Kiss-Syndrom / Motorik (hochziehen, laufen usw.)

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Mel&Lili, 2. Mai 2004.

  1. Hallöchen,

    Lili wird ja jetzt 14 monate alt und sie kann außer robben, sitzen noch nichts. Letzte Tage hatte sie einmal versucht sich hochzuziehen, aber es blieb bei dem Versuch.

    Ich mach mich momentan wieder total verrückt und denke, das kann doch nicht normal sein. Okay, wir haben sehr viel mitgemacht die letzten Monate. Gesundheitlich ging es Lili überhaupt nicht gut, ich darf überhaupt nicht darüber nachdenken, wie oft wir beim Arzt oder Krankenhaus waren. Natürlich hat Lili eine Menge nachzuholen, ich gebe ihr auch die Zeit dafür.

    Letztens ist mir durch den Kopf gegangen, das evtl. ihre Kiss-Probleme auch Schuld sein könnten, das sie von der Motorik so weit zurücklegt. Die Probleme bestehen aber jetzt nicht mehr. Beim Osteopathen wurde Lili wunderbar geholfen. Zur Zeit gehen wir noch zur KG und das ist echt super nervig, weil Lili total fremdelt im Moment. Am liebsten würde ich die KG abbrechen, aber es geht leider nicht.

    Marie konnte Ende Juli laufen, da war sie 16 Monate alt.

    Ansonsten geht es Lili momentan echt klasse. Ihre Mandelentzündung hat sie super weggesteckt und sie hat auch wieder ordentlich Appetit!!!

    Gibt es wohl einen Zusammenhang zwischen dem Kiss-Syndrom und die verspätete Motorik?

    VG
    von Mel
     
  2. Liebe Mel

    Das ist eine Frage, die ich mir auch gestellt habe, und schlussendlich gibt es wohl keine 100%-ige Antwort dazu, denn man weiss ja nicht wie das Kind sind entwickeln würde ohne Kiss.

    Was mit spontan in Eurem Fall einfällt, was meint der KiA dazu ? wie ist Lillys Gesamtentwicklung ?, die Motorik alleine ist ja noch nicht alles, es ist einfach das was man als erstes sieht. Wie war Lillys U6 ?

    Wenn Du einen guten KiA hast, würde ich mal das Gespräch mit ihm suchen. Und zwar am besten an einer Randzeit, sodass er keine andere Patienten mehr im Wartzimmer hat, und wirklich Zeit für Euch hat. Schreib Dir am besten die Fragen die Du hast auf.

    Ansonsten, was ich vielleicht tun würde, wäre mal Lilly neurologisch abklären zu lassen. Habt Ihr ein Neuropädiatrisches Zentrum in der Nähe ? Im Endeffekt ist es ja immer noch unklar, ob die neurologischen Aufälligkeit zu Kiss führen, oder ob Kiss zu den neurologischen Aufälligkeiten führt.

    Mit der KG ist es so eine Sache in dem Alter. Wir mussten aus diesen Gründen auch unterbrechen. Vielleicht würde sich jemand finden, der die KG zu Hause mit Lilly durchführt ?

    Alles Gute für Euch und liebe Grüsse

    Rachel
     
  3. CJL

    CJL

    Hallo,

    meine Vorgehensweise war damals immer, dass sich das mit der Zeit von selber entwickeln wird.

    Bei einer Vorsorgeuntersuchung meinte unsere KiÄ, dass sie sich noch nicht drehen kann und das ich es mit ihr üben sollte, damit sie die Impulse dafür bekommt, manche KiÄ würden sofort KG verschreiben, aber sie wollte einfach mal abwarten. Interessant war, dass sie damals nicht anfing zu drehen, sondern dass sie versuchte sich immer aufzusetzten - als erstes konnte sie sitzen und robben noch gar nicht. Robben konnte sie mit 10 Monaten und zwei Wochen später krabbelte sie. Da wir Treppen haben und zu dem Zeitpunkt kein Treppengitter hatten, stieg sie im Krabbeltempo die Treppen rauf. Mit 15 Monaten lief sie erst die Schritte an der Hand und ein paar Wochen lief sie selbstständig.

    Kiss ist eine komplexe Sache und ich bin, was das betrifft etwas raus. Im Moment ist die Trotzphase-Wutausbrüche-Motzen-Weinen-Entwicklung angesagt, hier war ich die ersten Wochen auch voller Panik, aber ich bin zu der Meinung gekommen, dass sich das auch wieder legen wird - je nachdem habe ich da ein Jahr vor mir, aber es wird sich legen.

    Verspätete Entwicklung würde ich logisch gesehen auf die Krankheiten fest machen, da der Körper mit was anderem beschäftigt war und nicht so agieren konnte, wie er wollte. Jetzt steht ein Sommer bevor und die Hoffnung, dass man sich nicht so schnell was einfängt. Zum Herbst hin kann man sich eventuell noch einmal Gedanken machen, aber ich würde den Alltag noch nicht vollpacken mit Untersuchungen, wenn jedes Kind sich unterschiedlich entwickelt und das eine oder andere überspringt - meine hatte das Drehen übersprungen, galt für einige Wochen als entwicklungsverzögert und wir hatten das Glück, dass sie sich in den ersten zwei Jahren keine Erkältungen eingefangen hatte, das wird jetzt alles eventuell kommen, wenn se in den richtigen Kindergarten geht - es hat alles seine Vor- und Nachteile.
     
  4. Steppl

    Steppl Weltbeste Knödelmama

    Registriert seit:
    28. Dezember 2003
    Beiträge:
    13.564
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Haamitland Arzgebirg
    Hallo

    Nun will ich mal ganz unbeholfen fragen was Kiss ist.
    Tut mir leid Leute, vielleicht stehe ich auch nur auf dem Schlauch?!?
     
  5. CJL

    CJL

  6. Steppl

    Steppl Weltbeste Knödelmama

    Registriert seit:
    28. Dezember 2003
    Beiträge:
    13.564
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Haamitland Arzgebirg
  7. elfchen

    elfchen Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    4. November 2003
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Berlin
    zu diesem thema wollte ich auch was schreiben, nun hänge ich mich einfach hier rein. :D
    katharina war auch wegen kiss-syndrom beim osteopathen im alter von 3 monaten. sie lag immer schief wie ein C und die rechte seite war schwächer im muskeltonus. die behandlung hat ihr gut geholfen. aber auch heute habe ich noch manchmal das gefühl beim wickeln, dass sie schief liegt. aber KiÄ und orthopädin sagten, alles sei ok.
    sie robbt seit ca. 2 monaten, aber krabbelt nicht. sie geht zwar schon seit 4 monaten oft in krabbelposition, aber mehr nicht. wenn sie robbt, stößt sie sich nur mit dem linken bein/knie ab, das rechte zieht sie hinterher.
    ich überlege auch, ob das an kiss liegt, aber wenn die ärzte sagen, alles ist ok? allerdings war ich zuletzt vor gut 2 monaten bei der orthopädin, da robbte sie noch nicht :???:

    andererseits will ich keine panik machen, es soll ja viele kinder geben, die das krabbeln ganz auslassen... zum stehen hochziehen tut sie sich, allerdings nur an meinen händen. aber richtig stehen kann sie dabei nicht, sie versucht es nur.

    ratlose grüsse
     
  8. Hallo Elfchen

    Das kann schon an Kiss liegen, bzw. ich denke Dein Kind hat eine Muskeltonusasymmetrie. Bei uns war Osteopathie definitiv zu schwach und wir mussten zum Manualtherapeuten.

    Ich persönlich würde mal das beim KiA nochmals ansprechen, evtl. helfen schon ein paar KG-Stunden.

    Liebe Grüsse

    Rachel
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...