Kinder und Katzen

Dieses Thema im Forum "Hund - Katze - Maus" wurde erstellt von MajaundAmelie, 17. August 2006.

  1. MajaundAmelie

    MajaundAmelie Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    1.992
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rehlingen
    Hallöchen zusammen,
    ich bin mir nicht sicher ob ich das Thema nicht in besser in Ratgeber eröffnet hätte. Wen dem so ist, bitte verschieben.

    Also Amélie ist jetzt 22 Monate und sie erzählt mir schon seit Wochen, dass sie umbedingt eine Katze möchte. Allerdings bekommen wir ja im Oktober noch ein Baby.

    Welche Erfahrungen habt ihr denn mit so kleinen Kindern und Katzen? Ich bin mir nicht so sicher, schon alleine wegen dem Baby halt ichs evtl. für etwas gefährlich.

    Habt ihr irgendwelche Tips. Was würdet ihr denn tun?

    LG
    Mariana
     
  2. suchtleser

    suchtleser Hühnerflüsterin

    Registriert seit:
    19. Februar 2006
    Beiträge:
    6.881
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bodenseekreis
    AW: Kinder und Katzen

    Auch ir hätten gerne eine Katze, ich finde aber dass Junior mit 2 Jahren noch ein wenig zu klein ist. Haben würde er schon auch ganz gerne... :)

    Ausserdem wäre unsere dann eine reine Hauskatze und das möchte ich auch nicht. 1. wegen derArbeit 2. wegen derGeruchsbelästigung und 3. wegen dem Tier selbst.

    Ich würde warten bis das Baby etwas älter ist, da kommt doch Arbeit genug auf dich zu.
    Kommt auch noch drauf an wie ihr die halten wollt. Reine Hauskatze oder freilaufend...

    Gefährlich finde ich das nicht, vieleicht ein wenig die hygienischen Aspekte bei freilaufenden Katzen und dem Baby...aber ansonsten wüsste ich nicht warum nicht.

    Erfahrungen mit Kindern und Katzen habe ich aber keine :) .
     
  3. Röschen

    Röschen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    16.300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlicher Wetteraukreis
    AW: Kinder und Katzen

    Hallo Marianna,

    bei mir waren die Katzen schon vor dem Kind da, und es gab nie Probleme.

    In der Schwangerschaft hat sich der Kater auch sehr gerne auf meinen Bauch gelegt und ganz laut geschnurrt :)

    Erne geht eigentlich prima mit den Katzen um, er hilft beim Füttern, streichelt sie auch sehr gerne und leidet mit, wenn Mama Krallen schneidet.

    Aber die Katze sollte auf keinen Fall wegen dem Kind angeschafft werden, weil sie einfach noch zu klein ist, sich wirklich alleine um die Katze zu kümmern, das müsst ihr dann schon tun!

    Leider nur kurz

    Rosi
     
  4. bifi1303

    bifi1303 Pimpelmoser

    Registriert seit:
    13. Juli 2005
    Beiträge:
    1.132
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Kinder und Katzen

    ich hatte schon 4katzen vor ville.
    alles läuft reibungslos und es gab auch nie probleme als ville noch ein säugling war.
    solange die kinder nicht den kot essen, gibt es keine gefahr vwg toxoplasmose. für dich in der ss auch nicht.
    meine kätzchen haben sih auch nicht auf ville gelegt höchstens an den füßen und haben es sich gemütlich gemacht.
    eine katze bedeutet aber auch viel arbeit und braucht viel aufmerksamkeit, besonders wenn eine allein gehalten wird.
    sie machen viel kaputt wenn sie noch jung sind und wenn sie spielen haben die kätzchen im jungen alter noch nicht das gefühl wvg kratzen oder beißen.
    gerade wenn die krallen/zähnchen an die haut kommen zieht man automatisch weg und verschlimmert die kratzstelle.
    sie braucht einen krratzbaum, klo, futterstelle etc.
    am besten du holst dir ein wenig lektüre oder schaust ein wenig im net um dir weitere infos zu holen.
    stehe dir aber auch gern zur verfügung.
     
  5. kolibri

    kolibri Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.057
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Kinder und Katzen

    Hallo,

    unser Kater war bereits vor beiden Kindern da, quasi als "Erstgeborener". Es gab auch bei uns nie Probleme. Wir mussten nur die Türklinken umdrehen, da unser Kater die Angewohnheit hat, sich die Türen selber zu öffnen und er so auch ab und an ins Kinderzimmer verschwunden ist, um sich dort gemütlich ins Kinderbettchen zu legen. Aber das war auch schon alles.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...