kleine Bläschen tauchen auf und verschwinden...?

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von NicSam, 4. September 2005.

  1. NicSam

    NicSam Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    31. März 2003
    Beiträge:
    2.448
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo!
    Gestern ist es mir zum ersten mal aufgefallen, aber da dachte ich, sie wäre an Brennesseln gekommen (wir waren bei den Großeltern, und dort war mir ein Brennesselstrauch aufgefallen): Josephine hatte kleine Bläschen (wie bei Brennesseln halt) am Oberschenkel, später waren sie weg, dann sind mir noch mal welche am bauch aufgefallen. Heute morgen hatte sie drei davon im Gesicht, sie wurden immer röter, und dann waren sie weg. Heute nachmittag hatten wir einen Babysitter, und heute abend hat sie diese kleinen Bläschen am Hals und an einem Arm gehabt... sie kommen plötzlich, und gehen plötzlich innerhalb recht kurzer Zeit - vielleicht eine Stunde oder zwei, da bin ich mir nicht sicher.
    Was ist das????? Achja, sie hat gestern enorme Blähungen gehabt (ohne ersichtilichen Grund), heute morgen hatte sie sehr breiigen STuhl und jetzt schläft sie unruhig, ist schon drei mal weinend wach geworden und das ist schon seeehr lange nicht mehr vorgekommen.
    Wäre toll wenn jemand weiss, was das ist...
    Ratlose Grüße
    Nicole
     
  2. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Nach Deiner Beschreibung der brennesselartigen Quaddeln würde ich auf eine Nesselsucht ("Urtikaria" auf schlau ;) ) tippen.
    Ursache dafür sind Unverträglichkeiten jeder Art, also Schwitzen, Druck, Nahrungsmittel, Düfte, etc. ...

    Am besten abklären kann das wohl ein Hautarzt. Aber warte mal, was Florence dazu noch sagt.

    Alles Gute!
    :winke:
     
  3. NicSam

    NicSam Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    31. März 2003
    Beiträge:
    2.448
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Katja,
    danke für deine Antwort. Allerdings weiss ich keine Ursache... wie lange dauert so etwas denn an?
    Meine Nachbarin hat heute erzählt, dass ihre Kinder etwas ähnliches hatten, allerdings nacheinander (angesteckt?), ist aber schon einige Jahre her.

    LG
    Nicole
     
  4. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Wie lange die Nesselsucht anhält, weiß ich nicht ganz genau, Nicole. Wenn es mich erwischt hat, waren das immer Minuten bis Stunden. Wenn ich nicht daran rumgekratzt habe, sah man nach dem Verschwinden der Quaddeln auch nicht mehr, daß da mal was war.
    Die Reaktion folgt meines Wissens ziemlich schnell auf die Ursache. Wie gesagt können das aber alle möglichen Substanzen sein, auf die der Körper reagiert. Das kann ein Katzenhaar, eine einzige nahezu unsichtbare Polle sein, ein Duftstoff etc.

    Wenn es eine Urtikaria ist, ist es übrigens nicht ansteckend. Im Grunde genommen ist das so eine Art Allergie. Wie gesagt habe ich das selbst auch hin und wieder mal. Früher (da hatte ich noch schlimm Neurodermitis und entsprechend empfindliche und offene Haut) trat das sehr großflächig und mit heftigem Juckreiz bei mir auf. Heute hab ich hin und wieder mal eine Quaddel, die ein kleines bißchen juckt, sich dann aber schnell wieder verdünnisiert.
     
  5. NicSam

    NicSam Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    31. März 2003
    Beiträge:
    2.448
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Katja,
    schon klar, dass eine Allergie nicht ansteckend ist;) Aber jetzt dauert es schon über 24h an, und ich kann keine Ursache einordnen... Höchstens irgendetewas im Essen gestern, aber sonst? Naja, mal abwarten was der morgige Tag bringt, wenigstens schläft sie jetzt ruhig.
     
  6. Die Nesselsucht hat vielfältige Gesichter: Heute klagen Eltern über manchmal wochenlange Beschwerden. Wenn es stört und einfach kein Ende nimmt, würde ich (zur beruhigung) den KiArzt aufsuchen bzw. um eine Überweisung zum Dermatologen bitten. Dies kann per Ferndiagnose kaum beantwortet werden - nur zum Trost: es gibt Urtikaria (o.ä. allergische Symptome) die denen sehr ähnlich sehen - aber mit Geduld und Ausdauer auch wieder vergehen...
    VG Pépé
     
  7. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    Hallo Nicole,
    Blähungen, breiiger Stuhl und dazu eine Nesselsucht läßt mich an einen Virusinfekt denken, auf den das Immunsystem etwas fehlgeleitet auch mit Nesseln reagiert. Es kommt relativ häufig vor, daß gerade Kinder so reagieren.
    Wenn die Quaddeln jucken und sie dadurch schlecht schlafen kann, würde ich vom Kinderarzt ein Antihistaminikum (antiallergisches Medikament) wie Fenistil oder Zyrtec verschreiben lassen. Das gibt man dann über zwei bis drei Tage regelmäßig, macht danach dann einen Auslaßversuch. Bei den meisten Kindern kommen dann keine Quaddeln mehr. Sollten doch noch welche kommen, gibt man das Medikament für weitere zwei Tage und läßt es dann erneut weg.
    Insgesamt kein Grund zur Sorge also.
    Liebe Grüße, Anke
     
  8. NicSam

    NicSam Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    31. März 2003
    Beiträge:
    2.448
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Florence,
    danke für deine Antwort. Eigentlich hatten wir für heute morgen einen Kinderarzttermin, aber im Moment sind keine Quaddeln mehr zu sehen, so sind wir zu Hause geblieben. Gejuckt haben die Quaddeln scheinbar nicht... Vielen Dank für eure Infos. Ich fühle mich jedes mal wirklich dumm - ich bin Krankenschwester, aber wenn es um meine Kinder geht habe ich immer null Ahnung, wirklich schade. Deswegen bin ich froh, dass ihr da seid:)

    Achja, wenn es ein Virusinfekt gewesen sein sollte, kann es normalerweise doch ansteckend sein? Also Ansteckungsgefahr abhängig von der Ursache - bei Allergie nicht, bei Virusinfekt ja, nehme ich an?
    LG
    Nicole
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. pusteln die kommen und gehen

    ,
  2. kind ausschlag brennessel

    ,
  3. kinder weisse blasen die sofort wieder vergehen

    ,
  4. bläschen die nach zeit verschwinden,
  5. weisse blasen oberschenkel kind ,
  6. baby blasen wie brennnessel,
  7. juckende pusteln die nach kurzer zeit wieder verschwinden,
  8. bläschen haut baby kommen und gehen,
  9. pusteln die wieder verschwinden kleinkind,
  10. juckende pusteln kommen und gehen
Die Seite wird geladen...