kindergarten

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von mirle, 17. August 2002.

  1. hallo!
    ich hoffe,ich bin hier richtig mit meiner frage.ab wann ist es möglich,sinnvoll und für das kind nicht "schädlich" in den kindergarten zu gehen.ist es okay,wenn ich meinen sohn ab 20 monate halbtags in den kindergarten gebe.er würde in einer gruppe mit 4-5 gleichaltrigen sein und den kindergarten und die anderen kinder bereits ab oktober zunächst in form einer spielgruppe kennenlernen.

    danke für die antworten und liebe grüße
    mirle
     
  2. Hallo Mirle,

    tja, ich denke, das ist eine schwierige Frage.
    Bei uns gibt es die "Kleinen Strolche". Da können Kinder 2-3 mal die Woche morgens von 8.00-11.30 Uhr mit ca.7 anderen Kindern, einer Erzieherin und einer Mutter den Morgen verbringen. Manche Kinder schaffen das problemlos für andere ist das sehr anstrengend. Ich denke, das muss jeder für sich selbst einschätzen, was man seinem Kind zumuten kann und was nicht.

    Ich habe auch schon überlegt, Mia da hin zu bringen, wenn sie das Alter erreicht hat. Ich habe auch die Möglichkeit sie nur 2 mal pro Woche zu bringen oder sie morgens vielleicht ein bisschen später zu bringen. Mal sehen, wie sie es verkraftet.

    Ich habe mal in einem Kinderhaus gearbeitet. Da waren Kinder den ganzen Tag, jeden Tag ab 1,5 Jahren. Das ist sehr anstrengend und die Kinder sollten mittags auch schlafen. Trotzdem finde ich, dass es sehr viel ist. Manche Eltern können halt nicht anders, weil sie arbeiten müssen.

    Vielleicht hat jemand noch andere Erfahrungen gemacht. Ich denke, dass ich persönlich ein Kind eher später als zu früh in eine Einrichtung tun würde. Sie stecken ein halbes Jahr später doch um einiges mehr weg.

    Grüßle Kerstin :D
     
  3. Fidelius

    Fidelius Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. Juli 2002
    Beiträge:
    15.773
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Meine Tochter geht in eine Kindergruppe, seit sie 9 Monate war und ich kann nicht sagen, das es ihr irgendwas geschadet hat!!!!!

    Sie hat auch ein total gutes soziales Verhalten, ich denke, das es Kindern gut tut, wenn sie früh unter "Ihresgleiches" sind.

    Wir haben privat auch leider nicht viel Kontakt zu Kindern, deshalb ist es für Yamila auch wichtig in der Krippe zu sein.

    Carina
     
  4. Hallo nochmal,

    ich hatte ganz vergessen dazuzuschreiben, dass die "Kleinen Strolche" Kinder ab 2 Jahren aufnehmen.

    Außerdem ist das, so finde ich, ein wichtiger Aspekt, den Carina anspricht.
    Ich denke, wenn man die Möglichkeit hat zwei bis dreimal die Woche mit dem Kind andere Kinder zu treffen (sei es schwimmend, turnend, Krabbelgruppen mäßig oder ähnliches), ist es nicht so wichtig, das Kind in eine geeignete Einrichtung zu tun, damit sie unter ihresgleichen sind.
    Ich selbst bin schon ganz gespannt auf das neue VHS Heft. Mal sehen, ob da Angebote drin sind, die Mias Alter entsprechen.

    Grüßle Kerstin :D
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...