Kinderarztwechsel

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Rebecca, 23. September 2006.

  1. Rebecca

    Rebecca Pfiffikus

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Hagen
    Hallo zusammen,

    jetzt, wo es Vincenzo ja wieder erwischt hat, denke ich über einen Kinderarztwechsel nach. Unser bisherige KiA hatte ihm vor 3 Wochen ja nicht wirklich weiter geholfen.

    Ich würde gerne zum Vertretungsarzt wechseln, der gerade mal 10 Min. zu Fuß entfernt ist (unser KiA ist 45 Min. zu Fuß entfernt). Ich war bei ihm schon 3 mal zur Vertretung und finde ihn sehr nett. Auch Alessia war bei ihm ruhiger, meiner Meinung nach, als bei unserem jetzigen KiA.

    Nun habe ich allerdings mal gehört, dass die beiden Ärzte sich gegenseitig keine Patienten "ausspielen" wollen und man als Patient von Dr. D. nicht zu Dr. S. wechseln kann und umgekehrt.
    Das dürfte doch aber eigentlich nicht der Wahrheit entsprechen, oder?

    Ich habe im Internet noch "Profle" von beiden Ärzten gefunden, welche ich zu meiner Entscheidung noch mit einbeziehen möchte.

    Dr. D. (unser bisheriger Arzt):
    Berufsbezeichnung:
    Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin
    Tätigkeitsschwerpunkte:
    Asthmatraining; Psychosomatik

    Dr. S. (Vertretungsarzt)
    Berufsbezeichnung:
    Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, Arzt für Naturheilverfahren
    Teilgebiet/Zusatzbezeichnung:
    Akupunktur
    Tätigkeitsschwerpunkte:
    Allergologie; Sonographie; Naturheilverfahren

    Was meint ihr dazu?
    Ich finde, die zweite Beschreibung der Schwerpunkte hört sich doch gut an.

    Dr. S. hat auch eine Homepage. Wenn sich die gerne jemand ansehen möchte, um urteilen zu können, kann er sich gerne per PN melden.

    Liebe Grüße

    Rebecca
     
  2. Cornelia

    Cornelia Ex-Exilfriesin

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    30.697
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    4-Täler-Stadt
    AW: Kinderarztwechsel

    Hallo,

    wenn vor allem Allessia sich von diesem Arzt eher untersuchen lässt und nicht wie beim letzten, der ja eher vermuten musste, ob sie gesund ist ;-( würde ich versuchen zu wechseln - vor allem mit dem Argument des Fußweges.

    Rebecca, versuch es. Ruf an und mach nen Termin. Bring das Argument mit der Entfernung und zur Not, dass du dich nicht gut aufgehoben fühlst.

    Viel Glück.

    :winke:
     
  3. Rebecca

    Rebecca Pfiffikus

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Hagen
    AW: Kinderarztwechsel

    In erster Linie geht es mir nun erstmal um Vincenzo, der mittlerweile genauso panisch reagiert wie Alessia.

    Er braucht den Arzt nur zu sehen und fängt an zu weinen und will auf den Arm.

    Außerdem wurmt es mich, dass er letztes Mal nicht viel weiter was unternommen hat. Einen Pari Boy wollte/konnte er nicht verschreiben und dann wollte er "mal weitersehen".

    Nun ist Vincenzo nach 3 Wochen wieder krank (ich hoffe, dass wir heute Nacht nicht wieder im KH sind) und das kann es doch nicht sein.

    Liebe Grüße

    Rebecca
     
  4. Cornelia

    Cornelia Ex-Exilfriesin

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    30.697
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    4-Täler-Stadt
    AW: Kinderarztwechsel

    Dann versuch es doch einfach :bussi:

    Erzähl auch, dass deine Kinder sich von dem Arzt nicht mehr untersuchen lassen wollen und eben, dass du dich nicht ernstgenommen und nicht gut aufgehoben fühlst.
     
  5. Rebecca

    Rebecca Pfiffikus

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Hagen
    AW: Kinderarztwechsel

    Ich denke, das werde ich dann auch gleich Montag machen.

    Wie läuft das dann eigentlich ab? Fordert der neue KiA dann die Krankenunterlagen an? Der muss ja einen gewissen Überblick erhalten.

    Liebe Grüße

    Rebecca
     
  6. Cornelia

    Cornelia Ex-Exilfriesin

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    30.697
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    4-Täler-Stadt
    AW: Kinderarztwechsel

    Keine Ahnung. aber wahrscheinlich schon. Frag mal nach.

    :winke:
     
  7. MamivonPrinzTom

    MamivonPrinzTom Familienmitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Ruhrgebiet
    AW: Kinderarztwechsel

    Hi Rebecca!

    Ich bin der lebendige Alptraum eines jeden Kinderarztes......:hahaha:

    Tom war noch keine acht Monate alt, da hatte ich bereits den 4.!!!! Kinderarzt. Die Gründe zum Wechseln lagen unterschiedlich, der erste schickte uns immer nur zu seinem Kollegen, der zweite war so weit weg, dass ich nur mit dem Auto dorthin kam, der dritte behandelte Tom anders als mir lieb war und zum guten Schluß habe ich eine nette Ärztin gefunden, mit der ich jetzt schon seit fast anderhalb Monaten sehr zufriedne bin!!!:bravo: :bravo:

    Ich habe mir immer alle Unterlagen (es sind einige bei uns) in Kopie dabei bzw. fertige einen Ordner mit den Kopien an, wenn ich zu einem anderen Arzt gehe (neulich hatten wir einen Termin im SPZ, da brauchten wir alle Unterlagen wieder!) D.h. Du kannst deinen jetztigen Kinderarzt bitten, Dir sämtliche Ergebnisse zu kopieren und auszuhändigen (würde den Arztwechsel offen ansprechen und es mit dem zu weiten Weg begründen)
    Ansonsten, wenn noch gar keine großen Ergebnisse gelaufen sind (bei uns stehen dort sämtliche Allergietest und sonstige Ergebnisse von verschiedensten Untersuchung), würde ich so wechseln und den neuen Arzt dann direkt gewissen Sachen machen lassen.
     
  8. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.735
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Kinderarztwechsel

    Ich habe auch schon einmal gewechselt, weil Marek bei dem Arzt sehr unruhig war und ich auch nicht mit ihm klar kam. Da habe ich gar nichts begründet und wurde auch nicht gefragt.

    An Deiner Stelle würde ich auch einfach sagen, dass dir der Weg mit zwei kranken Kindern einfach zu weit ist.

    :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. Kinderarztwechsel

    ,
  2. kinderarztwechsel begründen

Die Seite wird geladen...