Kindergarten, Tagesmutter etc.

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Lilienfrau, 13. Juli 2006.

  1. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo zusammen

    bei uns in der Stadt wurden ja nun die Kindergartenbeiträge drastisch erhöht *grrr* ich weiß noch nicht ganz genau, in welche Einkommensgruppe wir nun fallen, aber im schlechtesten Falle zahlen wir ab August 300 Euro für den Kindergartenplatz von Johanna (7.30 - 12.30 Uhr Betreuungszeit).

    Da ich an zwei Tagen in der Woche ganztags arbeiten gehe, haben wir ja für diese zwei Tage von 12- 19 Uhr auch noch eine Tagesmutter im Einsatz, die nochmal mit 300 Euro zu Buche schlägt.

    Das wären dann im ungünstigsten Fall 600 Euro im Monat nur für die Kinderbetreuung :entsetzt: das ist fast die Hälfte meines Gehaltes.

    Nun gibt es die Möglichkeit, Johanna in einem anderen Kindergarten anzumelden, wo sie ganztags 7.30-16 Uhr hingehen könnte. Das würde 420 Euro im Monat kosten (im ungünstigsten Fall). Wäre ja schonmal was weniger. Ich würd dann nicht zwei ganze, sondern 3 3/4 Tage arbeiten gehen (von 9-15 Uhr oder so) Das Problem, das ich dabei sehe, ist die Unflexibilität - wenn ich jetzt mal abends im Stau steh oder ein Meeting länger dauert, kann ich kurz die Tagesmutter anrufen und Bescheid sagen, dass ich evtl eine halben Stunde später komme. Das ist natürlich kein Thema. Beim Kindergarten ginge das ja aber nicht... und was mache ich, wenn Madame mal etwas kränkelt? Sie war ja bis jetzt - toi toi toi - noch nicht so wirklich krank, aber ich kann ja auch nicht wegen jedem SChnupfen zuhause bleiben. Zur Tagesmutter könnte sie ja dann gehen, aber in den Kindergarten :???:

    Wie macht Ihr das, die Ihr arbeiten geht? Habt Ihr Eure Kinder "nur" im Kindergarten? Habt Ihr Großeltern, Nachbarn, Bekannte etc eingebunden, die im Notfall mal einspringen? Und wie sieht's mit Ferien aus?

    Liebe Grüße

    Alex
     
    #1 Lilienfrau, 13. Juli 2006
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juli 2006
  2. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.729
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Kindergarten, Tagesmutter etc.

    Zählt Studium als Arbeit?

    Bei uns ist das so, dass die Kinder ganztags in den KiGa gehen - der schließt 16:45 Uhr (offiziell), kommt aber wegen Eltern im Stau etc. auch vor dass eine Erzieherin dann länger bleibt. Wir haben das aufgeteilt, dass Ingo die Kids holt, wenn ich abends Vorlesung hab. Noch geht das, weil er flexible Arbeitszeiten hat. Wenn was geplantes ansteht (Meeting oder so), übernehm ich den Kinderdienst und geh dann halt nicht in die Vorlesung oder haue früher ab.

    Allerdings haben wir für ganz große Notfälle die Chance, meine Perle anzurufen oder meinen SchwiePa oder einen Freund (den ich aber grad auf Distanz halte ...). Das ist halt so abgesprochen. Meine Perle hat integrierte Sitze, mein SchwiePa hat leider keinen Zugriff auf Sitze (das muss also vorher geplant werden, damit die Sitze im Kiga sind).
     
  3. Davids_Mama

    Davids_Mama Gute Fee

    Registriert seit:
    6. August 2002
    Beiträge:
    11.116
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Kindergarten, Tagesmutter etc.

    Hi,

    ich muss 2 mal die Woche dann ab August meine Mum bitten David bei mir vom Fahrdienst zu empfangen. KiGa und Tagesmutter finde ich zu viel zugemuttet für DAVID. Da David in einen Geförderten KiGa geht kann ich nichts über die Kosten sagen, das Trägt bei uns die KK.
    Wenn David einen Schnupfen hat geht er trotzdem in den KiGa. Letztes Jahr wäre er sonst nie in den KiGa gegangen wenn ich ihn wegen jedem kleinen Schnupfen zu Hause gelassen hätte.
    Schon mal dran gedacht einen Aushang im KiGa zu machen, ob vielleicht eine Mum sie bei zu Stau mitnehmen könnte gegen kleinem Endgeld. Wurde oft so gehandhabt in David KiGa.
    Ganz ohne fremde Hilfe geht es wohl nie Job mit Kind. Leider sind alle KiGa bis auf AWO KiGa oder bei Krankenhäuser oder Betriebskindergärten nie mit Arbeitszeiten kompl.
    Bei Krankheit des Kindes vielleicht läst sich dein Arbeitgeber auf ein kompromies ein. Das du einen anderen Tag mehr arbeitest oder zu andere Zeit wenn dein Mann da ist.
     
  4. Sonna

    Sonna W(ö)rlds best Coach

    Registriert seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    14.692
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Kindergarten, Tagesmutter etc.

    Also, ich habe ganz wunderbare Menschen um mich rum, die mir helfen, wenn Not am Mann ist und ohne die ich völlig aufgeschmissen wäre!!!! :herz:

    :bussi:

    (sorry, das musste ich dazwischenmogeln.... ;o)


    Und ganz im Ernst: Da ich ja halbtags arbeite und auch immer relativ pünktlich meinen Rechner runterfahre.... Auf mich kannst Du zählen!!!
    Bei Krankheit natürlich etwas schwierig, aber bei Überstunden brauchst Du Dir um Madame keine Sorgen zu machen!
     
  5. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Kindergarten, Tagesmutter etc.

    *lach* Du bist ja süß :herz: Leider hab ich ja noch keinen Schimmer, in welchem Kindergarten denn nu ein Ganztagsplatz frei würde für Madame, das ist total dämlich. Unser Kindergarten hat ja gar keine, leider... und irgendwie weiß ich auch nicht, ob das nicht grundsätzlich zu viel wird für die Maus, so den ganzen Tag im Kindergarten, das ist ja doch auch anstrengend *hmm...*

    Katrin: im aktuellen Kindergarten hat Johanna eine Freundin, deren Mutter nur bis mittags arbeitet. Da die beiden zusammenkleben wie die Kletten, werden sie jetzt eh nachmittags öfter mal miteinander spielen. Und die Mutter würde Madame auch mitnehmen können, wenn ich mal nicht rechtzeitig da wäre. Nur leider kommt dieser Kindergarten ja nicht mehr in Frage, weil er keine Ganztagsplätze hat. Die andere Mutter sucht allerdings auch gerade eine andere Alternative, bzw suchen wir zur Zeit zusammen ;)

    Ist schon blöd so ohne Omas und Co vor Ort *seufz*

    Liebe Grüße

    Alex
     
  6. yuppi

    yuppi yupp its just me

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    12.834
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    at Home
    AW: Kindergarten, Tagesmutter etc.

    Da ich auch keine Familie etc. in der Nähe habe und vollzeit arbeite, ging Joshi von 3-6 Jahre morgens um 6.30Uhr zur TaMu... sie brachte in dann in den Kiga... von 12 - 14Uhr war er dann wieder bei ihr... von 14 - 16 Uhr wieder im Kiga.

    Ich holte ihn dann zwischen 16.30 und 17 Uhr ab.


    Jetzt wo er in der Schule ist, geht er um 6.30 uhr zur TaMu.... von 7.45 - 15.45 in die Schule mit GTS.
    Danach wieder zur TaMu, die gottseidank so flexibel ist, daß es nicht tragisch ist, wenn ich mal im Stau stecke (hab 60km einfach zur Arbeit) , oder nicht aus einem Meeting herauskomme.

    Unser Kiga hat übrigens 54€ im Montag gekostet.

    Die TaMu läuft übers JA.
     
  7. AW: Kindergarten, Tagesmutter etc.

    Mein Sohn geht nur in den Kindergarten. Wenn Linus krank ist springen meine Eltern oder Schwiegereltern ein, ohne die würden wir es garnicht schaffen beide arbeiten zu gehen. Linus ist häufig krank und das macht dann ja doch kein Arbeitgeber mit.

    LG Christine
     
  8. rumpelwicht

    rumpelwicht Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    25. November 2004
    Beiträge:
    1.849
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    am Fuße bayerischer Berge
    AW: Kindergarten, Tagesmutter etc.

    .......uuf, das sind ja "Preise" für den Kindergarten :piebts: :piebts: - wie war das mit der familienfreundlichen Familiepolitik. Jetzt mal im Ernst, wie soll sich denn das jemand mit einem Einkommen von 1700€ leisten.

    Wir zahlen für Luisa ab September von 8.00 - 14.30 im Monat 100€ zuzüglich 3 € Trinkgeld + 2 € Spielgeld, Mittagessen wird nach Verbrauch abgerechnet. Hier in Bayern (oder nur in Holzkirchen :maeh: ) sind die Beiträge gestaffelt, im Gemeindekiga + kirchl. gehts ab 80€ los.

    bei uns gibts für berufstätige mütter so eine art "kindermitfahrzentrale" - da helfen sich die kiga mütter untereinander
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...