Kindergeld bei 3 - 6 monatigem Auslandsaufenthalt

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von sandra, 27. Juni 2008.

  1. sandra

    sandra the best of 74

    Registriert seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.893
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Ihr Lieben,

    ich habe vor evtl. für 3 - 6 Monate ins Ausland zu gehen. Mein Wohnsitz bleibt hier, meine Wohnung bleibt soweit auch erhalten, Versicherungen, Bankkonto usw. ebenso.

    Wie schauts mit dem Kindergeld aus?

    Liebe Grüße

    Sandra
     
  2. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: Kindergeld bei 3 - 6 monatigem Auslandsaufenthalt

    Hallo Wichtelmama,

    lies mal hier http://www.rechtspraxis.de/kindgeld.html, vielleicht hilft es dir ja.

    Magst du verraten, wohin du gehst und weswegen?

    Lieen Gruß
    Kathi
     
  3. La Bimme

    La Bimme Leseratte
    Moderatorin

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    4.210
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Kindergeld bei 3 - 6 monatigem Auslandsaufenthalt

    Das mit dem "unbeschränkt einkommenssteuerpflichtig" ist wichtig. Alles andere (Wohnung, Konto etc.) ist vollkommen unerheblich. Sonst sind die ganz schnell mit der Einstellung der Zahlung dabei, wobei dann allerdings das Land, wo Ihr Euch aufhaltet, in der Pflicht ist und nach dortigen Regelungen zur Kindergeldzahlung verpflichtet ist (zumindest innnerhalb der EU). Kommt also drauf an, wo Ihr hingeht und was Ihr dort tut.
     
    #3 La Bimme, 28. Juni 2008
    Zuletzt bearbeitet: 28. Juni 2008
  4. sandra

    sandra the best of 74

    Registriert seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.893
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Kindergeld bei 3 - 6 monatigem Auslandsaufenthalt

    Danke schon mal. :bussi:

    Eigentlich ist es ja nur wie ein verlängerter Urlaub - möchte ja auch in D bei meinem AG angestellt bleiben - nur eben unbezahlt für die Zeit.

    Ich habe ein Angebot bekommen für ein paar Monate in Spanien leben zu können und solange Tizian noch nicht in die Schule geht, würde mich das sehr reizen.

    Sollte es mir dann doch so gut dort gefallen, würde ich hier dann sowieso alles abmelden und meinen Lebensmittelpunkt in Spanien ausrichten. Aber ich bin kein Mensch, der gern ins kalte Wasser springt - ich muss mir das erst mal alles anschauen, wie das dort wirklich ist.
     
  5. La Bimme

    La Bimme Leseratte
    Moderatorin

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    4.210
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Kindergeld bei 3 - 6 monatigem Auslandsaufenthalt

    Wenn Du dort Geld verdienst, das Du versteuern dort musst, kann es gut sein, dass es von D dann kein Kindergeld gibt. Frag doch das Finanzamt, wie Du in einem solchen Falle steuerlich behandelt wirst.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...