. Der Würfler notiert sich derweil die Aufgabe auf dem Kontrollzettel - sonst weiss man nachher nicht mehr, ob alle wirklich richtig gerechnet haben. ;)
    Wer als erster eine REIHE (keine Spalte) voll hat, ruft "Bingo" und bekommt eine Süssigkeit. Ob man dann alle Reihen ausfüllt oder sagt, eine Reihe pro Block (also drei Gewinner), ist Geschmackssache.

    Nach einer Weile kann man dann auch Zeitlimits setzen, und je mehr Spieler, desto mehr Druck ist auch drin, als erster fertig zu werden. Trotzdem bleibt durch die verschiedenen Zahlenverteilungen auch etwas Glück dabei.

    Variante Zwei ist dann fast genauso, nur dass in den Blocks zu 16 Kästchen keine Ergebnisse mehr stehen, sondern Multiplikationen. Der Würfler würfelt dann verdeckt, sagt die Zahl an und die Spieler müssen eine passende Multiplikationsaufgabe finden. :)
    Auch das kann man dann variieren - entweder gibt man eine Zahl der Aufgabe vor (8x?) und der Spieler muss die zweite finden. Schwerer ist es, ganz "frei" eine Aufgabe zu finden. Es versteht sich von selbst, dass Multiplikationen mit 1 nur bis zur 10 gelten, gelle? ;)

    Oh, und Variante Drei fällt mir auch noch ein: erweitere auf das große Einmaleins und nenne willkürlich Zahlen, die die Kinder in eine M.-Aufgabe umwandeln müssen - 1x ist nur bei Primzahlen erlaubt.

    Salat,
    böse Mathe-Mama
     
  2. Nemo

    Nemo nah am See

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    6.640
    Zustimmungen:
    209
    Punkte für Erfolge:
    63
    AW: Kleine spontane Idee zum 1x1-Üben

    Liebe Frau Salat,
    Das ist eine geniale Idee, danke. Das werd ich direkt mal ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Sandra
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...