Kindergartenabschiedsschmerzphasen?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von nici, 8. Juni 2006.

  1. nici

    nici keiner Titel

    Registriert seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    10.434
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo ihr Lieben,

    kennt ihr so Phasen von euren Mäusen - also die, die jetzt schon länger im Kindergarten sind - daß plötzlich wieder der Abschiedsschmerz kommt?

    Luca ist ja jetzt schon seit fast 1,5 Jahren in der Kita. Der Anfang war schwer und es hat auch lang gedauert, bis er nicht mehr geweint hat beim Abschied. Dann aber war alles ok, er ist gern gegangen, hat jetzt auch vermehrt Freunde dort. Eigentlich supi - dachte ich. Und seit ein paar Tagen weint er bitterlich und will wieder mit nach Hause kommen. Von zuhause aus geht er gern mit, erst wenn wir in der Kita sind fängt das an...

    Kennt ihr das? Wie geht ihr damit um?

    Etwas ratlose Grüße
    Nici
     
  2. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Kindergartenabschiedsschmerzphasen?

    :winke: Nici,

    ja, das hatten wir auch kürzlich. Und wie mir die Erzieherinnen sagten, ist das auch durchaus normal und gang und gäbe, dass diese Phasen immer mal wieder kommen. Manchmal sogar noch die Kinder im letzten Kindergartenjahr.

    Bei uns wirkte Wunder: Ich habe gesagt, okay, du darfst zu Hause bleiben aber ich habe leider üüüüüüüüberhaupt gar keine Zeit. Dann hab ich mich wirklich den ganzen Vormittag mit Hausarbeiten beschäftigt und mich wenig um Laura gekümmert. Am nächsten Tag wollte sie dann doch lieber wieder in den Kindergarten :hahaha: Kann man natürlich nur machen, wenn man nicht arbeiten muss.

    Ansonsten hilft bei Laura auch immer ganz gut, wenn ich ihr verkaufe, was für ein großes Privileg es ist, dass sie in den Kindergarten gehen darf! Andere (kleinere) Kinder dürfen ja noch gar nicht gehen, aber sie, sie ist ja schon so groß und sie darf schon..... *blablabla*

    Liebe Grüße
    Angela
     
  3. nici

    nici keiner Titel

    Registriert seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    10.434
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Kindergartenabschiedsschmerzphasen?

    Danke, Angela.

    Das mit dem Verkaufen... das haben wir auch versucht (mit groß geht da ja leider nicht, weil dort Kinder ab 6 Monaten sind :-D ). Er geht ja gern mit hin. Erst dort wird er so weinerlich.
    Heute hat die Schmetterlingsgruppe (da gehört Luca dazu) nämlich spontan einen Ausflug ins Waldstück gemacht, in dem sie nächste Woche 3 Tage verbringen und mit dem Holz arbeiten etc. Und erst war Luca Feuer und Falmme, das ist ja für ihn das geniale Abenteuer überhaupt. Sein Lieblingserzieher würde auch mitgehen.
    Und sobald der Kuss kommt und ich mich verabschiede - Essig! :(

    Na, aber wenn das öfter mal so ist...

    Heute nachmittag hab ich eh noch Entwicklungsgespräch, mal sehen, ob wir da eine Strategie erarbeiten können..
     
  4. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: Kindergartenabschiedsschmerzphasen?

    Nici, unsere Zwei müssen einen unsichtbaren Draht zueinander haben :-D . Bei Tim gibt es zwar derzeit keine Tränen, aber er klammert sich an mich, wenn ich gehen will. Da ich es jetzt weiß, fahre ich mit ihm etwas eher los und nehme mir für den Abschied etwas mehr Zeit. Tim hilft es schon, wenn ich mich nach dem Ausziehen ein paar Minütchen mit ihm hinsetze und noch ein wenig kuschele. Blöd ist´s allerdings, wenn ich wirklich mal nicht rechtzeitig loskomme, dann hilft aber die Erzieherin, die morgens da ist.

    Wir hatten diese Phase schon öfter und so wie sie gekommen ist, ist sie wieder gegangen. Ich habe mich schon drauf eingerichtet, dass dies noch öfter so sein wird. Und wer sagt denn, dass es im Schulalter anders sein wird :) .

    Lieben Gruß :bussi:
     
  5. nici

    nici keiner Titel

    Registriert seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    10.434
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Kindergartenabschiedsschmerzphasen?

    Kathi, das wundert mich schon lange nimmer :zwinker:

    Ich laß mir eigentlich morgens immer ziemlich viel Zeit. Es gibt nie ein rein.tschüß sagen - gehen. Meist setz ich mich noch oder warte zumindest bis Luca sich entschieden hat mit wem er winken möchte. Dann gibts einen dicken Kuß und dann is auch gut.

    Wichtig bei Luca ist, daß das Ritual paßt. Wir haben eimal den Kuß vergessen - Drama! Er braucht einen immer gleichen Ablauf. Aber im Moment scheint auch das nicht wirklich zu helfen.

    Es tut mir in der Seele weh, wenn ich ihn da so weinend stehen seh, egal, ob ich ins Büro muß oder nicht. Und ich denk mir immer: Mensch, da hat er alle seine Freunde, hat seinen Platz gefunden...
    Ich hab ihn auch schon gefragt, aber er kann da nichts konkretes zu sagen. Er sagt alle seine Freunde würden ihn kratzen und schlagen... aber das glaub ich nicht so recht.

    So, wie gesagt, ich geh jetzt gleich zum Gespräch ... mal sehen.
     
  6. Alley

    Alley Miss Ellie

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    9.144
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Kindergartenabschiedsschmerzphasen?

    Hallo Nici,

    das hat Chris auch manchmal noch. Er geht zwar in den Kindergarten, möchte dann aber nicht, daß ich gehe! :umfall:
    Das letzte mal hatte er sich vorher schon über-Mittag eingetragen (bei uns können die Kids morgens entscheiden, ob sie bis um 12.30Uhr oder bis um 14 Uhr bleiben wollen) und urplötzlich fing er an zu weinen und wollte, daß ich dableibe.
    Ich bin ihm entgegengekommen indem ich sagte, er braucht nicht lange zu bleiben und ich hole ihn früher ab. Damit war er dann zufrieden!

    Du machst das genau richtig, indem du das liebevoll durchziehst.
    Ich denke, es wird den Kindern an manchen Tagen schmerzlicher bewußt, daß sie sich von der Mama abnabeln. Wenn man damit verständnisvoll umgeht und mit ihnen darüber redet, fühlen sie sich ernstgenommen und es geht ein Stück leichter. Für beide Seiten. :bussi:

    Liebe Grüße
    Sabine
     
  7. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Kindergartenabschiedsschmerzphasen?

    Ich kenne das ein bisschen von Klaas nach laengerem Urlaub. Es waren aber hoechstens ein paar Tage.
    Linnea zieht oefters morgens eine Schmolllippe, was da unheimlich hilft ist, wenn die Begruesserin eine interessante Halskette zum Frimmeln umhat :mrgreen:. Aber das ist ja ein anderes Alter.
    Levin will manchmal zu Hause bleiben, dann gehen wir trotzdem und alles ist vergessen. Aber mit seiner Lieblingserzieherin und ihm - da haben sich auch zwei gefunden :herz:.
    Lulu
     
  8. nici

    nici keiner Titel

    Registriert seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    10.434
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Kindergartenabschiedsschmerzphasen?

    Also, ich hab ja gerade mit seiner bezugserzieherin gesprochen. Es ist nichts vorgefallen... nun werden wir es mal ein wenig beobachten. Sollte es länger anhalten (also so 2 Wochen oder so), dann setzen wir uns nochmal zusammen.

    Hört sich für mich ganz vernünftig an :jaja:

    Ach so: sobald ich ins Auto steige, sind alle Tränen versiegt und vergessen. Im Kindergarten ist er ein offenes, fröhliches, selbstbewußtes Kind. :herz:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...