Kindergarten - was sagt ihr?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Amouna, 23. Juni 2005.

  1. Hallo zusammen,

    ich war heute zum Anmeldungsgespräch im KiGa. Also, Faicel wird ab 01.09. dorthin gehen, vorher haben wir 3 "Übungstermine". Ich bin ja jetzt nun etwas unerfahren, deswegen kann ich manche Sachen nicht so gut einschätzen.

    - Der KiGa ist spielzeugreduziert, d.h. es gibt nicht in jeder Gruppe die gleichen Spielsachen, sondern die Spielsachen wechseln immer. Ist das gut oder schlecht?

    - Es werden keine Vorschulübungen gemacht, d.h. es wird nicht schreiben geübt, kein Buchstabenmalen etc.

    - Die Gruppen sind altersgemischt, kleine Kinder und größere sind zusammen in einer Gruppe.

    - Die Kinder entscheiden selbst, wann sie drinne spielen und wann draußen.

    Tut mir leid, ich kann das nicht beurteilen, sind das gute Ansätze oder nicht?

    Alles Liebe
    Iman.
     
  2. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Die Ansätze sind okay - zumindest für mich :zwinker:

    Schreiben lernen die Kids in der Schule - im Kiga sollten Übungen zum gezielten Ausschneiden, Zuordnen etc. gemacht werden, aber nicht zur Schrift.

    Altersgemischte Gruppen fördern das Hilfsgefühl untereinandern. Bei uns binden die Großen den Kleinen z.B: die Schuhe zu

    Drinne, Draußen: bei entsprechender Beaufsichtigung und Bekleidung - no problemo ... oft hört man, daß überhaupt nicht rausgegangen wird :( - ich finde: einmal täglich sollte MUß sein!

    Spielsachenwechsel, ist auch okay :jaja: immer wieder haben die Zwerge sich an irgendwas satt gespielt, wenn sie es dann nach 4 Monaten wieder kriegen :prima:

    Wie gesagt: mir wäre wirklich wichtig, ob rausgehen einmal täglich ein Muß für die Kids ist, oder nicht. Alles andere finde ich so gut.
    LG Silly
     
  3. Hallo Iman,

    bei uns gibt es im letzten Kindergartenjahr eine Vorschulgruppe und ich finde das irgendwie schon wichtig. Für den Kiga-Start finde ich das schon so okay.

    Der Punkt mit dem Spielzeug ist auch für meine Sicht völlig okay, bei uns gibt es regelmäßige Waldtage und da basteln auch die Kinder ihr Spielzeug selber. Ansonsten haben wir viel von Haba.

    Die Gruppen sind auch bei uns altersgemischt. Nur Geschwisterkinder werden nicht so ganz gerne in einer Gruppe gesehen. Klarer Nachteil bei uns ist allerdings, das Marie sich nach den Sommerferien umstellen muss, weil sie viele Vorschulkinder als Freunde hat.

    In der Regel spielen die Kinder nach dem Frühstück sowie Morgenkreis draußen, auch schon einmal ohne Aufsicht. Allerdings wie ich das bewerten soll, weiß ich irgendwie auch nicht.

    Tja, und worauf Du Dich auch noch einstellen wirst, ist der "Markenwahn" der schon im Kiga Einzug hält. Momentan ist bei uns Diddl aktuell. Marie war das einzige Kind was keinen Diddl-Tasche sowie Diddl-Brotdose hatte. Was wir hier für ein Theater hatten, sage ich Dir jetzt mal nicht.

    Ich wünsche Euch einen superschönen Kiga-Start und verdrücke nicht allzu viele Tränchen. Bekommt Dein Kind eine Kiga-Tüte???

    Lieben Gruß
    von Mel
     
  4. Bei uns gibt es auch Patenschaften für die neuen Kinder. Bei Euch auch?
     
  5. MamaYan

    MamaYan Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    was ist eine kiga-tüte? sowas wie zum schulanfang? wenn ja was macht man da so rein und DAS OST JA EINE TOLLE IDEE!!!

    lg,
     
  6. Hallo Iman,

    alles klingt gut und dem Bundesland ensprechend.

    Buchstabenmalen etc. gibts in NRW nicht, wenn doch, dann macht der KIga das auf eingene Kappe.

    Alle anderen Sachen sind auch gut und durchaus normal.

    Im Kiga braucht man eh kaum Spielzeug, da gibts Kinder :o).

    Viel Spass für Faicel
    Sabine
     
  7. Kiga-Tüte ist eine Mini-Version der Schultüte und seit einiger Zeit ganz groß in Mode. Marie hatte allerdings keine, deshalb weiß ich auch nicht genau, was man dort hineingeben kann.

    VG
    von Mel
     
  8. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.751
    Zustimmungen:
    27
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Friedberg
    Ich finde auch, daß das gut klingt! :jaja:
    In unserem Kiga sind die Gruppen auch altersgemischt und die Kinder können selbst entscheiden, ob und wann sie draußen spielen wollen. Christina ist eigentlich jeden Tag mind. 1x draußen, außer es regnet Bindfäden, dann geht sie lieber in die Turnhalle (finde ich auch o.k.).
    Spielzeugwechsel finde ich auch o.k., in unserem Kiga ist halt in jedem Raum anderes Spielzeug und die Kinder können sich in der Freispielzeit aussuchen, wo und mit was sie spielen wollen.

    Ob sie bei uns Buchstaben malen, weiß ich nicht, halte ich aber auch nicht unbedingt für sinnvoll. Allerdings gibt es bei uns schon ein umfangreiches Programm für die Vorschulkinder mit vielen Extra-Aktivitäten und was ich mitbekommen habe, müssen sie auch so kleine Vorschulmappen ausfüllen, was aber mehr Malbilder oder Zuordnen-Aufgaben und sowas beinhaltet.

    LG, Bella :blume:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...