Kindergartenleitung @Kerstin B. et al.

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Märilu, 2. September 2004.

  1. Könnt Ihr mir mal bitte helfen:

    Welche Aufgaben kommen gewöhnlicherweise der Kindergartenleitung zu und wieviel Zeit bekommt eine Erzieherin zusätzlich dafür?

    Ich brauch die Infos für unseren privaten Kindergarten.

    Danke! :winke:
     
  2. Hallo Kerstin,

    sorry, meine Antwort hat länger gedauert. Leni hatte 3-Tage-Fieber.
    Ich kann dir jetzt nur mal berichten, wie das in den Einrichtungen, in denen ich war, gehandhabt wurde.
    Alles Genauere steht in meinen Schulunterlagen vergraben. Aber wenn du es genau wissen willst, grabe ich mal.

    Also im Hort und in den beiden Kindergärten hatte die Leiterin keine Vollzeitstelle (50-80%). Sie hatte feste Bürotage- meist einen ganzen Bürotag und dazu 2 Morgende oder Mittage. Den Rest ihrer Arbeitszeit arbeitete sie in der Gruppe oder im Haus mit. Das verschob sich auch schon mal, sodass eine ganze Woche dem Büro zum Opfer fiel und wenn ein Projekt oder ähnliches lief, war sie die ganze Zeit bei den Kindern.
    Je nach Situation.
    In einer Gruppe gab es trotzdem 2 zuständige Erzieherinnen (meist eine 100% und eine 30-50%).
    Soviel mal zum "Deputat" der Leiterin.

    Aufgaben sind:
    Personal :(Kinderpflegerin, Handwerker bis Putzfrau) einstellen, Gespräche führen, wöchtentliche Dienstbesprechungen vorbereiten
    Elternarbeit: Anmeldegespräche, Hausführungen, Einschulungsgespräche, allgemeine Elterngespräche aus welchem Grund auch immer
    Träger: einmal in der Woche Dienstbesprechung mit Träger, Vermittlerrolle zwischen Träger und Erzieherinnen, Gottesdienste mit vorbereiten, Beiträge einfordern
    Feste organisieren, planen, vom Programm bis zu den Helfern
    Tägliche Arbeit in der Einrichtung von Ordnung bis die Arbeit am Kind

    Spontan war es das jetzt mal. Vielleicht fällt mir noch was ein.
    Grüße Kerstin
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...