Kindergartenwechsel und "Hibbelzwerg" lang geworde

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Lumax, 8. September 2003.

  1. Lumax

    Lumax Familienmitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2003
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    KR
    Hallöchen an Alle!
    Vielleicht könnte Ihr mir ja weiter helfen...
    Also zum 1. Problem:
    Lukas geht seit ca. 1 1/2 Jahren in den KiGa. Er wurde dort als Notfall aufgenommen, weil man in unserem "Wunsch-KiGa" verpennt hatte, dass ich berufstätig bin.
    Der KiGa ist eigentlich ganz nett, hat allerdings viele zu viele negative Seiten für mich: die Kinder können im Sommer nicht planschen, weil die Verletzungsgefahr zu groß ist (benutzte Spritzen, zerbrochene Flaschen,...). Das liegt daran, dass das Gelände für fremde sehr leicht zugängig ist. Dann sind mit Lukas noch 2 weitere Deutsche Kinder in der Gruppe. Der Rest sind türkische Kinder, die auch kaum ein Wort Deutsch sprechen... Die Verständigung unter den Kindern und Erzieherinnen ist sehr schwer! Aus diesem Grund hat Lukas auch erst einen!! Ausflug mit dem KiGa gemacht.
    Die Eltern kommen zu keinem Elternabend, so dass fast nie ein Elternrat gewählt werden kann, da keine "Beschlussfähigkeit" vorliegt...
    Ich könnte noch so einiges aufzählen - so gibt es weder eine Weihnachtsfeier noch ein Sommerfest,...
    Deswegen versuche ich einen anderen Platz zu bekommen, was aber total schwer ist. Ich habe aber das Gefühl, dass Lukas in diesem KiGa untergeht und sich nicht so weiter entwickelt, wir er es gerne würde :-(
    Da wären wir nun beim zweiten Problem:
    Lukas ist seit rund 3 Monaten total unausgeglichen, egal was ich mit ihm mache. Er ist aufgedreht und nichts zu bremsen bzw. k.o. zu kriegen. Nach einem 4-Stündigen Waldspaziergang hat er genaus so viel Power wie vorher, er schläft abends nicht ein und hat dann auch noch "böse Träume". Er kann schon recht viel für sein Alter (er ist übrigens 4 1/2), aber ich habe den Eindruck, dass er ständig unterfordert ist.
    Ich weiß nicht, was ich noch mit ihm machen soll. Sport macht er (im Schwimmverein) und wir gehen sehr viel raus. Wir spielen irgendwelche Spiele (am liebsten spielt er Mühle) und neuerdings will er immer Schule spielen, möchte aber nicht eingeschult werden - erst wenn er erwachsten ist :)
    Ich weiß nicht, was ich noch tun kann... Für eine Phase hält es schon ziemlich lange an...
    Ich bin dankbar für jeden Tipp!!
    Liebe Grüße von einer ziemlich erschöpften
    Simone
     
  2. Huhu Simone,

    also was mir als erstes einfällt:

    Ich hab den Eindruck er ist im Kiga unterfordert und du schaffst es nicht das auszugleichen......ihn auszupowern.

    Kann das sein?

    Denn wenn er im KiGa sich nicht austoben kann , dann muss er es ja zu Hause tun.
    ICH persönlich würde mein Kind wohl nicht in einen solchen KiGa schicken.
    Immer nur drin??? Ne das ist nicht so dolle.Aber ich kenne die genauen Umstände nicht, kann deswegen nur bedingt raten.

    LG BEA *augenreibend*
     
  3. Lumax

    Lumax Familienmitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2003
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    KR
    Hallo Bea,
    ja, so denke ich mir das auch. Aber unsere Alternativen hießen damals Arbeiten oder das Haus aufgeben.
    Ich habe mir das alles viel leichter vorgestellt mit dem Kindergarten...
    Nur drinnen sind die Kinder ja nicht, aber das Gelände ist halt sehr klein und wie gesagt - es wird am laufenden Band nach Müll abgesucht.

    Am Montag macht auch der andere KiGa wieder auf, da werde ich dann mal versuchen einen Platz zu bekommen. Ich hoffe, dass das klappt!

    Sind Deine Augen noch entzündet? Falls ja, kann ich Dir nur Euphrasia Augendtropfen empfehlen, die helfen bei uns auch immer super!

    Liebe Grüße!
    Simone
     
  4. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Dass Du mit dem KiGa nicht einverstanden bist, ist das eine. Die furchtbare Phase, das andere. Mein Junge war nach dem in dem Alter fuer genau 8 Monate unausstehlich - wir waren mit dem KiGa im grossen und ganzen sehr zufrieden. Steven Biddulph sagt den Kindern in dem Alter eine Testosteronverdoppelung nach - daher sind sie laut, wild, ueberpowert und einfach aetzend :). Der Testosteronspiegel sinkt dann aber wieder bis zur Pubertaet...
    Lulu
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...