Kinderzahnarzt vs. "Erwachsenen"-Zahnarzt

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Tulpinchen, 6. März 2006.

  1. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Marlene hat mindestens ein dickes Loch in den Zähnchen. :-(

    Total doof ist jetzt natürlich, daß ich mit ihr noch nie beim Zahnarzt war (außer, wenn sie zu meinen Besuchen dort mitgekommen ist). Und jetzt kommt da wohl gleich so ne fette Nummer auf sie zu. :-?

    Nun überleg ich hin und her, zu was für einem Zahnarzt ich mit ihr gehen soll. Der Zahnarzt, zu dem ich immer geh, ist ein Freund von mir, so daß ich immer sehr zuvorkommend behandelt werd. Marlene kennt die Praxis in- und auswendig, weil sie schon so oft mit mir mit war. Allerdings müssen wir dazu immer gut 50km fahren.

    Auf der anderen Seite ist hier gleich um die Ecke eine Kinderzahnärztin, was natürlich auch recht praktisch ist.

    Behandeln Kinderzahnärzte tatsächlich anders als Zahnärzte für Große? Oder sind die einfach nur umgänglicher mit Kiddies?

    Ratloses Grüßchen und schon mal Danke!
    :winke:
     
  2. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    AW: Kinderzahnarzt vs. "Erwachsenen"-Zahnarzt

    :???:

    Wenn du jetzt gesagt hättest, dass dein Freund um die Ecke wohnt, hätte ich gesagt: lass ihn halt mal drüberschauen ... aber so :???:

    Kennst du nicht jemand, der bei eben dieser KiZÄ schon war?

    Ich denke halt, dass KiZÄ spezielle Anästhesie für Kinder haben :jaja:

    Mal sehen, ob jemand was Genaueres weiß.

    :winke:
     
  3. Rebecca

    Rebecca Pfiffikus

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Hagen
    AW: Kinderzahnarzt vs. "Erwachsenen"-Zahnarzt

    :winke: Katja,

    ich habe hier auch schon mal das Problem angeschnitten, vielleicht sind da für dich ein paar interessante Antworten bei.
    http://www.schnullerfamilie.de/threads/83395

    LG
    Rebecca
     
  4. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    AW: Kinderzahnarzt vs. "Erwachsenen"-Zahnarzt

    Danke, Rebecca, ich guck da mal!

    Praktischerweise hab ich selbst am Donnerstag einen Termin bei meinem Zahnarzt-Freund. Da kommt Marlene ohnehin mit.

    Ich weiß nur nicht, was ihr von der Atmosphäre her angenehmer ist und hab Schiß, daß sie nie wieder den Mund aufmacht, wenn bei meinem Zahnarzt was "schiefläuft", wenn er ihr in den Mund guckt.
    Gleich Befürchtung hab ich umgekehrt, wenn wir erst die Kinderzahnärztin mal reingucken lassen...

    :winke:
     
  5. JO!

    JO! Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    30. August 2005
    Beiträge:
    3.903
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Kinderzahnarzt vs. "Erwachsenen"-Zahnarzt

    Ich selbst war mit Giulia noch nicht da,aber wir haben in 2 Wochen ein Termin.Meine Schwester war mit ihrer Tochter schon öffters da,und sie ist begeistert.Die Praxis,die Reume,sind wesentlich freudlicher gestalltet.Nicht so steri.wie bei einem Erwa.zahna.Der Kinderzahnarzt,wäre sehr geduldig(kommt natürlich auf den Arzt an),das Kind wird sehr gut mit einbezogen.z.b. das ist der Bohrer,das ist dies..usw.der Stuhl wäre kleiner alles Kindgerecht.Aber wenn ich dort gewesen bin,kann ich dir erzählen.Aber vielleicht ist das dann zu spät.Ich würde hin gehen,schaden wird es auf jedem Fall nicht.Wenn dein Zahnarzt Freund nicht so weit weg wäre,ist das bestimmt auch gut,wenn deine kleine ihn und die Praxis kennt ist das natürlich zum Vorteil.
    LG Guli
     
  6. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Kinderzahnarzt vs. "Erwachsenen"-Zahnarzt

    :winke: Katja,

    ich geh mit Laura zum Kinderzahnarzt :jaja:

    Wir fahren dafür auch extra nach Düsseldorf zur Praxis Dr. Gollmer/Morgenstern.

    Ich finde da schon einen gewaltigen Unterschied zum "normalen" Zahnarzt. Die ganze Praxisausstattung ist kindgerecht - vom Wartezimmer zu den Behandlungsräumen. Über den Behandlungsstühlen hängt zur Ablenkung ein TV-Gerät, wo Kinderfilme ala Lars der Eisbär laufen.

    Den entscheidensten Vorteil finde ich aber: Wenn mal wirklich was größeres zu machen ist (evtl. mit Vollnarkose) wird jeder Erwachsenenzahnarzt dich mit dem Kind zu den Kinderzahnärzten überweisen. Und da finde ich es besser, wenn die Praxis dann schon gut vertraut ist. Die o.g. Praxis macht nämlich bis zum Jugendalter komplett alles, was so anfallen könnte. Mal abgesehen davon, dass die Frau Gollmer tieeeeeeeeeeeerisch nett ist.

    Liebe Grüße
    Angela
     
  7. Minisister

    Minisister Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    4.423
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: Kinderzahnarzt vs. "Erwachsenen"-Zahnarzt

    Wenn Du am Do. sowieso einen Termin hast würde ich Deinen Bekannten einfach mal nachschauen lassen, oder frag Ihn doch um Rat. Wenn er ein guter Bekannter ist wird er Dir bestimmt den richtigen Tip geben.
    Ich würde mit Stella auch zu meinem ZA gehen. Den kennen wir auch privat und Stella war auch schon ein Paarmal mit mir dort. Das Loch ist doch sicherlich auch in einem Milchzahn?! Da stellt sich dann auch die Frage ob überhaupt was gemacht wird. Ich hab mal gehört das jenachdem wie groß das Loch ist nichts gemacht wird.
    Also um ich würd einfach Deinen Bekannten fragen. Kannst DU Ihn nicht vorher anrufen?
     
  8. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    AW: Kinderzahnarzt vs. "Erwachsenen"-Zahnarzt

    Angela, das liest sich ja toll an! Wo issn der in D'dorf? *äug*

    Minisister, ja, ich denk, ich werd Sascha am Donnerstag mal einfach fragen, was er dazu meint.
    Ich hatte anfangs auch überlegt, den Zahn einfach unbehandelt zu lassen, hab aber arge Befürchtungen, daß Marlene über kurz oder lang fürchterlichte Zahnschmerzen bekommen wird, weil das Loch schon total schwarz und obendrein noch an einem Backenzahn (die fallen ja immer als letzte aus) ist.

    :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...