Kinderzimmer-Nutzung

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Sally, 23. Januar 2004.

  1. Hallo an alle,

    sagt mal, wie sieht das bei euch mit der Kinderzimmer-Nutzung aus? Unser Kinderzimmer wird im Moment eigentlich nur zum Wickeln und Anziehen von Vinzent genutzt. Er spielt weder darin, was er noch auch noch nie gemacht hat und im Moment ist es sogar so, dass er nicht mal darin schläft (ich hoffe das ändert sich bald wieder, wir denken, dass das noch mit seinem Krankenhausaufenthalt zu tun hat - im Moment steht sein Bett wieder bei uns im Schlafzimmer).

    Wenn ich an meine eigene Kindheit zurückdenke, habe ich noch die Worte meines Vaters im Ohr: "Wozu habt ihr eigentlich zwei Kinderzimmer?". Also bei uns war es auch so, dass wir lieber in der Küche und im Wohnzimmer gespielt haben, als in unseren Zimmern.

    Wie ist das bei euch zu Hause?
     
  2. SoDDa

    SoDDa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    29. Oktober 2002
    Beiträge:
    2.744
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wo die Hunde mit dem Schwanz bellen
    Homepage:
    Bei uns siehsts nicht anders aus :(
    Gut, gelegendlich spielt sie auch mal allein in ihrem Zimmer, das ist aber äußerst selten :jaja: So 1 mal die Woche etwa. Den Rest geht sie mir immer auf den Sender in dem sie ihr ganzes Spielzeug in sämtlichen Räumen verteilt, nu nicht in ihrem Zimmer. Es würde mich ja nicht groß stören, wenn sie ihr Spielzeug wieder wegräumen würde. Aber nein, ich muss immer alles hinterher räumen. Ich muss mir da mal was einfallen lasse. So gehts nicht weiter. Kann vormittags niemanden in die Wohnung lassen, weils aussieht wie im Schweinestall. Und dann hab ich von morgends bis späten Mittag immer kräftig zu tun.
    Aber GSD schläft sie wenigstens gelegendlich in ihrem Zimmer :jaja:
    Liebe gestresste Grüße
    Sabine
     
  3. Ja, das mit dem Spielzeug kommt auch noch dazu. Das ist bei uns auch überall verteilt. Vor allem die großen Sachen (Schaukelpferd, Bobbycar, Laufrad, Miniküche, Hüpfpferd...) die stören dann wirklich. Bei uns sieht es echt aus wie im Kindergarten.
     
  4. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    Ach - seht das doch mal nicht so eng.

    Die Zeit vergeht doch so schnell.

    Ich weiß, bei Ralph nervte mich das auch immer, aber spätestens ab KiGa Alter hatte er nur noch eine oder zwei Kisten im WZ stehen.

    Und ich verstehe die Kleinen schon, dass sie nicht alleine im KiZi sein wollen - ist doch langweilig da :)

    Obwohl ich mich auch schon wieder freue, wenn mein WZ und mein EZ wieder ordentlicher aussehen und sich in meinen Regalen was für`s Auge befindet und nicht nur Spielzeug :?

    Liebe Grüße
     
  5. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Ich denke, das ist normal, wenn die Kleinen da spielen, wo sich das Familienleben abspielt, also i.d.R. im WoZi oder in der Küche. Und das Spielzeug stört mich auch nicht. Wen´s von unseren Gästen stört, der soll wegsehen oder nicht mehr herkommen. Die Zeit vergeht sowieso viel zu schnell. Irgendwann heulen wir uns hier aus, weil sie nicht mehr ins WoZi kommen, sondern sich die ganze Zeit in ihrem Zimmer vergraben. :)

    Im Moment hat Tim sowieso das kleinste Zimmer, das ändert sich dann aber, wenn wir in unserem Haus wohnen. Bei uns wird das KiZi auch nur zum Schlafen, Anziehen, Wickeln, Waschen und zur Aufbewahrung der Kinderklamotten genutzt.
     
  6. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.332
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Bei uns spielen die Kids auch meist im Spielteil des Wohnbereichs. Im KiZi schlafen sie, und wenn Klaas ein Heiligtum hat, an das Levin nicht ran soll, dann ermuntern wir ihn das doch im Kinderzimmer auf einem extra Tisch zu deponieren und bespielen. Wenn seine Freunde im Haus sind, dann toben sie auch mal oben :jaja:.
    Unser Erdgeschoss ist etwas komisch geschnitten, hat aber insgesamt einen sehr grossen Wohn-, Ess-, Kuechenbereich, so dass es ok ist, dass aus meinem "Lesebereich" quasi ein Spielzimmer geworden ist.

    Tipp fuer Sally: Wir machen es mit den grossen Spielsachen so, dass wir sie routieren. Im KiZi ist der Krabbeltunnel, der auch manchmal, wenn laenger unbespielt, weggeraeumt wird. Die Spielkueche steht immer zwischen Kueche und Essbereich, das Bobycar kommt immer mal wieder fuer einige Tage aus dem Schuppen rein, aber dann werden z.B. die grossen Trucks, die wir eigentlich Klaas mal zur Draussenbenutzung geschenkt haben, in den Schuppen verbannt... Momentan haben die Jungs ein Spielhaus aus einem Compikarton, aber das wird nach ein paar Wochen, wenn uninteressant, wohl in den Keller oder Muell wandern... Das macht schon was aus :jaja:.

    Lulu

    Lulu
     
  7. Bei uns ist das Kinderzimmer der Raum, in den störendes Spielzeug geworfen oder gestellt wird (von uns natürlich). :) Gespielt wird in Wohnzimmer oder Küche, gemalt und am PC "geschrieben" im Arbeitszimmer, geschlafen und gewickelt im Schlafzimmer. :? Viel benutztes Spielzeug steht auch im WoZi (Schaukelpferd "Hopp" z.B.), anderes wird immer wieder ins KiZi verbannt (z.B. Bobbycar), damit es nicht im Weg steht.

    Viele Grüße
     
  8. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    Hallo Sally,

    daß die Zwerge in dem Alter ständig "um deine Beine herum" spielen, ist völlig normal!

    Probier´s mal aus: Wenn du dich den ganzen Tag im Kinderzimmer aufhälst, wird dein Sproß mit Sicherheit auch dort verweilen!
    Bist du in der Küche kochen, so ist er dabei und wischst du im Wohnzimmer staub, darf dein Zwerg nicht fehlen...

    Kleine Kinder haben das extrem ausgeprägte Bedürfnis, in Mamas Nähe zu bleiben.
    Werden sie älter, ziehen sie sich auch in ihre Zimmer zurück. Das wird aber noch etwas dauern...

    Und noch etwas später kommt dann eine Phase, in der du dich fragst, ob du überhaupt ein Kind hast, weil es ist entweder ständig draußen und unterwegs oder es "verbarrikadiert" sich in seinem Zimmer und kommt allenfalls mal raus, um etwas zu essen...

    Es ist eine sehr anstrengende Zeit, vor allem, wenn man ständig Gefahr läuft, sich sämtliche Knochen beim Stolpern über Spielzeuge zu brechen.
    Aber genieße die Zeit, die dein Kind dich noch um sich haben will!!!
    Die kommt nie mehr so intensiv zurück!!!

    Liebe Grüße,
    Corinna
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...