Kinderbett-Frage

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Carmen, 24. Juli 2008.

  1. Carmen

    Carmen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    25. Juni 2007
    Beiträge:
    3.178
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo an alle, ich hab' da mal 2 Fragen zum Thema Kinderbett. Unser Sohn ist jetzt 2 Jahre und 7 Monate und vor knapp einem Jahr haben wir das Gitterbett zum Kinderbett (70 x 140cm) umgebaut. Allerdings haben wir damals einen Rausrollschutz angebracht. Meine Frage nun: wann glaubt ihr kann ich diesen Rausrollschutz weg machen? Und sollte ich dann die ersten Nächte eine Matratze neben das Bett legen, falls er doch rausfällt?

    Meine zweite Frage ist, ab wann haben eure Kinder ein größeres Bett (90 x 200cm) bekommen? Mein Mann meint das jetzige Kinderbett geht noch 2-3 Jahre. Ich habe da meine Zweifel. Wie seht ihr das?

    Bin gespannt auf eure Antworten.
     
  2. Dorli

    Dorli ohne Furcht und Tadel

    Registriert seit:
    24. Januar 2007
    Beiträge:
    9.225
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    daheim in la Eifel ;)
    AW: Kinderbett-Frage

    ICh hab zwar keine Antwort, aber mich interssiert das auch.
     
  3. Alena

    Alena Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    27. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.944
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rheinland
    AW: Kinderbett-Frage

    Es kommt vielleicht darauf an, wie unruhig das Kind schläft.

    Ninas Gitter haben wir irgendwann weggemacht, da war sie aber schon älter als 19 Monate. Vielleicht so knapp 2? Dann aber gleich ohne Rausfallschutz. Eine Matratze habe ich nicht davor gelegt, aber den Teppich dorthin gezogen und noch ein paar Kissen.
    War aber nicht nötig, Nina ist allerdings eh keine extrem unruhige Schläferin.

    Ihr großes 1x2m-Bett hat sie bekommen, als wir das Gitterbettchen für David brauchten, da war sie ca. 2 J 3M. Hat sofort super geklappt.


    Ach so, Nina hat eine Freundin die wird im Oktober 3 Jahre alt und schläft noch im Gitterbett:umfall:
    Allerdings bekommt sie nächsten Monat dann auch endlich ein größeres Bett!

    :winke:
     
  4. Carmen

    Carmen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    25. Juni 2007
    Beiträge:
    3.178
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Kinderbett-Frage

    Genau das unruhige Schlafen ist das, warum ich den Rausrollschutz noch nicht weggemacht habe. Ich hab echt Angst, dass er nachts rausfällt.
     
  5. Bianca

    Bianca Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. September 2007
    Beiträge:
    18.068
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Kinderbett-Frage

    :winke:

    Fabian ist viereinhalb und schläft mit seinen 1,05 m und knapp 18 Kilo noch in seinem 70 x 140 Bett.

    Das Bett hat allerdings keine Gitterstäbe mehr :) sondern ist zum Juniorbett umgebaut. Zusätzlich haben wir aber einen Rausfallschutz angebracht, den man einfach unter die Matratze schiebt. Ohne ist er doch ein paar Mal rausgefallen nachts. :umfall:


    Morgen bekommt er allerdings ein großes 90 x 200 m Bett, da es jetzt doch ein bisschen eng wird, da er immer zwei riesige Winnie Pooh´s mit im Bett hat. :nix:
     
    #5 Bianca, 24. Juli 2008
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juli 2008
  6. Carmen

    Carmen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    25. Juni 2007
    Beiträge:
    3.178
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Kinderbett-Frage

    @ Bianca: also du bist der Meinung, dass das kleine Kinderbett durchaus bis 4-5 Jahre geht? Ist denn dein Sohn nachts auch durch Bett"gewandert" oder war er eher ein ruhiger Schläfer? Ich denke aus einem größeren Bett würde meiner nicht so schnell rausfallen, wenn er nachts umherwandert im Bett, oder?
     
  7. Bianca

    Bianca Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. September 2007
    Beiträge:
    18.068
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Kinderbett-Frage

    Fabian schläft manchmal sehr unruhig und liegt halt dann quer im Bett oder verkehrt rum oder die Füße hängen draussen ... :rolleyes:

    Gut, in einem großen hätte er halt noch mehr Platz zum Wandern. :hahaha:

    Also wenn man nicht besonders große Kinder hat, denk ich dass so ein Juniorbett im Durchschnitt bestimmt bis vier Jahre nutzbar ist. :jaja:
     
  8. N.i.c.o.l.e

    N.i.c.o.l.e Buchdealer

    Registriert seit:
    1. März 2006
    Beiträge:
    10.438
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    auf'm Land
    AW: Kinderbett-Frage

    Josys Gitterbett war schon recht hinüber und man konnte es auch nicht mehr umbauen (gebraucht gekauft,ich konnte nur die 2/3 Stäbe raus nehmen) also bekam sie letztes Jahr zu Weihnachten,also mit ca. 2 1/2,ein Hochbett (so halbhoch) mit Rutsche.

    Tja die Rausfallschutzfrage erübrigt sich weil sie ja bei Hochbetten eh immer dran ist.
    Ich würde wohl selbst bei einem normalem Bett so ein Schutzgitter mit dran machen bis sie von selber sagt das sie es nicht braucht/möchte,einfach weil Josy auch eine total unruhige Schläferin ist.
    Wir haben aus dem Grund auch bei ihrem Hochbett ein Brett in die Lücke vom Leiteraufgang gemacht da der an ihrem Kopfende ist und ich immer Sorge hätte sie würde sich im Schlaf da "raus arbeiten".

    Sie lag übrigens letztens bei ihrer Patentante im Gitterbettchen was bei unserem laufendem Meter noch perfekt passte.

    Fazi:Hätten wir die Möglichkeit des Bettumbaus gehabt würde sie jetzt wohl immer noch in ihrem "Babybett" schlafen
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...