Kindergarten .. länger oder nicht???

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Claudia, 28. September 2004.

  1. hallo!!

    ich habe da mal eine frage .. denke hauptsächlich wegen meinem gewissen!! :-D

    stefan sagt seit einiger zeit, er will länger im kindergarten bleiben! ich hole ihn um 13 uhr ab nach dem mittagessen ...

    er sagt dann meistens, "ich will noch fertig spielen" und die kindergärtnerin muß ihn dann fast rausschmeißen ect.

    ich werde ihn mal einen tag länger lassen (bis 15 oder 16 uhr oder so)
    und wenn er dann noch länger bleiben will - soll ich ihn dann jeden tag länger lassen??? (der kiga ist da ziemlich flexibel)

    ich bin ja zu hause ..... aber mit einem kleinen bruder ist es ja fad und ich kann auch ncht ständig mit ihm spielen und rausgehen wird auch immer kürzer (weil es langsam grau und grauslich draußen wird)

    stefan braucht andere kinder wie die luft zum leben und im kiga spielt er auch schön brav alleine!!! er fühlt sich dort wohl .. :jaja: :jaja:

    aber er muß ja nicht länger bleiben ...

    hmmmmmmm :-? :-? :-? :-?
    was würdet ihr tun??? (der aufpreis ist 40 euros für ganztags! also nicht allzu viel)

    lg
    claudia
     
  2. ich würds mal testen :jaja:
    und wenn die so flexibel sind dann mach doch 2 oder 3 lange tage und 2 oder 3 kurze tage :D
    würde das denn gehen :?:

    lg nach wien
     
  3. Fidelius

    Fidelius Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. Juli 2002
    Beiträge:
    15.773
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Probier es aus :jaja: !

    Wenn er von sich aus bleiben will, scheint es ihm ja sehr gut zu gefallen.
    Da brauchst du auch kein schlechtes Gewissen zu haben :) .

    teste es doch einen Tag und ihr könnte dann einen Tag in der Woche bestimmen, an dem er immer länger bleiben darf.

    GLG
     
  4. danke euch ..

    denke ich werde es einfach ausprobieren ..

    und hoffe, daß ich keine schlechte mutter bin, wenn ich stefan "abschiebe" ?????

    ein tag länger kostet 4 euros
    der aufpreis für den ganzen tag das ganze monat 40 euros!!!

    und der kiga ist wirklich so flexibel, daß man in der früh sagen kann, was man will ....

    lg
    clauda
     
  5. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.723
    Zustimmungen:
    71
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    Wenn, dann sind wir zu zweit! :jaja:

    Ariane forderte den Kontakt zu Kinder so stark ein, dass sie mit 14 Monaten in die Kita durfte (dank meines kleinen Nebenjobs). Sie liebt die Kita ... manchmal mehr als ihr Zuhause, wie es scheint. Denn das Abholen ist manchmal ein Graus. "Nein, Mama! Ich will noch nicht." Sie freut sich jetzt wie Bolle, dass sie ab Montag 2 Stunden länger darf. Dadurch, dass ich zeitweise nachmittag lange Vorlesung habe, muß sie halt bleiben.

    Auf der einen Seite krieg ich immer gesagt: "Sei froh, dass sie so gern geht und nicht weint!" Auf der anderen Seite zweifle ich an mir, ob ich was falsch mache, weil sie so gern geht und so gern lange bleiben will. :???:

    Probier es. Wenn es Stefan gefällt, kann es nicht falsch sein, zumal er es selber möchte.

    meint
    Andrea
     
  6. Silvia

    Silvia Showtalent

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    11.076
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Wenn Du ein schlechtes Gewissen hast, ihn 2 Stunden oder so länger im Kindergarten zu lassen, dann steigere die Zeit doch langsam.

    Wir haben Marie am Anfang in der Kita auch um 13 Uhr abgeholt und nachdem sie sich immer öfter beschwert hat daß sie noch bleiben wollte haben wir es auf 13.30 ausgedehnt. Dann auf 14 Uhr und schliesslich auf 14.30 Uhr.

    Es hat super geklappt, Marie war zufrieden und ein zufriedenes Kind hat auch eine zufriedenere Mama. :)

    LG

    Silvia
     
  7. Ich kann mich erinnern, dass ich manchmal auch gern länger geblieben wäre, meine Mutter hat mich immer gg. 14 Uhr abgeholt. Gerade danach beginnt die schönste Spielzeit, und auch Friedrich will jetzt manchmal nicht mitkommen, v. a. wenn die Kinder im Garten spielen. Aber nicht jeder Tag ist gleich schön, meist ist es nur die Angst "etwas zu verpassen". Es heißt ja nicht umsonst, man soll gehen, wenn es am schönsten ist. Insofern teste es halt mal aus und frag deinen Sohn dann, ob es ihm gefallen hat oder ob er lieber wieder eher nach Hause will. Ich kann mir schon gut vorstellen, dass es für ihn interessanter ist, mit anderen Kindern zu spielen als allein zu Hause, denn du bist ja mit dem Baby gebunden. Ich kann aber auch verstehen, dass du ihn gern bei dir haben möchtest: Wie wäre es, wenn du einen Nachmittag in der Woche für ihn allein reservierst und dann etwas mit ihm unternimmst, während das Baby woanders "geparkt" ist? Davon habt ihr beide mehr.
     
  8. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ich wuerd's nicht machen :nein:. Ich finde ein zuhause mit all der Langeweile und extensiven Beschaeftigung wichtig fuer junge Kinder. Wenn man ihnen das bieten kann, sollte man es auch tun.
    Das "das Kind will aber soooo gerne noch laenger bleiben" kann man auch als Ausrede sehen, sich nicht mit dem Kind beschaeftigen und auseinandersetzen zu wollen.
    Wenn mein Mann oder ich sowieso fuer eine Zeit "nur" zuhause waeren, kaeme fuer einen dreijaehrigen fuer uns kein Kindergartennachmittag in Frage; spaeter wuerde ich mich vielleicht auf 2 lange Tage breitschlagen lassen.
    Wir sind aber vielleicht auch selbstbewusst oder arrogant genug zu sagen, dass wir bestimmt die besten Betreuuer fuer unser Kind in der jungen Kindheit sind - denn nur wir lieben sie so sehr.
    Lulu
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...