kita-problemchen...was würdest ihr tun?

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von MamaYan, 24. Mai 2006.

  1. MamaYan

    MamaYan Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hallo, guten morgen,

    gerade habe ich zwergi in die kita gebracht und nun sitz ich in meinem büro und grüble...

    seit zwei/drei wochen wird es morgens wieder ein wenig schwieriger beim abgeben.

    er weinte zwar nicht, wollt aber unbedingt auf meinen arm und mich nicht loslassen. heut morgen dann, nach langer zeit, richtig geschrei :o(

    ich denke, diesmal liegt es nicht an einer erzieherin, sondern es scheint eher "eine phase" zu sein. ich kann aber keinen grunde entdecken.

    der vormittag scheint gut zu klappen, laut den erzieherinnen, und er macht mir beim abholen auch keinen fertigen oder verweinten eindruck, etc. ... er kommt derzeit aber gleich angerannt und will auf den amr.
    allerdings ist er im moment eh seeeehr anhänglich, besnders bei mama, will immer kuscheln und getragen werden...


    ein paar mal mussten sie ein wenig mit ihm schimpfen, weil er nicht hörte und ein (oder zweimal) bekam er keinen nachtisch, weil er beim mittag nur sang und quatsch machte, aber nichts aß. (wie daheim - in der kita scheint er aber noch mehr zu essen als zuhaus) ansonsten seien aber keine besonderheiten.

    wie gesagt, mein eindruck ist auch nicht, dass es probleme mit einer erzieherin gibt...

    nun habe ich ihn letzten montag daheim gelassen, weil er krank war und hatte dann am dienstag eh frei genommen, um ihn einen tag aus der kita herauszunehmen, um einen ausflug mit ihm, meiner freundin und deren kind zu machen. (war schööön)

    jetzt weiß ich nicht recht weiter... ist ihm die kita gerade zuviel und er braucht urlaub?

    oder mache ich genau das falsche, wenn ich ihn tageweise daheim lasse? ich will nicht, dass er sich quasi wieder "entwöhnt" ...!!

    ich überlege, ob ich nun am freitag freinehme und mit ihm daheim bleibe.
    eigentlich wollte ich das nicht, weil ich soooviel überstunden langsam, nicht mehr habe, andererseits... vielleicht braucht er doch mal urlaub?

    was denkt ihr?
    mache ich mir zuviele gedanken?

    mir tuts weh, wenn er weint beim gehen, aber ich kann ihn natürlich auch nicht immer vor allem beschützen ... bin ich zu gluckenhaft???

    würde mich über eure meinungen sehr freuen, müßte ja in der kita heut bescheid geben.


    grübelnde grüße
     
  2. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: kita-problemchen...was würdest ihr tun?

    Hallo Michaela,

    so richtig mitreden kann ich ja noch nicht, weil beide Mäuse Vollzeit zuhause sind :zwinker:

    Dennoch denk ich, dass ein wenig Urlaub für den Kurzen gut wär.
    ich glaub auch nicht, dass er sich "entwöhnt". Im Gegenteil.... Er ist grad mal zwei Jahre alt und muss so viel verarbeiten, sich an Regeln halten etcpp. Kita ist für ihn Arbeit und ich kanns verstehen, wenns ihm einfach mal zuviel wird.

    Also meine Meinung: Wenn dus einrichten kannst, lass ihn ein paar Tage zuhause auftanken.

    Liebe Grüße
    Kim
     
  3. ilselottikulle

    ilselottikulle Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: kita-problemchen...was würdest ihr tun?

    Ich schätze, es wird nicht besser dadurch, wenn Du ihn am Freitag ganz rausnimmst. Wie lange ist er denn gewöhnlich da? Du könntest ihn ja früher abholen.

    Irgendwann gibts es wohl bei allen Kindern diese Phasen, wo sie nicht gern in den Kindergarten gehen. Du wirst sehen, das geht auch wieder vorbei. Vielleicht macht er wieder einen Entwicklungsschub durch, und ist deswegen so anhänglich?

    Ich an Deiner Stelle würde mir die Überstunden lieber aufheben für andere Fälle (Krankheit, Arzttermine etc.)
    Wenn Du den Eindruck hast, dass er mit den Erzieherinnen zurechtkommt und sonst alles okay ist, dann würde ich die Nerven behalten. Das geht vorüber.

    Liebe Grüße!
     
  4. Jill A.L.

    Jill A.L. Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    31. Mai 2004
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: kita-problemchen...was würdest ihr tun?

    Hallo,

    ich erzähl ma wie s bei uns ist,
    Mein Sohn (2 Jahre 4 MOnate) geht seit Januar 2x pro Woche für 3h in eine Spielgruppe. Die Eingewöhnung war schwer und dauerte lang (er ist grundsätzlich vin Geburt an ein seeeeh anhängliches Kind) Irgendwann klappte es aber auch bei uns prima. Ohne weinen, alles super. Dann waren 2 Wochen Ferien....und ich konnte komplett von vorn beginnen mit der Eingewöhnung. Also je öfter du ihn rausnimmst, umso schwerer wird es werden mMn.
    Bei uns ist es so, dass je länger der Abschied dauert umso schwerer fällt es meinem Sohn. Wie läuft das bei euch?

    Da ich manchmal auch Dienst in der Spielgruppe habe, sehe ich wie das bei anderen Kindern ist. Viele weinen ab und zu beim Abschied, aber bei manchen sieht man richtig, dass es Theater oder Trotz ist. Manche leiden wirklich....aber zu allermeist nur kurz. Kaum ist Mutter oder Vater außer Sichtweite beruhigen sie sich innerhalb weniger Minuten...und wenn nicht werden hier die Eltern angerufen und zurückbeordert. Kommt aber echt seeeehr selten vor und dann ist meist irgendwas besonderes (krank, müde, Phase...)

    Gruß
    Jill
     
  5. Luzi

    Luzi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2003
    Beiträge:
    2.342
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei Mainz
    AW: kita-problemchen...was würdest ihr tun?

    Ich sehe das auch so wie Susanne, es wird ihm nichts bringen ihn für einen Tag rauszuholen.

    Kay macht auch ab und zu Theater aber kurz nachdem ich aus der Tür bin ist wieder alles ok.

    Und glückenhaft bist Du nicht, das ist ganz normal das es Dir weh tut, wer sieht sein Kind schon gerne weinen weil man es "alleine" lässt.Er wird sich daran gewöhnen und solche Phasen gibt es immer mal, da müssen Eltern und Kinder leider zusammen durch.

    LG
    Manu
     
  6. Mumptie

    Mumptie Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    1.026
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Berlin
    AW: kita-problemchen...was würdest ihr tun?

    Wie lange geht er denn nun schon in die Kita?
    Ich denke wenn es noch nicht so lange ist, dann ist das spannende und neue dem Alltag gewichen. Ich habe das jedes Mal bei meinen Jungs erlebt das es nach der Eingewöhnung super lief und auf einmal gab es wieder Probleme.
    Ich denke auch es wird nicht besser, wenn Du ihn zu Hause lässt.
     
  7. lena_2312

    lena_2312 Fotoholic

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    21.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Burgstädt
    AW: kita-problemchen...was würdest ihr tun?

    Hallo Michaela,

    das was Du geschrieben hast, könnte glatt auf uns zutreffen. Wenn Lena wieder ein paar Tage in die Kita gegangen ist, klappt es mit dem "abgeben und gehen" super. Sie stapft in das Zimmer rein und schaut sich meist gar nicht mehr um...
    Wenn sie ein paar Tage daheim war, wegen Krankheit oder weil Feiertage waren oder wir im Urlaub gewesen sind, sind die ersten zwei Tage eine mittlere Katastrophe, bis sich alles wieder eingespielt hat.

    Klar ist das für die Kleinen Arbeit, aber auch wir haben nach einem Wochenende oder Urlaub Anlaufschwierigkeiten auf Arbeit.

    Ich gebe Susanne recht, das es nichts bringt ihn für ein paar Tage rauszunehmen. In dem Alter sind sie so und so oft krank und da sind wir berufstätige froh, wenn wir uns in der Zeit, wo sie nicht krank sind, doch mal ein paar Stunden unserem Arbeitskonto wieder gutschreiben können.
    Das einzige, was bei Lena funktioniert ist, wenn man sie etwas eher abholt. Vielleicht klappt das auch bei Euch?

    Und vielleicht tröstet es Dich, auch cih könnte manchmal heulen, wenn Lena dann anfängt zu weinen und sofort lieber auf meinen Arm will, als das sie in die Gruppe geht. aber nach 1 Minute ist meist alles vergessen. Da lacht sie wieder und widmet sich dem Spielzeug.

    Lieben Gruß
    Uta
     
  8. NeverTouchARunningSystem

    NeverTouchARunningSystem Familienmitglied

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    710
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: kita-problemchen...was würdest ihr tun?

    3 Fragen hätte ich, dann kann man genauer antworten.

    1. Wie lange geht er schon in den Kindergarten?
    2. Wie war die Eingewöhnung, wie verlief sie und wie lange dauerte sie?
    3. Was genau für eine Erkrankung hatte er am Montag? Durchfall, Erbrechen? Oder war es nur eine leichte Erkältung? Oder hatte er nur leichtes Fieber und sonst nichts?
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...